Blattwespen [Tenthredinidae. Echte Blattwespen.]


Botanischer Name
Tenthredinidae. Echte Blattwespen.

Allgemeines

Schadbild

Tenthredinidae. Echte Blattwespen.

Berberitzen, Spiersträucher. Die Weibchen legen ihre Eier an den Blattstängeln ab, die Larven daraus (Afterraupen) erscheinen vor allem 5 - 6 und 8. Sie sind etwa 10 mm lang und sehen den Nacktschnecken ähnlich. Sie haben drei Brustbeinpaare und in der Regel 7 Paar Bauchfüße. Die Blattoberhaut wird durch die Larven der Blattwespen so abgenagt, dass nur die mittlere, durchsichtige Schicht stehen bleibt. Sie fällt oft später heraus. Auch Löcherfraß deutet auf Befall durch Blattwespen hin. Einige Arten minieren die Blätter, andere rufen Gallen hervor oder wappnen sich mit Gespinsten. Die Larven überwintern meistens im Erdboden.

Auch die Rosenblattrollwespen, Rosentriebbohrer und Sägewespen gehören zu derselben Familie.

Vorbeugung

Absammeln

Bekämpfung

Abwehr: Natürliche Feinde der Larven sind die Laufkäfer, Raupenfliegen, Schlupfwespen, Vögel. Spruzit. In den Boden Niemsaat einarbeiten, wenn dort größere Mengen der Larven gesichtet werden. Oder den Boden mit Rhabarbertee anfeuchten.