Ungleicher Holzbohrer [Anisandrus dispar]


Botanischer Name
Anisandrus dispar

Allgemeines

Schadbild

Apfelbäume, Birnbäume, Kirschbäume, Pflaumen-Zwe.., Quittenbäume. Anisandrus dispar. Borkenkäfer, der große Schäden an Holz und Borke verursacht. Weibchen bis 5 mm groß, lange Flügel, dkl.-braun bis schwarz. Männchen 2 mm groß, ohne Flügel, Körper wie Halbkugel gewölbt. Weibchen bohrt 4-5 einen Hauptgang in das Holz, meistens nahe einer Gabelung, und von dort aus Seitengänge. Eiablage 4-6. Junge Käfer schlüpfen 7-8, überwintern in den Gängen.- Runde Bohrlöcher in der Rinde sichtbar, sie löst sich leicht ab. Bei Kirschen kann Gummifluß entstehen. Kirschbäume: Alle Laubgehölze sind gefährdet.

Vorbeugung

Apfelbäume. Abgestorbenes sofort abschneiden und verbrennen. Bohrlöcher zukleben. Holzbohrerfallen aufstellen ab Anfang April bis Mitte Mai. Füllung mit Alkohol, Bezug über die Pflanzenschutzämter. Rote Leimfallen aushängen

Birnbäume, Kirschbäume. Löcher sofort nach Sicht zukleben mit Insektenleim. Ggf. ganze Äste absägen und verbrennen.

Quittenbäume. Abgestorbenes sofort abschneiden und verbrennen. Bohrlöcher zukleben. Holzbohrerfallen aufstellen ab Anfang April bis Mitte Mai. Füllung mit Alkohol, Bezug über die Pflanzenschutzämter. Rote Leimfallen aushängen

Bekämpfung

Apfelbäume. Junge Stämme mit starkem Papier einwickeln 4 - 10. Stammanstrich im Frühjahr besonders dick ausführen

Birnbäume, Kirschbäume. Vögel anlocken. Pflegehinweise beachten. Junge Bäume mit dickem Papier oder Stoffbahn umwickeln. Holzbohrerfallen mit Alkohol aufstellen ab A 4, über Pflanzenschutzämter erhältlich.

Quittenbäume. Junge Stämme mit starkem Papier einwickeln 4 - 10. Stammanstrich im Frühjahr besonders dick ausführen