Spruzit Schädlingsfrei AF


Spruzit Schädlingsfrei/AF.

Spruzit Schädlingsfrei/AF ist ein Spritz- oder Stäubemittel aus Natur-Pyrethrum (aus afrikanischen Margeriten) ohne synthetische Zusätze (Synthetische Pyrethroide sind nicht ganz ungefährlich, sie sind im biologischen Anbau nicht zugelassen, z.B. Permethrin, Tetramethrin, Transfluthrin, Vapothrin). Ggf. mit Zusatz Piperonylbutoxid aus Sassafrasöl. Kontaktgift. Bienenungefährlich, jedoch fischgiftig und giftig für Reptilien. Wird innerhalb 48 Stdn. abgebaut.

Spritzungen mit 40° warmem Wasser, vor allem bei kühlem Wetter, erhöht die Wirkung. Einsatz am besten abends, damit Nützlinge nicht mit getroffen werden, gegen fressende und saugende Schädlinge wie Apfelsägewespen, Blattläuse, Erdflöhe, Frostspanner, Gespinstmotten, versch. Käfer, Kohlweißling, Lilienhähnchen, Raupen, Rosenblattwespe, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliege, Zikade usw. Als Staub angewendet im Gemüsebau gegen: Blattläuse, beißende Insekten an Porree und Salat. Blattläuse an Spinat und Bohnen (außer mehliger Kohlblattlaus). Kartoffelkäfer und -larven. Im Freiland gegen Blattläuse und beißende Insekten, ausgenommen Wollläuse, gallenbildende Nadelholzläuse, blattminierende Kleinschmetterlinge. Spritzung gegen beißende und saugende Insekten im Obst- und Zierpflanzenanbau (nicht bei Erdbeeren), außer Blutlaus und Birnblattsauger. Nicht anwendbar gegen Gallmücken, blattminierende Kleinschmetterlinge, Rüsselkäfer, Schalenwickler. Wartezeit im Gemüseanbau 7 Tage, im Obstbau 3 Wochen.