Quitte [Cydonia oblonga]


Botanischer Name
Cydonia oblonga
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Quitte - Einleitung

Allgemeine Informationen

Cydonia oblonga. Rosengewächse. Bäumchen oder Sträucher.Cydonia oblonga, Quitte

Quitte - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Tiefgründige, humose, basenreiche, etwas lehmhaltige, leicht saure, auch trockene Böden. Leichter, durchlässiger Boden muss mit viel Kompost verbessert werden und ständig eine Mulchschicht bekommen.

Lage

Warm, sonnig. Geschützte Lage ist besonders wichtig.

Gern wachsen sie auch in Wassernähe.

Aufzucht

Früher wurden für kleine Stämmchen meistens Unterlagen aus Weiß- oder Rotdorn verwendet, da die Quittenwurzeln stark frostempfindlich sind. Allerdings ist die Lebensdauer dann etwas kürzer. Wegen der erhöhten Feuerbrandgefahr werden sie nicht mehr verwendet. Heute nimmt man in der Regel Quitte A, Cydonia MA. Die kleinen Bäumchen werden zwischen 2 - 3 m hoch und breit.

Quitten sind meistens selbstfruchtbar und blühen spät. Baumscheibe immer mit organischem Material bedeckt halten. Nicht hacken oder graben, vor allem bei schwachen Unterlagen. Keine stickstoffbetonte Düngung. Größe maximal 6 - 8 m, Raumbedürfnis 2 x 2 m. Kann auch als kleiner Baum mit Trichterkrone gezogen werden. Regelmäßiger Schnitt ist nur bis zur Kronenbildung erforderlich, dann nicht mehr, da die Quitte an den Zweigenden trägt. Dann nur die Jahrestriebe einkürzen und querstehende Zweige entfernen. Alle 5 - 6 Jahre Krone auslichten, alle 10 - 12 Jahre ein Verjüngungsschnitt. Blüte 5 - 6.

Zierquitten: Die eigentliche Sensation der Zierquitten sind die Blüten. Man bepflanzt sie an Orten, die häufig begangen werden oder in große Pflanzkübel. Alle Zierquitten sind nicht nur zur Zierde, sondern gehören zu den wichtigsten Bienennähr- und Vogelschutzgehölzen.

Wühlmausstop durch Einsaat von Kapuzinerkresse.

Ernte

Ernte nicht vor Mitte 10 im trockenen Zustand, aber vor dem Frost, sonst bekommen sie braune Flecken. Gefrorene Früchte erst nach Auftauen abnehmen. Früchte sollten gelb gefärbt und glänzend sein und vom Baum fallen. Pflückreif, wenn die Fruchtfarbe von gold- nach zitronengelb umschlägt.

Ausgewachsen bringt der Baum etwa 50 - 100 kg Früchte hervor. In Kübeln sollte man besser Quitten als Strauch heranziehen.

Quitten müssen 2 - 4 Wochen im Hause nachreifen, aber nicht zusammen mit Äpfeln und Birnen (die Quitten überlagern den Geruch anderer Obstsorten). Werden sie über 4 Wochen gelagert, verbräunen sie und verlieren an Gelierfähigkeit.

Nachbarschaften-Mischkultur

Man sollte alle Quitten mit den blauen und weißen Traubenhyazinthen (Muscari) unterpflanzen - es gibt keinen besseren Partner.

Quitte - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten


Quitte - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

  • Elly Mossel blüht feuerrot und großblütig, es handelt sich allerdings um die etwas kleineren Früchte. Verstärkt wird der Eindruck durch eine zweite Blüte im Spätsommer.
  • Jet Trail gehört zu den wenigen fast dornenlosen Sorten. Sie trägt zahlreiche weiße Blüten, sie sind aber erst ab April zu bewundern.
  • Nivalis blüht auch schneeweiß. Der kleine Busch erreicht eine Höhe und Breite von 1m. Die Schale ist tiefgelb.
  • Pink Lady trägt von April bis Mai unzählige dunkelrosafarbene Blüten und stellt im Herbst gelbgrüne Früchte zur Schau.
  • Quitte Cydonia.

Cydonia robusta birnenförmige Edel-Quitte. Hohe und früh einsetzende Erträge und große Früchte mit leuchtend gelben Schalen und cremegelben Fruchtfleisch sind die Kennzeichen dieses mittelstarken, halbaufrecht wachsenden Obstbaumes. Pflückreife Anfang bis Mitte Oktober. Früchte von Oktober bis November verwendbar und für alle Verabeitungsarten bestens geeignet. Keine Rißbildung am Stielholzansatz. Selbstbefruchtend. Sehr widerstandsfähig gegen Feuerbrand, Blattflecken und Mehltau. (A&S).

Quitte - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Die Früchte enthalten viel Gerbsäure, Pektine (!), Vitamin B1,2, C und Niacin. Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor.

Zubereitung

Das Fruchtfleisch der Apfelquitten ist aromatischer, härter und trockener als das der birnenförmigen Früchte. Sie sind auch weniger frostempfindlich. Birnenquitten haben weniger Steinzellen und deshalb ein weicheres, saftiges Fruchtfleisch, das Aroma ist schwächer. - Empfehlenswerte Sorten sind die Apfelquitten Konstantinopeler (gute Frosthärte, selbstunfruchtbar, äußerlich gefurcht) und Riesenquitte von Leskovacz (sehr große, späte Früchte mit weißem Fleisch, äußerlich gefurcht, nicht selbstfruchtbar). Birnenquitten: die Bereczkiquitte (frostempfindlich, starkwüchsig, reich tragend), Champion (reift am frühesten, kleine Früchte, selbstfruchtbar, frostfestes Holz) und die Portugiesische Quitte (Gelbes Fleisch, feines Aroma, Holz frostempfindlich, besonders empfehlenswert), Vranja (nicht selbstfruchtbar).

Quitten werden nicht roh genossen, sondern gekocht und zu Gelees und Likören verarbeitet.

Zierquitten: Auch die kleineren Quittenbäumchen gehören zu den Gehölzen, die richtiges Quittenformat haben. Fast alle Sorten sind essbar. Man verkocht sie zu Marmelade und/oder Gelee, der Saft wird auch als Ersatz für Zitronensaft verwendet. Es kam bereits vor 200 Jahren nach Europa.

Quitte - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Hoher Gehalt an Pektinen.

Volksmedizin

Quitten senken den Cholesterinspiegel.

Von Galen wird behauptet, daß er auch Quittenmedizin verschrieb. Sie besteht aus Quitten, Ingwer, Essig, Pfeffer und Honig, und sollte ein paar Stunden als Sirup vor dem Essen eingenommen werden.

Quittensaft soll gut sein bei Gicht, Verstopfung und Husten.

Quitte - Weiteres Wissenswertes
Nutzung