Sitkafichtenlaus [Liosomaphis abietinum]


Botanischer Name
Liosomaphis abietinum

Schadbild

Fichtenröhrenlaus. Liosomaphis abietinum. Grüne Laus mit roten Augen, 1 - 2 mm, befällt Blau-, Omorika- und Sitkafichte. Überwinterung als Blattlaus oder Ei. Im Frühjahr und Herbst ist der stärkste Befall. Auf den Nadeln entstehen zuerst gelbe Flecken, dann werden die Nadeln von innenher braun und fallen ab.

Douglasien. Die Läuse sind grün mit roten Augen, etwa 2 mm lang. Sie saugen meistens an der Unterseite der Nadeln, vor allem im Frühjahr und Herbst. Sie besiedeln die Douglasien immer von innen nach außen und von unten nach oben.

Fichten. Gefährdet sind vor allem Blau-, Omorika- und Sitkafichten, manchmal auch Douglasien und Tannen. Die Läuse sind grün mit roten Augen, etwa 2 mm lang. Sie saugen meistens an der Unterseite der Nadeln, vor allem im Frühjahr und Herbst. Sie besiedeln die Fichten immer von innen nach außen und von unten nach oben. Bei starkem Befall werden auch die Jungtriebe erfaßt. Überwinterung als Laus oder Ei. Die Läuse saugen auch im Winter bei mildem Wetter. Außer dem Saftentzug ist die Absonderung von giftigem Speichel schädlich für die Bäume. - Befallene Nadeln haben gelbe Flecken, sie werden braun und dann abgeworfen (außer Omorikafichte).

Vorbeugung

Fichten. Natron, Salmiakgeist. Spruzit 0,1% oder Neudosan 2%. Weißöl. Schädlingsfrei Naturen. Kokosseife (Biofa). Niem.

Bekämpfung

Douglasien. Fichten. Ab Februar Bäume auf Befall untersuchen: Unter den inneren Teil eines älteren Zweiges ein weißes Papier oder die Hand halten und dann kräftig und mehrmals an den Zweig klopfen. Schon 6 Läuse zeigen zu starken Befall an. Boden lockern, regelmäßig gießen, Brennesseljauche gießen. Marienkäfer fördern. Etwas Kompost oder angewelktes Gras den ganzen Sommer über auf die Baumscheibe geben. Mistkompost oder Basaltmehl (1 Handvoll je qm) flach einarbeiten. Algenkalk. Vor dem Austrieb spritzen mit Weiß- oder Rapsöl.

Abwehr: Natürlicher Feind ist der Marienkäfer. Stickstoffbetonte Düngung vermeiden. Kompost und Algenkalk oder Basaltmehl (1 Handvoll je qm) einarbeiten. Mulchen der Baumscheibe. Brennesseljauche gießen. Promanal vor Austrieb spritzen oder Schädlingsfrei Naturen, Kokosseife (Biofa). Neudosan. Spruzit. - Nadelfall kann auch andere Ursachen haben wie Frost, Trockenheit und Umweltbelastungen.