Ziersalbeiarten [Salvia]


Botanischer Name
Salvia
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Ziersalbeiarten - Einleitung

Allgemeine Informationen

Salvia. Lippenblütler. Ziersalbeiarten und Salbeiarten.

Salvia offcinalis, echter Salbei
Salvia offcinalis, echter Salbei

Wichtige Bienenfutterpflanze.

Der Salbei wurde zur Staude des Jahres 2003 gewählt.

Siehe auch Salbei

 

 

 

Ziersalbeiarten - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Trockene, fruchtbare Erde, aber durchlässig, kalkhaltig, evt. mit Dränage. Ggf. die Erde mit Sand abmagern. Kompost, wenig Stickstoff.

Lage

Warm, sonnig, aber nicht heiß z.B. vor Hauswänden, windgeschützt.

Aufzucht

Aussaat ab 4 ins Frühbeet oder ab 5 direkt. Abstand 30 x 40 cm. Um die Pflanze herum eine Kiesschicht zur Wärmespeicherung ausbringen. Blätter meistens graugrün. Blüte 6 - 9, Höhe 20 - 70 cm. Ernte der Blätter nach Verdunsten des Taues vor der Blüte für den Winter, nach Mitte August nicht mehr schneiden und düngen, damit das Kraut ausreifen kann. Nicht in das verholzte Kraut schneiden, nur im belaubten Bereich.

Jungpflanzen sehen dem Franzosenkraut ähnlich! Vermehrung durch heruntergebogene, fixierte Zweige.

Direkt nach der Blüte die Triebe um die Hälfte einkürzen, ggf. im Frühjahr nochmals etwas zurückschneiden, damit sie besser austreiben. Im 2. Jahr und kurz vor der Blüte ist die Pflanze am aromatischsten, immer zusammen mit den Stängeln abschneiden. Der graugrünliche Berggarten und purpurfarbene Purpurascens sind kälteverträglicher.

Salbeiblätter werden vielfach als Gewürz verwendet, vor allem auch im Mittelmeerbereich: Für Aal, Saltimbocca, Bohnen-, Eintopf-, Fisch-, fette Fleisch-, Nudelgerichte, Puter, Leber, Hammel, Suppen, Bratensoßen, Quarkspeisen, Wild, Geflügel, Eier, Gemüse, Salate. Man sollte ihn fast immer allein verwenden, da er andere Gewürze unterdrückt. Vor allem die oberen Blätter sind aromatisch. Speisen mit Salbei sind länger haltbar.

Die Steppensalbeisorten werden bei der ersten Blüte im Spätsommer zurückgeschnitten. Auf diese Weise erhalten sie noch eine zweite Blüte im November.

Winterhart nur in milden Lagen, sonst mit Laub oder Reisig abdecken. Die winterharten Ziersalbeiarten im Spätherbst bis auf Bodennähe zurückschneiden. Buntlaubige Sorten sind meistens nicht winterfest, sie müssen mit Schilfmatten oder trockenem Laub geschützt werden. Halbsträucher werden auch oft in Kübeln oder Töpfen gezogen. Sie müssen wöchentlich während der Vegetationsperiode gedüngt und immer feucht gehalten werden. Kultursorten, mit meistens kräftigen Farben.

Vermehrung durch Aussaat und Stecklinge (unverholzt, 6 - 8 cm lang, während der Vegetationsperiode).

 

Salbei wird im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken. Wurzelfäule: Allgemein alle Pflanzen mit stark behaarten oder grauen Blättern, ebenso alle Pflanzen mit ursprünglich trockenem Standort drohen zu verfaulen, wenn sie keine richtige Dränage oder durchlässigen Boden haben. Sie stehen gut auf Trockenmauern oder lockeren Boden mit gutem Wasserabzug.

Nachbarschaften-Mischkultur

Mischkultur mit Bohnen, Erbsen, Fenchelgemüse, Kohl, Kresse, Möhren, Rosmarin, Ysop, neben Rosen. Verstärkt das Aroma von Fenchel und Salat.

Begleitpflanzen: Braunelle, Edelgarbe, Mädchenauge, Nachtkerze, Schleierkraut, niedrig, Sonnenhut.

Unverträglich mit Gurken.

Ziersalbeiarten - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Ziersalbeiarten - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Salvia argentea, Silberblattsalbei, Blätter silberweiß behaart, bilden eine Rosette, weiße Blüte mit gelber Lippe, 6 - 7, 80 cm. Meistens zweijährig gezogen. Verträgt sommerliche Trockenheit. Sonne.

Salvia azurea, Blüte dunkelblau, kleinblättrig, 10, 100 cm. Bei durchlässigem und trockenem Boden bei uns winterhart. Die Blüten haben feines Salbei-Aroma.

Salvia disermas, Strauchsalbei, weißblühend, Gewürzkraut mit muskatellerartigem, intensivem Aroma, nicht winterfest. 60 cm. Überwinterung warm.

Salvia dorisiana, Fruchtsalbei, Gewürzkraut für Salat und Süßspeisen, nicht winterhart, 0° dürfen nicht unterschritten werden. Staude. Bei Berührung wird ein aromatischer Geruch frei. Bei ausreichendem Licht und viel Wärme erscheint die rosafarbene Blüte im Winter. Höhe 180 cm. Im Frühjahr zurückschneiden, Triebspitzen entfernen, damit er buschiger wird.

Salvia elegans, Honigmelonen-Salbei. Kübelpflanze.

Salvia elegans, Honigmelonen-Salbei.
Salvia elegans, Honigmelonen-Salbei.
Bild: Botanikus

Blüte rot, duftend, Sommer bis Herbst, 100 cm. Staude mit überhängenden Zweigen. Viel wässern. Sonne - Schatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salvia farinacea, violett. Mehlsalbei. Dicht verzweigter kleiner, kompakter Halbstrauch. Stängel graufilzig. Laub matt. Universell verwendbare, ununterbrochen blühende Pflanze, für Beete wie Gefäße geeignet. Farblich passender Partner für alle Sommerblumen und Stauden. 40 - 80 cm. Sonne, Halbschatten.

 

Salvia glutinosa, klebriger oder gelber Salbei.

Salvia glutinosa, klebriger oder gelber Salbei.
Salvia glutinosa, klebriger oder gelber Salbei.
Bild: Botanikus

Staude, verholzt wenig, Blüte 7 - 8, gelb, Höhe 100 - 180 cm. Die Blüten sind für Tees geeignet. Schatten, Halbschatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salvia horminum. Buntschopfsalbei, auch Scharlachsalbei. Er hat rosa- oder violettrosafarbene Hochblätter mit feinen dunkleren Adern, Blüte Sommer, Höhe 45 - 80 cm. Ausgezeichnete langdauernde Schnittblume. Remontiert nach erster Blüte, wenn er sofort danach abgeschnitten wird und etwas Kompost erhält. Direktaussaat 4. Einjährig. Sonne, Halbschatten.

Monarch Bouquet, schöne Sorte mit rosafarbenen, roten und weißen Hochblättern.

Salvia juriscii, Blüte lila, 6, 30 cm. Steingartenstaude.

Salvia lavenduliafolia, spanischer Salbei, kleinblättriges, niedriges Gewürzkraut, ziemlich kälteresistent, 35 cm. Blüht blau, benötigt einen durchlässigen Boden. Enthält kein Thujon, deshalb für längere Kuren geeignet.

Salvia menthifolia, ital. Frühlingssalbei, Gewürzkraut, muss gut abgedeckt werden im Winter.

Salvia microphylla. Hot Lips. Neue, zweifarbige Salbeizüchtung aus den USA. Weiße Blüte mit rotem Rand. Sehr reichhaltig, lange Blüte.

Salvia nemorosa. Gartensalbei, Steppensalbei, Waldsalbei, Ziersalbei.

Blüte lange andauernd, duftend, 5 - 9, je nach Sorte, in allen Farbtönen, Höhe 40 - 70 cm. Die frühblühenden Sorten remontieren nach Rückschnitt. Gute Beetpflanze. Frostfest. Auch für trockene Sandböden geeignet.

Viele Kultursorten in Blau- und Violettönen und weiß wie

Adrian, (Schneehügel), reinweiß, 5 - 6, 50 cm.

Amethyst, hellviolette Blüten, 50 - 70 cm.

Blauhügel, reinblau, 6 - 9, 40 cm.

Caradonna, dunkelviolette Blüten, fast schwarze Blütenstiele, 50 - 60 cm. Blütezeit Mai bis September. Diese Pflanze stammt aus Asien und Mittel-Südosteuropa. Genau wie die Präriepflanzen Amerikas gefällt dem Steppen- und Sommersalbei trockener Boden und volle Sonne. Die Blüten der Sorte Caradonna fallen durch ihren seltenen dunkelvioletten Farbton auf. Während der Blüte duftet die Pflanze würzig-aromatisch und lockt viele Insekten an. Rückschnitt nach der Blüte verhilft dem Steppensalbei zu einem zweiten Blütenflor im späteren Sommer.

Mainacht, Blütenähren leuchtend nachtblau, reich verzweigt, 5 - 10, 40 cm.

Marcus, lila, 5 - 9, 30 cm. Kompakter Wuchs. Sonne. Klassische Staude mit phantastisch verbesserten Eigenschaften. Bereits von Mai bis September taucht Marcus Ihre Beete in ein tiefes Lila. Neu ist der komplette Wuchscharakter, der die Pflanzen nicht mehr auseinanderfallen läßt. Ein Rückschritt nach der ersten Blüte ergibt immer einen kräftigen zweiten Flor. Winterfest, Bienen- und Schmetterlingsblume.

Ostfriesland, violettblaue Blütenähren, 6 - 9, 50 cm. Sofort nach der Blüte zurückschneiden, remontiert.

Rosentraum, rosa, 5 - 6, 50 cm.

Schneehügel, schneeweiß, 6 - 8, mit Nachblüte, 50 cm. Rispenlänge 25 cm. Gute Schnittblume. Boden darf nicht zu feucht sein.

Superba, violettblaue Blütenähren, 80 cm, 7 - 9.

Blaukönigin, 6 - 9, 40 cm. Für Heidegärten.

Wesuwe, tiefviolett, 6 - 9, 50 cm.

Salvia nevadensis, Blüte hellblau, 7, Höhe 30 cm. Sonne. Graues Laub. Alpenblume.

Salvia patens. Abstehender Salbei. Aufrechter, sparriger Wuchs. Blättchen klein, weich behaart. Rhizomartig verdickter Wurzelstock- kann wie Dahlien überwintert werden. Blauer Farbton. Halbstaude mit Wildcharakter passend in alle Rabatten. Höhe 50 - 80 cm. Sonne.

Cambridge Blue hat hellblaue Blüten. Nicht sehr winterhart.

Salvia pratensis, Wiesensalbei, Staude.

Salvia pratensis, Wiesensalbei
Salvia pratensis, Wiesensalbei
Bild: Botanikus

Blüte blauviolett, 6 - 8, 50 cm. Boden kalkhaltig. Die Blüten geben einen schwach aromatischen Tee.

ssp. haematodes, Blütenähren reichverzweigt, lavendel, 6 - 9, 90 cm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salvia rutilans. Ananas-Salbei. Schon bei leichter Berührung wird ein aromatischer Ananasgeruch frei. Der Salbei kann als Kübelpflanze gezogen werden. Im Sommer steht er am besten an einem halbschattigen, warmen und feuchten Platz, im Winter frostfrei und hell. Nur mässig düngen. Die Pflanze wächst so schnell, dass es ratsam ist, jedes Jahr einen Steckling zu schneiden. Anwendung zu Süßspeisen, nicht kochen. Nicht winterhart, notfalls Stecklinge heranziehen im Herbst. Blüte karminrot, 10 - 11, 200 cm.- Optimale Überwinterung im Kalthaus.

         Pino. Üppig wuchernd. Verblüffend ist der Ananassaft. Es kann ein Tee gebrüht werden.

Salvia sclarea. Muskatellersalbei. Zweijährige Staude.

Salvia sclarea. Muskatellersalbei
Salvia sclarea. Muskatellersalbei
Bild: Botanikus

Hochblätter hellblau, rosa, violettrot, weiß, 7 - 8, 80 cm und höher. Auf Grund seiner Ölzellen, die mit äther. Öl angefüllt sind, wurde er zum Würzen von Getränken, z.B. Wein, genutzt. Gute Nachbarn sind Blütensträucher und Rittersporn. Ausdauernd, gute Schnittblume. Sät sich selbst aus 4 - 5. Lichtkeimer. Wirkt anziehend auf Katzen.

turk, türkischer Muskatellersalbei. Für Freiland geeignete Staude, zweijährig, die hellblaurosa Blütenhüllblätter bleiben noch lange am Strauch und bilden einen schönen Anblick, auch wenn die Pflanze schon abgeblüht ist. 150 cm. Aussaat März/April. Würzig-aromatisch duftend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salvia splendens, Blüte feuerrot, 5 - 10, 40 cm. Für Beete und Rabatten. Außerdem gibt es noch feuerrot, weiss, weißrosa bis tiefviolett. Für die Keimung ist eine Temperatur von 20° zuständig. Geeignet für sonnige Lagen. Nicht für ein zweites Jahr geeignet. Nahrhafter, nicht überdüngter Boden.

Atomic, 25 cm, scharlach.

Blaufeuer, 25 cm, violett.

Panorama, Farbtöne mit rosafarbenen, rotweißen, scharlachroten, violetten Blühwunder von Mai bis Oktober. Höhe 30 - 35 cm.

Sahara verträgt auch große Hitze gut. Überhaupt ist diese Salvie überaus robust und kommt sogar mit Feuchtigkeit gut zurecht. Sie verzweigt von unten heraus und blüht unentwegt bis zum Herbst. Das Laub bleibt wunderschön sattgrün, eine deutliche Verbessserung gegenüber alten Sorten. Blüte von 5 - 10, Höhe 30 - 35 cm, Sonne, Topf, einjährig, Bienenpflanze. Fleuroselect Gold.

Scharlachzwerg, 20 cm, dunkelrot.

Weißfeuer, 25 cm, cremeweiß.

Salvia uliginosa, reinblau, lockere Blüten, 140 cm, 7 - 9 blühend. Ein herrliches Blau, braucht Winterabdeckung.

Salvia verticillata.

Salvia verticillata
Salvia verticillata

Begleitpflanzen: Edelgarbe, Fetthenne, Gräser, Mädchenauge, Margerite, Nachtkerze, Rose, Schleierkraut, Schwertlilie, Sonnenhut

Purple Rain, dkl.-violett, Blätter silbrig behaart, 6 - 9, 50 cm.

Scarlet King, leuchtend rot, für Ampel, Balkon, Grab, Kübel, Schale, Wegeinfassung.

 

 

 

 

 

 

 

Salvia viridis, schmückende rosa und violette Hochblätter von Juni - Oktober, Höhe 30 - 50 cm, ab April Direktsaat, Schnittblume. Pflanze blüht nach Rückschnitt noch mehrmals nach. Relativ
schneckensicher.

 

Einjährige Salbeiarten:

Die empfindlicheren Sorten müssen vorgezogen werden.

Salvia coccinea, Scharlachsalbei, Blüte scharlachrot, 5 - 11, 20 - 30 cm.

Salvia farinacea, Mehlsalbei, Ährensalbei, Blüte blau, 7 - 8, 70 - 90 cm.

Victoria, Fleuroselect, leuchtend blau, 6 - 10, 50 cm. Für Balkon, Beet, Rabatte und Schale.

Salvia splendens, Feuersalbei, glühendrot, 7 - 8, 20 - 30 cm. Eigentlich eine Staude, überwintert aber selten. Viele Kultursorten vorhanden.

Sperling's Carabiniere. Großblütig (Tetraploid). Aussaat unter Glas von 18 - 25°, 2 - 3 pikieren. Auspflanzen Mi 5. Sonne.

 

Salvia argentea, Silberblattsalbei, silberweiß behaarte Blätter in einer dichten Rosette und weiße Blüten mit gelber Lippe im Juni oder Juli. 80 cm. Zweijährig.

Salvia farinacea, violett. 40 - 80 cm. 6 - 10 Blüte.

Sonne - Halbschatten. Dauerblüher. Er fasziniert mit wunderschönem blauem Flor bis zum Frost. Ideal als

Hintergrundpflanze in Balkonkästen.

Salvia glutinosa, gelb, 100 cm, 7 - 8 blühend.

Salvia jurisicii, Steingartenstaude, lilablühend im Juni, 30 cm. Juni - August.

Salvia lavandulifolia, blau, große Blüten, graulaubig, 40 cm, 6 - 7 blühen

Salbei microphylla Hot Lips. Neue, zweifarbige Salbeizüchtung aus den USA. Weiße Blüte mit rotem Rand. Sehr reichhaltig, lange Blüte.

Salvia nemorosa Adrian, reinweiß, 50 cm, 5 - 6 blühend und andere Hybriden. Dauerblüher. Bienenweide. Nach erstem Rückschnitt folgt die 2. Blühperiode im September. Kalkhaltig

Amethyst. Hellviolette Blüten, 50 - 70 cm.

Blauhügel. Reinblaue Blüten, 40 cm.

Caradonna. Dunkelviolette Blüten, fast schwarze Blütenstiele, 50 - 60 cm. Blütezeit Mai bis September. Diese Pflanze stammt aus Asien und Mittel-Südosteuropa. Genau wie die Präriepflanzen Amerikas gefällt dem Steppen- oder auch Sommersalbei trockener Boden und volle Sonne. Die Blüten der Sorte Caradonna fallen durch ihren seltenen dunkelvioletten Farbton auf. Während der Blüte duftet die Pflanze würzig aromatisch und lockt viele Insekten an. Rückschnitt nach der Blüte verhilft dem Steppensalbei zu einem zweiten Blütenflor im späteren Sommer.

Marcus, klassische Staude mit phantastisch verbesserten Eigenschaften bereit. Von Mai bis September taucht Marcus Ihre Beete in ein tiefes Lila. Neu ist der kompakte Wuchscharakter, der die Pflanzen nicht mehr auseinanderfallen läßt. Ein Rückschnitt nach der ersten Blüte ergibt immer einen kräftigen zweiten Flor. 5 - 9, Höhe 30 cm, Sonne, winterfest, Bienen- und Schmetterlingsblume.

 

Ostfriesland, dunkelviolette Blütenähren, Juli bis September, 50 cm hoch. Rückschnitt im September.

 

Salvia pratensis, blauviolett, 50 cm, 6 - 9 blühend.

ssp. haematodes, reichverzweigte, hell-lavendelblaue Blütenähren von Juni - September, Höhe 90 cm.

 

Salvia sclarea, Muskatellersalbei, lilarosa, 80 - 120 cm, 7 - 8 blühend.

Salvia sclarea, Muskatellersalbei
Salvia sclarea, Muskatellersalbei

Völlig winterhart. Blüht erst im 2. Jahr. Eine der schönsten weißen, rosa und violetten Blütensalvien für das Freiland. Wenn er ausgeblüht hat, bleiben die hellblaurosa Blütenhüllblätter noch für längere Zeit an der Pflanze. Aussaat: März/April. Würzig aromatisch duftend. Früher in Weinbaugebieten als Gewürz- und Heilpflanze kultiviert.

 

 

Salvia uliginosa, reinblau, lockere Blüten, 140 cm, 7 - 9 blühend. Ein herrliches Blau. Braucht Winterabdeckung.

Salvia verticillata Purple Rain, dunkelviolett, silbrig behaartes Blatt, 50 cm, 6 - 9 blühend.

Ziersalbeiarten - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Salbei hat hohen Anteil an äther. Ölen (Borneol, Cineol, Kampferöle, Linalool, Salven und das Nervengift Thujon) und Gerbstoffen (antibiotische Rosmarinsäure), Bitterstoffen (Carnosol), Flavonoiden, Karnosinsäure, Hormonen, Ursodeoxycholsäure. Er wirkt antiseptisch (Alpha- und Beta-Thujon) und antibakteriell (Phenolsäure), pilzhemmend, enthält auch potenziell antioxidativ wirkende Stoffe.

Volksmedizin

Er verstärkt die Gedächtnisleistung, indem er das Acetylcholin länger im Gehirn verfügbar hält.

Ziersalbeiarten - Weiteres Wissenswertes

Abwehr

Er beeinträchtigt die Orientierung der Kohlweißlinge, die ihren Standort nicht wiederfinden, Läuse, Raupen und Schnecken (sie fressen bei Schattenlage u.U. auch die Pflanzen) und kann auch gegen die Möhrenfliege eingesetzt werden. Auch die Kohlmottenfliege mögen seinen Geruch nicht. An die Beetränder im Gemüsegarten pflanzen.