Clematis [Clematis]


Botanischer Name
Clematis
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Waldrebe, immerwährende Schlingpflanze
Clematis - Einleitung

Allgemeine Informationen

Clematis. Hahnenfußgewächse. Ausdauernde Rankpflanze.

Clematis, Waldrebe
Clematis, Waldrebe
Bild: Botanikus

Es kommen mindestens 200 Arten vor.

Viele Clematis sind auch für die Fassadenbepflanzung geeignet, z.B. Nelly Moser, besonders für Nordlagen. (Nelly Moser leidet allerdings unter der Clematiswelke).

Bienen- und Hummelnährgehölz.

Der Saft der Clematis (Protoanemonin) reizt Schleimhäute und sollte nicht an Wunden kommen.

Clematis - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden durchlässig, sand- und etwas kalkhaltig, nährstoffreich, locker, etwa pH 5,5 - 6.0, nicht zu sauer. Höhe bis 12 m, Wurzeltiefe bis 1,5 m. Humoser Lehmboden ist besonders günstig, weniger geeignet sind schwere Lehm- oder Tonböden, wenn sie zur Staunässe neigen. Pflanzgrube 40 x 40 x 40 cm, groben Sand oder Kies hinzufügen, Kompost oder Rindenhumus. Ggf. Dränage im unteren Bereich anbringen.

Lage

Die Pflanze liebt die Sonne, jedoch muss der Fuß mit einer dicken Mulchschhicht aus Rindenmulch oder Splitt gegen Sonneneinwirkung geschützt werden. Schattenspendende Begleitpflanzen sind nur unnötige Wurzelkonkurrenz. Unter diesen Umständen ist die Gefahr des Clematis-Sterbens weitgehend gebannt. Durch diese Überdeckung wird auch die Gefahr von Wurzelbeschädigung ziemlich eingeschränkt, worauf die Clematis sehr empfindlich reagiert.

Aufzucht

Möglichst im frühen Herbst pflanzen, sonst 4 - 5, Triebe auf 10 - 30 cm zurückschneiden, jedoch im Frühjahr blühende Sorten erst nach der Blüte. Dadurch werden sie buschiger. Gekaufte Waldreben sollten nicht beschädigt sein, der untere Haupttrieb leicht verholzt, so dass Schnecken ihn in Ruhe lassen, und die Wurzelenden weißlich.

Pflanztiefe etwa 10 - 15 cm, etwa 7 cm tiefer als vorher, es sollten mindestens zwei Augenpaare vom Boden bedeckt sein. Dies gilt vor allem für Clematis viticella und Clematis texensis. Clematis alpina, montana, orientalis werden nicht ganz so tief gepflanzt, so dass der Wurzelballen nur leicht mit Erde bedeckt ist. Am besten den Wurzelballen schräg mit Richtung zu einer Rankhilfe einsetzen, so dass der untere Teil des Haupttriebes mit Erde bedeckt wird und später zusätzliche Wurzeln bilden kann.

Unverholzte Triebe gegen Schnecken schützen, z.B. durch scharfkantigen Kies. Viele Klematiswurzeln können sich nicht gegen das Wurzelwerk von Nachbarn durchsetzen. Sie bekommen zuwenig Wasser. Davor schützt ein Plastiktopf, aus dem vorher der Boden herausgeschnitten wurde.

Clematis nimmt gern Rankhilfen an, eine Südwand ist aber ungeeignet, alle anderen sind geeignet, selbst die Nordwand, auch wenn man hier mit geringerer Blütenbildung rechnen muss. Spanndrähte sollten einen Wandabstand von mindestens 10 cm haben. Pflanzabstand zur Wand mindestens 50 cm. Die Rankhilfe sollte knapp dieselbe Höhe haben wie die Clematis, umgefallene Spitzen blühen nicht oder kürzer, der Durchmesser darf höchstens 25 mm sein, sonst müssen die Ranken von Hand geführt und fixiert werden. Will man eine Clematis verbinden mit einem Baum, sollte man einen Eimer ohne Boden benutzen und den dann etwa 2 - 3 m vom Baum entfernt einbauen. Man sollte aber die Pflanze dann mit einem Seil an dem untersten Ast befestigen.

Erst im dritten Jahr ist die Clematis erwachsen und gelangt zur vollen Blüte. Düngung nur mit Kompost, am besten im Frühjahr, etwa April und Juni.

Clematis viticella sind besonders widerstandsfähig gegen die Clematiswelke.

Schnitt:

  • Wildformen und Zuchtformen, die an vorjährigen Trieben im Frühling blühen, werden nicht oder nur dann zurückgeschnitten, wenn ihre Blühwilligkeit nachlässt, die Triebe zu dicht stehen, überlange Triebe gebildet werden oder ihrem Wachstum Einhalt geboten werden soll, und zwar werden sie dann direkt nach der Blüte geschnitten. Blütezeit 4/5 z.B. Alpenwaldrebe Clematis alpina, Großblumige Waldrebe Clematis macropetala und Berg-Waldrebe Clematis montana.
  •  
  • Frühjahrs- und Spätsommerblüher blühen an den vorjährigen Kurztrieben und anschließend an den diesjährigen Langtrieben. Etwa die Hälfte der kräftigsten Vorjahrstriebe bleibt ungeschnitten, die schwächeren Vorjahrstriebe werden um 1/3 bis 1/2 gekürzt. Dadurch gehen viele Frühjahrsblüten verloren, aber gleichzeitig wird die Pflanze stimuliert, neue Blütentriebe zu bilden. Diese erscheinen dann im Herbst. Es handelt sich hier ausnahmslos um Hybriden. Waren die Blüten im Frühjahr gefüllt, so sind sie im Herbst einfach blühend. In letzterem Falle kürzt man die Seitentriebe um die Hälfte, um reicheren Blütenansatz zu erzielen. Das trifft zu auf viele Hybriden mit großen Blüten wie Barbara Jackman, Dr. Ruppel, Duchess of Edinburgh, H.F. Joung, Königskind, Lasurstern, Miss Bateman, Mm. Le Coultre, Mrs. James Mason, Multiblue, Nelly Moser, Niobe, Piilu (Blühkräftigste hellrosa unter den Waldreben bekannt, sie blüht durch bis zum Herbst, 5 - 9. 2 m Größe), Proteus, The President (großblumige, blaue Clematis, reich- und lange blühend, 6 - 9. Bis zu 3 m Höhe), Rouge Cardinal, sie blühen durchgehend von Juni - September, nur einblütig, Ville de Lyon, Vyvian Pennell. Der Kardinal ist nicht aufgeführt, die rote Blüte ist längst nicht immer willig. Duo-Waldrebe Ville de Lyon & Nelly Moser 5 - 6 und 8 - 9. Höhe etwa 2 - 3 m. Dunkelrot und weiß mit zarten Streifen.
  •  
  • Sommer- und Herbstblüher (Frühjahr, etwa 5/6/7, und Spätsommer, 8/9). Sie blühen nur an den diesjährigen Trieben. Rückschnitt im Frühjahr auf 20 - 40 cm Höhe über dem Boden. Auch ein leichter Rückschnitt im November/Dezember ist möglich und ein starker Verjüngungsschnitt im Abstand von 5 Jahren. Dazu gehören Clematis fargesii, flammula, orientalis, rhederiana, tangutica, texensis, triternata, viticella mit Sorten und einigen Hybriden wie Ascotiensis, Comtesse de Bouchaud, Franziska Maria, Gipsy Queen, Hagley Hybrid xxx, Huldine (Starkwüchsig), Jackmanii, Lady Northcliffe, Perle d'Azur (Starkwüchsig), Romantika, Rouge Cardinal, Rüütel, Star of India.

Hybriden schneiden:

  • Blütezeit 5/6: Blüten entwickeln sich an den Vorjahrstrieben. Gleich nach der Hauptblüte Abgestorbenes und Schwaches entfernen.
  • Blütezeit 6/7: Sie blühen an langen Seitentrieben des alten Holzes, bilden aber auch junge Triebe aus, die die Blütezeit bis in den September verlängern können. Im Frühjahr 2 - 3 die Vorjahrstriebe 3 cm über dem obersten ausgebildeten Knospenpaar abschneiden.
  • Blütezeit 7/9: Im Vorfrühling die Pflanze auf etwa 70 - 75 cm zurückschneiden, sie blüht nur an den neu entwickelten Trieben. Ist die Clematis in einen Baum hineingewachsen, kann man die Blütezeit verteilen auf längere Zeit, indem man die Triebe unterschiedlich lang abschneidet.

Fruchtstände werden immer sofort entfernt.

Die kürzeren Waldreben eignen sich auch für Topfbepflanzung, evt. zusammen mit einer Rose, auch hier ist Wurzelbeschattung und Dränage ganz wichtig. Überwinterung kalt oder eingegraben. Nach einigen Jahren umtopfen in einen größeren Kübel, Wurzelbeschädigung vermeiden.

Verbindung mit Rose: Wählen Sie eine Clematis-Art, die jedes Jahr einen Rückschnitt braucht bis zum Boden. So kann die Rose regelmäßig aufatmen.

Überwinterung

Winterschutz nur für Jungpflanzen und Hybriden erforderlich, trockenes Laub aufschichten.

Vermehrung

Vermehrung durch Ableger, Absenker, Kopfstecklinge.

Im Sommer Steckling aus festem, aber unverholztem Trieb gewinnen; 12 - 15 cm lang, zwischen zwei Blattansätzen schneiden, die Blätter bis auf eines entfernen, mit Wurzelmittel behandeln und wie üblich in Sand/Erde-Gemisch stecken. Siehe auch 'Vermehrung' .

Nachbarschaften-Mischkultur

Pflanzengemeinschaft mit Goldregen, Kreuzkraut, (Strauch-)Rosen, Schneeball, Wasserdost, Zaubernuss und anderen Gehölzen. Sie vermischen sich auch gern mit Eiben, Feuerdorn, Flieder, Kirschlorbeer und Rhododendron (Pflanzloch außerhalb des sauren Bereichs). Boden stets feucht halten, dicke Mulchschicht hilft.

Clematis - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten


Clematis - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Sorten:

1) Alpinas + Macropetalas.

Sie mögen keinen heißen Standort und sind sehr empfindlich gegenüber Staunässe bzw. sehr schweren Boden. Im letzteren Falle muss mit einer Erkrankung durch Phytophthora gerechnet werden. Die Wuchshöhe liegt zwischen 2 - 4 Metern. Optimal für halbschattige, trockene Standorte.

Clematis alpina. Alpenwaldrebe. Wildart aus den Alpen, Blüten glockig, nickend, hellblau bis lila, 5 - 5, 300 cm. Sie überdeckt Mauern und Zäune. Sie müssen nicht wie andere Waldreben Blüten jährlich geschnitten werden. In den ersten Lebensjahren sollte ihnen die Gartenschere möglichst ganz erspart werden. Erst im Alter, wenn die Clematis zu vergreisen droht, lichtet man ältere Triebe aus, indem man sie im Ansatz abschneidet. Die beste Zeit für den Schnitt ist der Juni nach der Blüte. So bleibt der Pflanze noch die Zeit, um Knospen für das nächste Frühjahr anzulegen. Der Rückschnitt sollte sich auf wenige Triebe beschränken und besser auf mehrere Jahre verteilt werden. Sie stehen auch gern im Halbschatten.

Blue Prinzess, Blüte blau, gefüllt.

Clematis alpina Constance, kräftiges Rosa, erscheint halbgefüllt.

Francis Rives, Blüte tiefblau. Sehr empfehlenswert. Höhe bis 3 m. Blüte 4 - 6 cm. April - Juni. Tiefblau. Schnittkategorie 3). Kordes.

Frankie, mittelblaue Blüte mit 5 cm langen Blütenblättern - innen hell.

Ruby. Höhe bis 2,5 m. Blüte 4 - 6 cm. April - Juni. Dunkel purpurrosa. Schnittkategorie 3). Verträgt Schatten und trockene Standorte. Kordes.

Columbine, Helsingborg, Pamela Jackman, Willy.

Clematis macropetala. Wildart aus China/Mongolei mit gefülltem, blauem Glöckchen.

Markham's Pink, pinkfarbenes, gefülltes Glöckchen. Höhe bis 2,5 m. Blüte 4 - 6 cm. Blütezeit April - Mai. Rosa. Kordes. Schnittkategorie 3).

White Swan, weißes, stark gefülltes Glöckchen. Es gibt eine Vielzahl von Sorten, die alle bei Beachtung der oben genannten Standortbedingungen empfehlenswert sind.

 

Montana-Gruppe.

Sie sind sehr verbreitet, haben aber enorme Frostprobleme. Stark wachsende Vertreter, die im Extremfall bis zu 10 Metern hoch werden können. Ein warmer, geschützter Innenhof und viel Platz stellen den optimalen Standort dar. Gute Partner für große Bäume. Sie müssen nicht wie andere Waldreben jährlich geschnitten werden. In den ersten Lebensjahren sollte ihnen die Gartenschere möglichst ganz erspart werden. Erst im Alter, wenn die Clematis zu vergreisen droht, lichtet man ältere Triebe aus, indem man sie im Ansatz abschneidet. Die beste Zeit für den Schnitt ist der Juni nach der Blüte. So bleibt der Pflanze noch die Zeit, um Knospen für das nächste Frühjahr anzulegen. Der Rückschnitt sollte sich auf wenige Triebe beschränken und besser auf mehrere Jahre verteilt werden. Sie stehen auch gern im Halbschatten.

Clematis montana Rubens. Häufigste Sorte in zartrosa mit weiß, einfach, 5, zart duftend, 400 - 500 cm. Fliederfarben, reich blühend, extrem schnellwachsend. Absolut winterhart. Sonne - Schatten. xxx

Mayleen. Tolle Rubensfarbe mit bestem Vanilleduft.

Tetrarose. Kräftiges Rosa, große Blüte und würziger Duft, broncefarbener Austrieb. 5. 500 cm.

Broughton Star. Gefüllte Sorte in kräftigem Rosa, rotlaubiger Austrieb.

Grandiflora. Großblumige, reinweiße Herkunft aus Nordindien.

Bergwaldrebe, Blüte rosa, violett, weiß, 5, 500 - 700 cm. Kleine Blüten, dafür eine Vielzahl.

Superba, weiß blühend, sonst wie Rubens. xx

Wilsonii. Höhe Bis 9 m. Blüte 3 - 5 cm. cremeweiß. Schnittkategorie 3). Kordes.

Majorie. Bis 9 m. Blüte 3 - 5 cm. Juni - Juli. Cremerosa. Schnittkategorie 3). Kordes.

Anemonenwaldrebe Elizabeth. Liefergröße ca. 30 cm, Topfballen 5 - 6. Höhe über 5 m hinaus. Sie gehört zu der ausgewählten Gruppe der Duft-Clematis. Die 4 Blütenblätter stehen wie Windmühlenflügel zueinander. Besonders bei Sonnenschein entströmt der Blütenmitte der typische Vanille-Duft. Im Wonnemonat Mai entsteht durch Unmengen von bis zu 7 cm großen Blumen eine riesige Blütenwolke.

Lasurstern, Blüte blau, groß, 5 - 6 + 8 - 9, 300 cm. Für alle Lagen. Sonne, Halbschatten. Leichtes Rankgitter reicht. xxx

Pink Perfection, Blüte pinkfarben, einfach aber reich blühend, zart nach Vanille duftend, 5, 500 cm. Empfehlenswert.

Rubens, Anemonen-Waldrebe, reicher Blütenbehang, rosa, handtellergroß, 5 - 6, Höhe bis 9 m. Rasch wachsend. Sonne - Schatten.

 

2) Frühjahrsblühende, großblumige Hybriden.

Blütezeit ab Mitte Mai, Nachblüte am diesjährigen Holz möglich. Schnitt: Wenn überhaupt, dann nach der Blüte. Pflanze einkürzen.

Die Gruppe der frühjahrsblühenden Hybriden leidet genetisch bedingt am stärksten unter der Clematiswelke. Sorten wie Nelly Moser und Madame Le Coultre werden aus diesem Grunde nicht in die Liste aufgenommen. Die im folgenden aufgezählten Sorten haben sich als relativ widerstandsfähig erwiesen, Welke ist dennoch möglich. Die Pflanzen wachsen zwischen 2 und 3 Metern hoch und haben mit 20 bis im Extremfall 30 cm Blütendurchmesser die größten Clematisblüten überhaupt. Sie sind auch als Kübelpflanzen gut geeignet.

Clematis Fujimusume, leuchtendes Hellblau mit gelben Staubgefässen, ein Kind vonThe President. Die Fujimusume hebt sich durch hellpurpurblaue Blüten gekonnt in Szene. Die Blüten erreichen einen Durchmesser von 10 - 15 cm und sind elliptisch, hin und wieder auch schmal verkehrt oval geformt. Diese Clematis zeichnet sich besonders aus durch ihre starke Gesundheit, den geringen Pflegeaufwand und ihrer herrlich dekorativen Eigenschaften.

General Sikorski (=Jadwiga Theresa), mittelblau mit violetten Streifen, AGM.

Guernsy Cream. Cremegelbe Blüten, sehr reichblühend.

Königskind. Blau blühendes Königskind. Sie kann während des ganzen Sommers Blüten hervorbringen. Überwinterung im Freien. Sie kann auch im Haus an einem sonnigen Platz gehalten werden. Überwinterung aber im Freien. 5 - 6, Höhe bis 2 m, winterfest.

Pink Champagne (=Kakio). Sehr intensives Rosarot bis Rot, zur Mitte hin weißlich-rosa.

Mrs. George Jackmann. Gedecktes Weiß, Frühjahrsblüten halbgefüllt. AGM.

Niobe. Dunkelsamtrot mit gelben Staubgefässen. AGM.

Piilu. Lavendelrosa mit hellem Rand, kompakter Wuchs und sehr reichblütig. Blüht im Frühjahr gefüllt, im Sommer nochmals einfach, rosarot, 5 - 9, 2 - 4 m. Für Sonne, Halbschatten, Schatten. Lieferhöhe 25 cm.

The President. Dunkelblaue Hauptsorte, die es immer geben wird. Großblumig, bis 18 cm, reichblühend, dunkelblau 6 - 9, 300 cm. Bienenweide. Auch für Kübel geeignet. Großer Zierwert. Sie blüht an jungen und alten Holz. xxx

Westerplatte. Blutrot samtig schillernd, kompakter Wuchs.

 

3) Clematis florida. Sommerblühende, großblumige Hybriden.

Blütezeit witterungsbedingt ab Mitte Juni. Jährlich kräftiger Rückschnitt, sonst verkahlen die Pflanzen von unten her.

Bei den Vertretern dieser Gruppe ist die Welkeproblematik im Vergleich zu den frühjahrsblühenden Hybriden deutlich geringer. Dies ist durch die Verwandtschaft einiger Sorten aus der Gruppe mit Clematis viticella zu erklären. Ab und an gibt es in heißen Jahren sortenbedingt tolerierbare Probleme mit Echtem Mehltau. Die Pflanzen haben Blüten mit bis zu 20 cm Größe, die Wuchsstärke bei jährlichem Rückschnitt liegt zwischen 2 und 3 m, ungeschnitten aber deutlich höher.

Clematis Ascotiensis. Mittelblau, reich- und langblühend. AGM.

Bicolor. Eine sehr seltene und alte Sorte aus Japan. Diese absolut bezaubernde Clematis mit passionsblumenähnlichen Blüten ist auch für Kübelpflanzungen bestens geeignet. Sie ist auch für Kübelpflanzen sehr gut geeignet. 6 - 7, Höhe etwa 3 - 4 m.

Comtesse de Bouchaud. Reinrosa, tolle Kombinationen mit blauvioletten Sorten. AGM.

Gypsy Queen. Ein stark wachsendes Kind von Jackmanii, dunkelsamtviolett.

Hagley Hybrid. Hellrosa, sehr robust, lediglich in voller Sonne etwas verblassend. xxx

Huldine. Permuttweiß mit rosa Streifen auf der Unterseite der Blüte. AGM.

Jackmanii. Blauviolette Hauptsorte, eine Viticella-Kind mit First Class Certifikat von 1863. 7 - 9. 300 cm. Bienenweide. Für Kübel und Rosenbogen und alle Lagen geeignet. Sonne/Halbschatten.

John Huxtable. Ein reinweißer Zufallssämling von Comtesse de Bouchard.

Julka. Wuchshöhe 2 - 3 m. Blüte 13 - 16 cm. Juni/August. Blume violett. Schnittkategorie 1). Kordes.

Kardynal Wyszynski. Dunkel-samtrot, erinnert an den Mantel eines Kardinals. Robust wachsend, winterhart.

Kiri te Kanawa. Höhe bis 3,5 m. Blüte 10 - 14 cm. August - Dezember. Farbe blau, gefüllt. Schnittkategorie 1). Kordes.

Königskind. Höhe bis 2 m. Blüte 6 - 10 cm. Mai - Oktober. Königsblau. Schnittkategorie 2). Kordes.

Lasurstern. Höhe bis 3,5 m. Blüte Mai - August. Lavendelblau. Schnittkategorie 2). Kordes.

Madame le Coultre. Höhe bis 3,5 m. Blüte 12 - 18 cm. Juni - September. Reinweiß. Schnittkategorie 2). Kordes

Ramona (=Hybrida Sieboldii). Hellblaue Sorte, ungeschnitten am alten Holz blühend.

Victoria. Hellviolett mit rötlichem Schimmer, ein Kind von Jackmanii mit FCC von 1870.

Viola. Blauviolett bis schwarz mit gelben Staubgefässen. Viticella-Blut. Echter Mehltau.

Warszawska Nike. Dunkelstes Rotviolett aller Clematis, samtartig, ähnlichNiobe. Eine gefragte, dunkel-samtrote Rarität. Robust wachsend und winterhart. Sonne, Halbschatten, Schatten. 6 - 9, 2,5 - 3 m hoch.

Westerplatte. Höhe bis 2 m. Blüte 15 - 16 cm. Blüte Juni - August. Farbe weinrot. Schnittkategorie 1). Kordes.

 

4) Viticellas. Sommerblühende Sorten rund um die italienische Waldrebe.

Clematis viticella, italienische Waldrebe
Clematis viticella, italienische Waldrebe
Bild: Botanikus

Blütezeit witterungsbedingt ab Mitte Juni. Jährlicher kräftiger Rückschnitt, sonst verkahlen die Pflanzen von unten.

Die Viticellas gelten gemeinhin als äußerst robust und stellen die Alternative zu den welkeempfindlichen Hybriden dar. Dabei gibt es neben farblichen Variationen zum blauen Glöckchen auch Sorten im Erscheinungsbild von Hybridsorten, deren Blüten 10 cm groß sind. Die Wuchsstärke liegt bei jährlich kräftigem Rückschnitt ebenfalls bei 2 bis 3 Metern, ungeschnitten deutlich höher. Durch die jährliche Rückschnittmöglichkeit ideal zum Kombinieren mit Kletterrosen, aber auch sonstigen mittelgroßen Gehölzen im Garten. Es gibt viele Farben in Blautönen, rot und weiß, bis 300 - 500 cm. Standort Sonne (dann feucht halten und ständig mulchen) bis Schatten. Blüte 6 - 8, Nachblüte 10.

a) Blüten wie kleine Viticella-Glöckchen.

Clematis viticella: Italienische Waldrebe, blaues Glöckchen, innen aufgehellt, absolut hart.

AlbaLuxurians. Top-Glöckchen in wei mit grünen Spitzen. AGM.

Betty Corning. Hellblaues bis leicht rosafarbenes Glöckchen, fruchtiger Duft.

Minuet. Relativ offenes Glöckchen in weiß mit kräftig rotem Rand. AGM

 

b) Flache, offene Blüten, wie ein ehemaliges Fünf-Mark-Stück.

Clematis Abundance. Reichblühender und wüchsiger Sämling von C. viticella in rosarot.

Rubra (=Kermesia). Dunkelrot mit heller Mitte, relativ späte Blüte.

Royal Velours. Samtig purpurrötlich, toll zur Rose New Dawn. AGM.

 

c) Hybridblütig, d.h. flach und bis zu 10 cm große Einzelblüten.

Clematis viticella Blue Angel (=Blekitny Aniol). Hellblau mit rosa Hauch, kreppartige Blüte.

Mme. Julia Correvon. Höhe bis 3,5 m. Blüte 7 - 10 cm. Juni - September. Weinrot. Schnittkategorie 1). Kordes.

Emilia Plater. Hellblau mit violettem Mittelband, starkwüchsig.

Etoile Violette. Höhe bis 4 m. Blüte 7 - 10 cm. Juli - September. Dunkelviolett, sehr reich blühend. Absolut robust. AGM. xxx. Schnittkategorie 1). Kordes.

Polish Spirit. Dunkelviolett mit ganz langer Blütezeit. AGM

Prince Charles. Hellblau, manchmal leicht rosa, die Kompakte in der Farbe. Höhe bis 3 m. Blüte 8 - 12 cm. Juni - September. Schnittkategorie 1).Sie ist sehr widerstandsfähig auch gegen die Welke. xxx. Kordes.

Romantika. Höhe bis 3,5 m. Blüte 9 - 12 cm. Juni - September. Dunkelviolett. Schnittkategorie 1). Kordes.

Venosa Violaceae. Violett mit hellen Nuancen, größte Blüte. AGM.

Alba Luxurians Blüte weiß, mit schwarzer Mitte. Sie ist sehr widerstandsfähig auch gegen die Welke.

Black Prince, es ist eine der dunkelsten Sorten. Sie blüht von Juni bis September und trägt 4 - 6 cm große Blüten. xxx

Etoile Violette Blüte dunkelviolett, 10 cm, 3 - 4 m groß. Kleinblütig. Sie ist sehr widerstandsfähig auch gegen die Welke. xxx

Jenny Caddick hat 6 - 8 cm große Durchmesser, sie bereichert das Sortiment um einen schönen Magenta-Ton. xxx

Kaaru Blüte rotviolett, üppige Blütenfülle.

Little Butterfly leuchtet in Rosa, Blüte bis 8 cm Durchmesser. Höhe 250 cm, für Pflanzgefäße geeignet.

Pixi Blüte gelbgrün, Frühjahr.

Purpurea Plena Elegans, Blüte purpurfarben, seit Jahrhunderten bewährt. Abstand halten zu anderen Pflanzen.

Rosen-Waldrebe, 7 - 9, bis 4 m, winterfest. Intensiv gefüllt blühend und farbig Form der Wildart, hat einen starken Wuchs und liebt halbschattige Wildorte. Sie verholzt nicht so stark und kann in jedem Frühjahr kräftig zurückgeschnitten werden. Auch zum Durchranken größerer Sträucher gut zu verwenden.

Ashva, Blüte hellviolett mit rötlichen Streifen, 5/6 bis Herbst, 120 - 180 cm. Auch für Topfkultur.

Early Sensation, dauergrün, Blüten zahlreich, weiß, 4 - 5, 2- 4 m. Sonne, Halbschatten, Schatten.

Multi Blue, Blüten gefüllt, blau, gelbliche Staubgefässe, 5 + 8 - 10, bis 200 cm. Auch für Kübel.

Romantika, Blüten 'schwarz', Auge gelb, 10 cm groß, reichblühend, 7 - 9, bis 300 cm. Attraktiv vor hellem Hintergrund.

Rosa Königskind, enorme Blühkraft, 5 - 10, bis 150 cm. Auch für Kübel geeignet.

Roter Kardinal, dunkelpurpur, samtartig, mit weißen Staubfäden, 6 - 9, bis 300 cm.

 

5) Diversifolia-Gruppe. Sorten gekreuzt mit Clematis integrifolia.

Sommerblüher ab Mitte Juni. Lange Blütezeit. Jährlich kräftiger Rückschnitt zwingend notwendig.

Nichtkletternde Stauden-Clematis-Gruppe mit 0,5 bis 1,5 Wuchshöhe. Pflanzen müssen gestützt/gebunden werden. Hervorragend geeignet als Kübelpflanze und als Begleiter für Strauchrosen.

Clematis Alionushka. Rosapurpur, großblütiges Glöckchen, Top-Sorte, bis 1,2 m. AGM.

Arabella. Mittelblau/hellblau, große, offene Blüte (Bis 10 cm), lange Blütezeit. Sie ist sehr widerstandsfähig auch gegen die Welke.

x diversifolia Blue Boy. Nichtkletternde C. viticella mit ähnlichem Glöckchen. Sie ist sehr widerstandsfähig auch gegen die Welke.

x diversifoliaHendersoni. Blaues, gedrehtes und duftenden Glöckchen. AGM.

Durandi. Stahlblaue Hauptsorte, großblütiges Jackmanii-Kind. Echter Mehltau.

Petit Faucon (=Evisix). Dunkelblaue, nickende Blüten mit hellen Staubgefässen.

Rooguchi. Dunkelblaue, tulpenförmige Blüten wie C. texensis. Echter Mehltau.

 

6) Texensis-Gruppe.

Tulpenförmige Blüten ab Mitte Juni am diesjährigen Holz. Kräftiger Rückschnitt muss sein, da die oberirdischen Teile meist absterben.

Wuchsstärke zwischen 2 und 3 Meter, Pflanzen bestocken sehr stark von unten. Echter Mehltau auf heißen Standorten keine Seltenheit. Die Schönheit der Blüte überwiegt die Problemchen. Viele Farben, 300 cm. Ausreichend gießen, luftige Lagen wählen.

Duchess of Albany. Rosa mit hellen Streifen, tulpenblütig bis 6 cm. AGM

Princess of Diana. Leuchtend rosa-lachs mit hellem Saum, tulpenförmig bis 6 cm.

Etoile Rose, rot, Ränder silbrigrosa, gezackt. Lange Zeit bewährt.

The Princess of Wales, Blüte leuchtend rosarot.

 

7) Tangutica-Gruppe.

Walnussgroße, gelbe Glöckchen ab Mitte Juni am diesjährigen Holz. Kräftiger Rückschnitt möglich, ungeschnitten für ganz große Bäume.

Lange Blütezeit wird von schönen Fruchtständen abgelöst. Relativ kräftige Pflanzen, sortenabhängig zwischen 2 und 6 Meter hoch. Robust, sollten aber gut drainiert und warm stehen.

Clematis tangutica, Wildart aus Nordwest-China, Sämlinge mit unterschiedlicher Blühfreude.

Aureolin. Relativ große, fleischige Blüte mit langer Blütezeit, bis 4 m, AGM.

Lampton Park. Sehr ähnlich Aureolin, aber manche Klone mit Kokusduft. Höhe 4 - 5 m.

Bill MacKenzie. Große, gelbe Glöckchen, der Riese in der Gruppe, bis 6 m. AGM.

Helios. Unglaublich lange Blütezeit, weitöffnende Blüte mit dunkler Mitte, nur 2 m hoch.

Golden Tiara (=Kugotia). Weit öffnend mit schönen Staubgefässen, bis 3 m, AGM. Blüte goldgelb, 6 - Herbst, für Weinbauklima. Samenstände sind silbrig glänzend.

 

8) Keiner besonderen Grippe zugehörige Clematis.

Die aufgeführten Sorten/Arten können allesamt zurückgeschnitten werden.

Clematis mandschurica. Reinweiße Sommersternchen mit Duft, Wuchs 1 bis 1,5 m hoch.

Clematis Pauk Farges. Weiße Talerblüten bis 5 cm, Pflanze kann 6 Meter hoch werden. AGM.

Clematis jouiniana Praecox. Teppich-Waldrebe. Zartrosa bis bläulichweiße, kleine Kreuzblüte, großblättrig, bis 3 m, reichblühend 7 - 8 und 9 - 10. AGM. Robust, sie blüht auch im Schatten. Meterlange, am Boden liegende Triebe bildend.

Clematis jouiniana Mrs. Robert Brydon, hellblau, 3 m. 8 - 9 blühend.

Clematis terniflora. Nur für wärmste Standorte, weiße Duftsternchenblüte im Oktober, bis 10 m.

x triternata Rubromarginata. Rotweiße Duftsternchen bis 3 - 5 m Höhe, Top-Sorte, AGM. Blüten 2 - 3 cm. Schnittkategorie 1) Blüten am Neuholz.

 

9) Andere Clematis.

Clematis durandii bevorzugen nährstoffreiche Böden.

Clematis flammula. Weiße Blüten, nur 3 cm klein, aber dafür in riesiger Menge, 7 - 9, bis 600 cm. Nicht zu stark gießen. Intensiver Geruch. Boden locker und humusreich. Schnittkategorie 3). Kordes.

Clematis florida bicolor. Blüte weiß mit violetter Mitte, 7 - 9.

Sieboldii'. Sonne, Halbschatten, Schatten. Blüte weiß. Sie blüht mitten im Sommer, Juni - September. Schützen Sie den Fuß gegen Frost. Lieferhöhe 25 cm. 2 - 3 m.

Clematis heracleifolia, großblättrige Waldrebe. Sie wachsen rasch und werden bis 1,5 m hoch. Ihre weinlaubartigen Blätter sehen den üblichen Clematis-Arten kaum ähnlich. Juli - Sep/Okt. tragen sie kleine violettblaue Blüten. Sie brauchen keine stützenden Begleiter.

Côte d'Azur, diese duften köstlich. Sie hat einen hellblauen Charakter.

Pangbourne Pink. Die Blüten drehen sich um sie selbst.

Wyevale, sie duften wunderschön. Sie wird einen Meter hoch und ist blau.

Clematis orientalis Orange Peel. Höhe bis 5 m. Blüte 3 - 4 cm. Juli - September. gelb. Schnittkategorie 1). Liebt sonnige Standorte. Kordes.

Clematis integrifolia, ganzblättrige Waldrebe
Clematis integrifolia, ganzblättrige Waldrebe
Bild: Botanikus

Clematis integrifolia, ganzblättrige Waldrebe, Staude für Beetbepflanzung, nicht schlingend, Blüte blauviolett, nickend,  6 - 8, 60 cm. Versch. Hybriden, 6 - 8. Gut geeignet zwischen Gehölzen.

Alba, sie wird etwa 60 - 80 cm hoch und blüht von Juni - August. Sie ist weiß und hängend.

Blauer Achat, sie wird 60 cm hoch und hat eine hellblaue und deckende Farbe. Duftend.

Blue Rain, Sie eignen sich auch zur Bepflanzung von Töpfen. Sie ist blau und hängend.

Pangbourne Pink, die schmalen Blütenblätter drehen sich um sich selbst. Sie sind aus hellrosa Farbe.

Rosea, sie wird etwa 80 cm hoch und blühlt hängend in hellrosa und leuchtend.

 

Clematis macropetala, großblütige Alpenwaldrebe, Blüte hellblau bis lila, 4 - 5, 500 cm.

Ballet Skirt, Big Bird, Eximia, Rosy O'Grady, White Lady.

 

 

Clematis paniculata, Blüte klein, duftend, 6 - 10. Starkwüchsig bis 10 m. Sonne, Halbschatten.

 

 

 

 

Clematis recta grandiflora, aufrechte Waldrebe, Staude, nicht schlingend, weiße Blütendolden 6 - 7, 100 cm.

Besonders zwischen kleinen Koniferen. Sie zeigen von Juni - August kleine weiße Sternchen.

 

Purpurea, sie eignen sich auch zur Bepflanzung von Töpfen. Sie wird beim Aufblühen purpurrot.

Hauptmerkmal: Protoanemonin (Anemonenkampfer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clematis integrifolia, ganzblättrige Waldrebe
Clematis integrifolia, ganzblättrige Waldrebe
Bild: Botanikus

 

 

 

Sorten 2

Hybriden:

Diese Serie ist ein Erzeugnis des weltbekannten Züchters Raymond Evison von der Kanalinsel Guernsey. 

  • **Festoon Clematis. Violette Blütensterne glänzen mit gelbem Blütenzentrum. Die Girlanden-Clematis hat bis zu 7 cm große Blüten der rankenden Sorte Bonanza. Sie schmücken bis in die Höhe von 2 Metern Spaliere oder Wände. Bonanza TM Evipo 031. Blüte 7 - 9, ca. 2 m.
  • **Clematis Hybride Cezanne TM Evipo023 N. Auch hier wird eine neue Waldrebe angeboten. Sie wächst kompakt, mit ihr kann man sehen, wie die ganze Pflanze von unten bis oben blüht. Höhe 90 - 120, Blüte 5 - 10. Ein lang ersehntes Zuchtziel wurde damit Wirklichkeit.
  • Clematis Hybride ParisienneTM Evipo019 N. Mit ihren phantastisch violetten Blüten ist sie ein herrlicher Anblick. Auch hier wächst die ganze Pflanze von oben bis unten gleichmäßig durch. Ideal für Tröge und Freiland. 5 - 9. Höhe 90 - 1,20 m. Sonne, Halbschatten, winterfest. Nach dem Abblühen setzt sie im Freiland im Topf gehalten oder ausgepflanzt schnell wiederholt Blüten an.
  • **Clematis Hybride Rebecca TM Evipo016 N. Raymond's brandneue Rote. Sie wurde nur 2008 auf der Chelsea Flowershow vorgestellt. Diese leuchtenden scharlachroten Blüten mit cremegelber Füllung von 15 - 18 cm sind wegen ihrer Größe phantastisch. Ein herrlicher Anblick. Blüte 5 - 6 und 8 - 9. Jeweils 2 - 2,5 m hoch.
  • **Clematis-Hybride Empress TM Evipo 011 N. Eine neue rote Waldrebe Empress mit einer weißen Innenfläche wird hier angeboten. Blüten bis 15 cm Durchmesser. Auch für Beet und Topf geeignet. 5 - 6 und 8 - 9. 1,5 - 2 m. xxx
  • Clematis-Hybride Josephine TM Evijohill N, 'Queen of the Garden'. 5 - 6 und 8 - 9. Größe ca. 2,5 m. Vor allem die Frühjahrsblüten begeistern durch ihre Pompon-Form. Zur zweiten Blühphase im Sommer zeigen sich vermehrt die bis zu 15 cm großen Blüten. Juni - September. Sonne, Halbschatten, Schatten.
  • **Clematis-Hybride Ice Blue TM Evipo 003 N. 5 - 6 und 8 - 9. Größe 2 - 2,5 m. Die frühstücksteller-großenBlüten kommen im Frühsommer phantastisch zur Geltung. Die nahezu weißen und etwas kleineren Blüten trumpfen ein zweites Mal auf. xxx
  • Clematis Hybride Franziska Maria TM Evipo 008 N. Die lavendelblauen starken Blütenbälle müssen mit zwei Händen umfasst werden, denn sie sind 15 cm groß. Jeweils mit mehr als 25 Blütenblättern. 6 - 9. Größe ca. 1,5 m.
  • Clematis-Hybride Crystal Fountain TM, Fairy Blue, 5 - 6 und 8 - 9. Größe ca. 1,5 m. Blüte ist hellblau, innen vergrößert gelb. Sie sind in Japan gezüchtet worden, sie kommen nun auch nach hier. Auch eine Kultur ist möglich im Kübel, auf der Terrasse und Balkon. Der kompakte Wuchs und die lange Blütezeit machen auch das Durchranken von Rosen und eine Kultur im Kübel, auf Terrasse und Balkon überaus lohnenwert.
  • Clematis-Hybride Arctic Queen TM, sie sehen sehr gut aus mit ihren bis zu 15 cm großen weißen Blütenbällen, die noch dazu duften. Sie blühen am alten und jungen Holz. In der Vase bleiben sie bis zu 10 Tagen frisch. 5 - 6 und 8 - 9. 2 - 3 m Höhe.
  • **Clematis-Hybride Fireflame TM, es ist eine neue Hybride, die im Frühling 10 - 14 cm große dicht gefüllte und im Spätsommerflor einfache Blüten trägt. xxx
  • Clematis-Hybride Solidarnos´c´´. Höhe 150 cm. Blüte von Mai bis September. Alle polnischen Clematis haben wunderschöne große rote Blüten.
  • Clematis Avant-gardeTM. Eine edle Schönheit, weil große Blüten einer beeindruckenden Farbe auf sich aufmerksam machen. Der innere Blütenkelch steht dabei in einem einmaligen Kontrast zur feuerroten Grundfarbe außen. 5 cm ist der Bereich der Blüte. 6 -9. 3 m hoch.
  • **Clematis-Hybride Harlow Carr TM Evipo 004(N). Bis in den Herbst hinein durchkreuzen die vielen, meist vierblättrigen, bis zu 7 cm großen Blumen das rasch wachsende Clematis-Grün. Zum Durchranken der Rosen in der Mitte einsetzen. Ca. 3 m. 6 - 9/10. Karminrot.
  • **Clematis-Hybride Wesley TM Evipo001(N). Meistens bilden die 5 Blütenblätter die leuchtend blaue, bis 13 cm große Blütenscheibe. Blau. Manchmals sind es sogar 6. Immer sind die Ränder der Blütenblätter auffällig gekräuselt. Blüte 6 - 9.
  • **Clematis-Hybride Hyde Hall TM Evipo009(N). Riesige, fast weiße Blüten in schillernden Farben. Die Masse der bis zu frühstückstellergroßen Blumen überwältigt (18 cm). Die auf Nuancen achtenden pflanzenverwöhnten Briten bewerten die schokoladenbraunen Triebe als hinreißend. Höhe 3 m.
  • Clematis-Hybride Bijou TM Evipo030, 5 - 9. Mit ihr bricht ein neues Waldreben-Zeitalter aus. Schon ab Mai können Sie die hellvioletten und 8 -12 cm großen gerüschten Blätter bewundern. Mit einer Höhe von nur 20 - 30 cm und einer Breite von 75 cm ist diese zauberhafte Clematis ideal für Ampeln, Töpfe und Kästen auf Balkon und Terrasse.
  • **Clematis-Hybride Rosemoor Evipo002, 5 - 9, ca. 300 cm hoch. Gilt in England als der Dauerblüher. Herrlich anzusehen sind die 15 cm großen, roten Blüten. Sie blüht solange, dass sich auch wirklich jeder sattsehen kann.
  • Clematis viticella Galore Evipo031(N). Sie betört durch eine Fülle an ca. 7 cm großen Blüten. 6 - 9, 300 cm hoch. Violett-blau. Sonne, Halbschatten.
  • **Clematis-Hybride Waldrebe Kingfisher Evipo037ooTM. Die blauen Blüten werden bis zu 15 - 18 cm groß. Sie überraschen uns gleich zweimal im Jahr, im Herbst gibt es zusätzlich einen feinhaarigen Fruchtansatz. Wunderschön auch in Kombination mit anderen Waldreben. Blüht 5-6 und 7-9, Höhe etwa 2 - 2,5 m. Im Zusammenhang mit dieser Waldrebe gibt es auch zwei Kombinationen mit Sorten Weiß Ice BlueTM und Rot RebeccaTM, daß diese drei unter Waldrebe Trikolore bestellt werden können.
  • **Clematis EviconTM/Poulsen, hellbau, freut jeden Kenner.
  • Clematis montanaAnemonenwaldrebe Elizabeth. Liefergröße ca. 30 cm, Topfballen. 5 - 6, Höhe über 5 m hinaus. Sie gehört zu der ausgewählten Gruppe der Duft-Clematis, Clematis Fontana. Die 4 Blütenblätter stehen wie Windmühlenflügel zueinander. Besonders bei Sonnenschein entströmt der Blütenmitte der typische Vanille-Duft. Im Wonnemonat Mai entsteht durch Unmengen von bis zu 7 cm großen Blumen eine riesige Blütenwolke. Vanille-Duft, die Blüten sind etwa wie Flieder. Jeweils 4 Blätter.
  • **ClematisHydrangea petiolaris, weiß zeigt ihre duftenden Blütenstände noch im tiefsten Schatten. Für Pergolen und Hauswände. Größe 10 m. Blüte 6 - 8. Halbschatten oder Schatten.
  • **Waldrebe Girlanden-Clematis-Hybride BonanzaTM Evipo031N, violett. Festoon-Clematis sind die Neuzüchtungen von Raymond Evison. Die Blüten werden bis zu 7 cm der stark rankenden Sorte Bonanza TM groß, Blüten violett von 7 - 9, etwas gelb ist das Innere. Sie schmücken bis zu einer Höhe von zwei Metern Spaliere und Wände, ja sogar Sträucher und Kletterrosen. Anhaltende Blüte, extrem winterhart, schnellwachsend, für Extremlagen geeignet, als blühender Bodendecker auch einsetzbar.
  • Clematis-Hybride BourbonTMEvipo18N. Zwei tolle Rottöne vereinen sich hier zu einer schönen 14 - 16 cm großen Blüte, die zu den leuchtendsten der gesamten Clematis-Familie zählt. Liefergröße 30 cm, Höhe 150 - 200 cm, Blüte 5 - 6, Sonne, Halbschatten.
  • Clematis-Hybride Clair de Lune EverinN. Blüte 5 - 6 und 8 - 9, Höhe bis zu 300 cm, Schnittblume, winterfest. Die kompakte, sogar noch im Halbschatten blühende Clematis begeistert durch ihre faszinierenden, wellenförmigen 15 - 18 cm großen Blüten. In der Basis weiß gefärbt, verwandelt sich die Farbe der Blüten bis zu den Rändern hin in ein apartes Lila. Eine attraktive Pflanze, die auch als Kübelpflanze jeden Balkon und jede Terrasse schmückt.
  • **Clematis-Hybride FleuriTM Evipo 042, 5 - 9, 90 - 120 cm hoch. Sie ist gerade in London vorgestellt und auf der Chelsia Flower Show zu sehen. Nach Angaben seines Züchters hält die Blüte 3 - 4 Wochen lang und beeindruckt je nach Lichteinfall durch die gestreiften Blütenblätter. Trotz der bis zu 15 cm großen Blüten ist sie eine kompakte Sorte. Dunkelrot.
  • Clematis Boulevard-Picardy TM Evipo 024(N). Sie blüht sogar an der Pflanzenbasis, Höhe von 1 m. 6 - 8, ca. 1 m. Man kann sie sogar im Beet oder Blumenkasten einsetzen. Winterfest. Die etwa 13 -15 Blüten zieren die gesamte Pflanze und ihre Kelchblätter werden noch von hellroten Streifen geschmückt. Dunkelrot. Wie alle Boulevard-Clematis ist sie auch immer von oben bis unten nit Blumen garniert und begeistert durch lange Haltbarkeit. In England schon jetzt der Hit. Sonne, Halbschatten.
  • Boulevard-Waldrebe Chantilly TM Evipo021N. 6 - 8, Höhe 90 - 120 cm, winterfest. Seit ihrer Einführung im Jahr 2006 begeistert Chantilly TM durch ihre sanfte Farbgebung. Die teilweise gefüllten Blüten sind auffallend schön hellrosa gefärbt. Abgerundet wird das dezente Farbspiel durch jeweils einen tiefrosa farbigen zentralen Farbstreifen in jedem Blütenblatt. Die voll geöffneten Blüten von Chantilly sind leicht pafürmiert und versprühen einen zarten Duft. Mit einer Höhe von nur 1 m ist sie, in einen schönen Topf gepflanzt, auch eine ideale Terrassen- und Balkonpflanze.
  • Clematis Boulevard-Waldrebe Angelique TM Evipo 017 (N). 6 - 8, 90 - 120 cm. Sie wachsen extrem kompakt und blühen lang anhaltend. Sie gedeihen auch im Kübel oder auf der Terrasse. Oliv. Im Juni zeigen sich die ersten Blüten, sie sind 12 - 14 cm groß und gedeihen sogar bis in den August hinein.
  • Picardy TM, ChantillyTM und Angeliqe TM. Sie tragen sogar an der Basis Blüten, kahlen nicht auf, wachsen extrem kompakt, zeigen schon als Jungpflanze Blüten, blühen lang anhaltend und gedeihen auch im Kübel auf Balkon und Terrasse.
  • Clematis-Hybride Ooh La La Evipo 04100. Erst im Mai wurde sie präsentiert auf der Chelsea Flower Show. Eine wunderschöne Boulevard-Waldrebe mit bis zu 12,5 cm großen Blüten in rot. Kleinbleibend. Co mit drei Stäben 5 - 9, 150 cm groß, Sonne, Halbschatten, Topf, kälteresistent.
  • Clematis-Hybride Diana's Delight TM Evipo 02600. Diese topaktuelle Sorte wurde nämlich erst in London präsentiert. Seltene Blaufärbung. 5 + 6 und 8 - 9, Größe 150 cm, Sonne, Halbschatten, Topf, kälteresistent.
  • **BoulevardTM Clematis; Die Kennzeichen ** sind Pflanzen, die wahrscheinlich nicht mehr in diesem Jahr (2010) oder überhaupt nicht mehr ausgeführt werden.
  • Clematis Dr. Ruppel. Ein aus Argentinien stammende Pflanze mit außergewöhnlich hübschen, gestreiften, violettroten Blüten mit pastellviolettem Rand.

 

Reichblühende Bodendecker:

  • Clematis armandii, immergrün, blüht im Frühjahr, weiß.
  • Clematis balearica, immergrün, zartgelb, Blätter bronzefarben.
  • Clematis x bonstedtii Crespuscul, himmelblau, 8 - 9.
  • Clematis integrifolia, blauviolett, 7 - 8, 60 cm hoch, nicht schlingend.
  • Clematis heracleifolia Cote d'Azur, leuchtend " , 8 - 9.
  • Clematis jouiniana Mrs. Robert Brydon, hellblau, kletternd bis 3 m, 8 - 9.
  • Clematis praecox, weißblau, bildet meterlange Triebe am Boden, 8 - 9.
  • Clematis recta Grandiflora, weiße Dolden, 6 - 7, 100 cm hoch, nicht schlingend. Zwischen kleinen Koniferen besonders zierend.

Franziska Maria, 15 cm Durchmesser, 25 Blätter. 5 - 9. Höhe 1.50 m.

Nur großblumige Hybriden sind viel anfälliger für die Welke.

Clematis - Weiteres Wissenswertes