Chilenischer Jasmin [Mandevilla laxa. ]


Botanischer Name
Mandevilla laxa.
Pflanzenkategorie
Chilenischer Jasmin - Einleitung

Allgemeine Informationen

Chilenischer Jasmin.

Sonnige und halbschattige Kletterpflanze. Sie kann auch hier angebaut werden, aber mit passendem Winterschutz. Die Erde sollte durchlässig und humusreich sein. Die weißen Duftblüten kann man auch im Wintergarten erleben, aber auch im Garten oder Topf. Die Höhe wird bis zu 3 m angegeben. Sie verströmen überall ihre süßliche Eigenart. Die immergrüne Duftpflanze sollte im Garten draußen bleiben, aber nur bis etwa 5°. Dann sollte sie schleunigst abgeräumt und in den Keller gebracht werden. Richtige Temperatur dort etwa 5 – 15°.

Gedüngt wird jede Woche, auch Gießen ist notwendig. Im Keller braucht sie weniger, es sollte nur reichen bis zum Austrocknen des Ballens. Der Samen wird durch Tiere verbreitet.

Jährlicher Rückschnitt bis zur Bodennähe. Der Milchsaft sollte durch Eintauchen in warmes Wasser gestoppt werden.

Blattläuse und Spinnmilben sind häufig anzutreffen an den Blütenknospen.