Melonen [Cucumis melo, Citrullus lanatus]


Botanischer Name
Cucumis melo, Citrullus lanatus
Pflanzenkategorie
Melonen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Citrullus lanatus, Wassermelone
 

Cucumis melo, Citrullus lanatus. Kürbisgewächse.

Zuckermelone, Wassermelone.

Melonen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden sandig-humos, sehr nährstoffreich, und feucht mit gutem Wasserabzug. Lehmige Böden eignen sich weniger, nur im Gewächshaus oder im Frühbeet ist Erfolg zu erwarten. Taubenmist gilt als bester Dünger, sonst viel Kompost geben. Der Kompost ist am wirkungsvollsten, wenn er nur halbverrottet, aber durchgehend schwarz gefärbt ist. Die ehemalige Gewebestruktur kann noch zum Teil erhalten sein.

Lage

Geschützte, warme Lagen, z.B. vor Südwand, unter Folientunnel oder im Weinbauklima. Man sollte auch wie die Gurken auf den Feigenblattkürbis zurückgreifen.

In Bezug auf Temperaturen anspruchsvoller als Gurken, besonders die Zuckermelonen brauchen Wärme und genügend Wasser.

Aufzucht

Aussaat im Freiland Ende 5; für Gewächshaus Anfang/Mitte 4, auch als Vorzucht für Freiland. Milch-Saatbad. Torf- oder humusreiche Aussaaterde von geringer Düngekraft ist optimal. Möglichst Temperaturen über 20, besser 23° einhalten mit viel Licht und hoher Luftfeuchtigkeit. Nachts sollte die Temperatur nicht unter 18° absinken. Gewächshausanbau ist deshalb unproblematischer. Niemals die Wurzeln beschädigen. Vor dem Auspflanzen ein- bis zweimal düngen. Abstand 100 x 40 cm oder 80 x 80 cm. Auspflanzung für Freiland E 5/A 6, schwarze Schlitzfolie im Freiland empfehlenswert, die Pflanzen sind gegen Temperaturabfall in der Nacht empfindlich. Folientunnel bis zur Blütenbildung darüber stülpen für kalte Tage. Kreuzschlitze machen in 30 cm Abstand. Die Zeit bis Mitte August ist für den Fruchtansatz entscheidend. Den Behang auf 4 - 6 teilen. Auch die Pflanze nicht teilen o.ä. Siehe Gurken wegen Keimung. Windschutzfolien gegen kalte Nord- und Ostwinde aufspannen.

Zuckermelonen im Gewächshaus nach dem 4. oder 5. Blatt entspitzen, auch die sich dann bildenden Seitentriebe nach dem 5. - 6. Blatt entspitzen, aber davon nur 4 belassen, die sich daraufhin bildenden Seitentriebe nach dem 3. Blatt. Weibliche Blüten bilden sich nur an den nachwachsenden Ranken. An Schnüren aufleiten, dann kappen. Wenn die Früchte nussgroß geworden sind, die Triebe oberhalb auf 2 Blätter einkürzen. Nachdüngen ab Juli.

Während der Blüte sollte die Temperatur 24° und mehr erreichen, nur dann kann die Befruchtung gelingen. Melonenblüten sind oft verklebt oder trocknen ein. Der Pollen verklebt bei Regenwetter leicht. Daher mit weichem Pinsel vormittags künstlich befruchten oder die männlichen Blüten abschneiden, deren Blütenblätter ebenfalls und den Pollen auf die Narbe der weiblichen Blüte drücken. Beste Zeit dafür sind die frühen Morgenstunden bis 11 Uhr. Die weiblichen Blüten sind an der Verdickung unterhalb der Blüte zu erkennen.

Die Wassermelonen werden nicht entspitzt, die Früchte bilden sich an den Triebenden. Am besten mit einem Pinsel von Hand bestäuben. Je Pflanze können höchstens 6 Früchte heranreifen. Durch Mischkultur mit Borretsch oder Phacelia für anfliegende Insekten sorgen. Weitere Mischkulturpflanze: Kapuzinerkresse, Sonnenblumen und Zuckermais. Gute Vorkulturpflanzen sind Kohlrabi, Radies, Salat. Nur 4 - 6 Früchte je Pflanze belassen, am besten durch ein aufgehängtes Netz entlasten, am Boden auf Styropor, Bretter oder Stroh legen. Bei vorübergehendem Wasserentzug bilden sich in kurzer Zeit verstärkt weibliche Blüten. Keine hohe Luftfeuchtigkeit zulassen. Nie kaltes Wasser benutzen, nur abgestandenes lauwarmes Wasser, und dies in großen Mengen. Niemals den Wurzelhals benetzen, es droht Wurzelfäule. Wöchentlich düngen. Reife teilt sich mit durch typischen Geruch und bei der Zuckermelone durch zarte Risse in Stielnähe. Wassermelonen müssen einen hellen Klang bei Reife abgeben, wenn sie beklopft werden. Früchte öfters auf Fäulnis untersuchen. Da die Pflanze sehr pilzanfällig ist, immer den Anbauplatz wechseln, etwa alle drei Jahre. - Mit Pflanzenjauchen von Zeit zu Zeit nachdüngen.

Netzmelonen Cucumis melo var. reticulatus

Reife ist gelbgrün. Das orange gefärbte Fruchtfleisch hat nur wenig Aroma. Sortengruppen: Galia, Western-Shipper.

Cantaloupmelonen Cucumis melo var. cantalupensis

Die äußere Schale ist runzelig, gelblich, grünlich, die Frucht duftet. Das orange gefärbte Fruchtfleisch ist nur begrenzt haltbar. Sorten: Charentais- unmd Ogentypen.

Honig- oder Wintermelonen Cucumis melo var. inodorus

Die Schale ist meistens glatt, sie wird bei Reife gelb. Die Frucht ist weiß-grünlich. Sie ist gut haltbar. Sorten: Honey Dew, Tendral, Gelbe Kanarische.

Lagerung

Lagerung bei 10°, getrennt von anderen Früchten, etwa 2 - 3 Wochen.

Melonen - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Melonen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Resistente und tolerante Gemüsesamen:

  • Citrullus lanatus var. citrioides, Zitronat-Wassermelone, roh ungenießbar. Bildet schwere Früchte und benötigt viel Platz. - Wassermelonen kommen unter hiesigen Verhältnissen ganz gut zurecht. Zuckermelonen sind empfindlicher. Sie sind nur für geschützte Lagen geeignet.
  • (Cantaloup)-Melone, Cucumis melo var. cantalupensis Kürbisgewächse. Die Cantaloupmelone ist eine Zuckermelone mit einem besonders ausgeprägten 'Netz' auf der Schale. Die relativ kleinen Früchte wiegen ca. 1 kg. Aufgeschnittene Früchte weisen einen grünen Schalenrand auf. Das Fruchtfleisch ist pfirsichfarbig. Es schmeckt sehr süß und aromatisch. - Canataloup- und die meisten anderen Netzmelonen zeigen bei Vollreife einen ringförmigen Riss rund um den Stiel. Die Cantaloupmelone eignet sich wegen ihres besonders stark ausgeprägten Geschmacks bestens für den puren Genuß. Überdies läßt sie sich köstlich zu Eis, Sorbets und anderen Desserts sowie pikanten Salaten verarbeiten. Frisch gemahlener Pfeffer erhöht auch bei der Melone den Eigengeschmack. - Vitamin C unterstützt die Funktion der weißen Blutkörperchen im menschlichen Immunsystem. Kalium spielt eine tragende Rolle für die Funktionsfähigkeit der Nerven und Muskeln.
  • Cezanne F 1 (Pötschke) ist eine saftig-süße und sicher abreifende Charentis-Melone. Cezanne ist besonders früh und robust, daher eignet sie sich bestens für unser Klima. Das orange Fruchtfleisch hat dann ein süß-aromatisches Aroma. Charentaismelone Zuckermelone Cucumis melo: Die runde, an den Enden leicht abgeflachte Frucht wiegt ca. 1 bis 2 kg. Die glattschalige Charentaismelone ist hellgrün mit dunkleren Längsrippen. Das Fruchtfleisch ist tiefdunkel-aprikosenfarbig. Es ist ausgesprochen süßaromatisch, erinnert an Ananas oder Papaya und verströmt einen intensiven, anregenden Duft. Die Charentaismelone gilt als die feinste unter den Cantaloupmelonen. - Die Charentaismelone ist pur oder in Kombination mit anderen Früchten ein herrliches Dessert. Sie schmeckt köstlich mit frischem Pfeffer übermahlen zu Schinken. Auch zur Speiseeisherstellung ist sie bestens geeignet. Sie sind sehr empfindlich und nur wenige Tage haltbar. - Vitamin C unterstützt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung ins Blut. Kalium ist wichtig für die Nerven- und Muskelfunktion.Cezanne ist resistent gegen Fusarium. Für Gewächshaus und geschützte Stellen ium Freiland. Sonne, Frühbeet.
  • Masada F 1 (Sperli) der neue Star bei den Zuckermelonen. Die Früchte besitzen ein saftiges und süßes Aroma. Gekühlt serviert sind sie sehr erfrischend. Masada F 1 ist resistent gegen Fusariumwelke Rassen 0, 1,2 und Mehltau. Für Gewächshaus und sonnige, geschützte Stellen im Freiland.
  • Wassermelone Sugar Belle (TOM), zuckersüße Wassermelone mit dunkelgrüner Schale. - Wassermelonen haben keine nachreifenden Früchte.
  • Wassermelone Red Star. (Quedlinburger) Red Star besticht durch kräftigen Wuchs und hohen Ertrag. Die Pflanzen sind kaum krankheitsanfällig und sind resistent gegen Fusarium 1 + 2. Entwicklungszeit in 80 Tagen. - Wassermelonen haben keine nachreifenden Früchte.
  • Zuckermelone Agota F 1 (Sperli). Reichtragende Zuckermelone, besonders für Gewächshäuser geignet, reift aber auch im Freiland. Kugelrunde, mittelgroße, saftige Früchte mit angenehmem Aroma. Agota F 1 ist resistent gegen Fusariumwelke, Rassen 0,1,2.
  • Honigmelone Petit Gris de Rennes (Bingenheim). Ertragreiche Honigmelone mit Früchten zwischen 500 und 800 g, die auch unter weniger warmen Bedingungen gut ausreifen. Die Fruchtreife ist gegeben, sobald am Fruchtstil das nächste Laubblatt zu welken beginnt.
  • Gelbe Honigmelone Zuckermelone Cucumis melo: Die Honigmelone hat eine langovale bis rundovale Form, die einem Football ähnelt. Die 1 bis 3 kg schweren Früchte sind leuchtend gelb. Ihre Schale ist glatt, gerieft oder narbig gefurcht. Es gibt aber auch Früchte, die fast weiß sind und einen leichten Grünschimmer haben. Das honigsüße Fruchtfleisch ist bei beiden Arten zartgrün und kann als harmonisch fruchtig bezeichnet werden. - Die Honigmelone eignet sich gut als Vorspeise, da sie ausgezeichnet zu Bündner Fleisch, Rinderschinken oder Lachs- und Parmaschinken passt. Frisch gemahlener Pfeffer hebt den Eigengeschmack. Honigmelonen sind reif, wenn sie am Blütenansatz auf leichten Druck nachgeben. - Vitamin C unterstützt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung ins Blut. Kalium ist für die Erregbarkeit von Nerven- und Muskelzellen verantwortlich.
  • Zuckermelone Marlene F 1 (TOM), zuckersüß mit saftigem Fruchtfleisch. Veredelte Zuckermelonen Marlene, Cucumis melo: Die Reifung der 700 g bis 1,2 kg schweren Früchte kündigt sich durch einen intensiven Geruch an. Hängepflanze, zuckersüß. Resistent gegen Fusarium.
  • Zuckermelone Galia. (). Ein neuer Star. Ihr grünlich-gelbes Fleisch ist süßaromatisch, fest, aber dennoch saftig und frisch. Masada F 1 ist resistent gegen Fusarium und Mehltau. Fürs Gewächshaus und sonnige, geschützte Stellen im Freiland. Auch für Halbschatten. Vitamin C unterstützt die Funktion der weißen Blutkörperchen im menschlichen Immunsystem. Kalium spielt eine tragende Rollen für die Funktionsfähigkeit der Nerven und Muskeln.
  • Galiamelone Zuckermelone Cucumis melo: Die rund bis zu 1,5 kg schwere Galiamelone hat eine netzgerippte, gelbliche Schale mit grünlichem Schimmer. Das Fruchtfleisch ist grünlich bis weiß. Es ist fest und schmeckt fruchtig-süß. Wie bei allen Zuckermelonen - zu denen auch die Galiamelone gehört - sind die Kerne im Zentrum der Frucht angeordnet. - Die Galiamelone ist auf Grund ihrer Größe eine ausgezeichnete Ein-Personen-Melone. Dazu wird sie quer halbiert. Mit einem Löffel werden die Kerne entfernt, danach wird das Fruchtfleisch aus der Schale gelöffelt. Selbstverständlich kann sie auch als Dessert oder Vorspeise z.B. mit rotem Schinken angerichtet werden. Sie muß vor der Zubereitung kurz in den Kühlschrank gelegt werden.
  • Orange-Flesh-Melone Hybridsorte von Honey Dew: Die Orange Flesh ist eine Hybridsorte der Honey Dew mit orangefarbenem Fleisch, das süßaromatisch schmeckt. Die Frucht ist rund bis oval und wiegt 1 bis 2 kg. Bei Vollreife färbt sich die glatte Schale von weiß nach rosa und wird wachsig, der Stiel löst sich und die Frucht duftet schwach. - Wie alle Melonen sollte man sie grundsätzlich vollreif genießen, damit sie auch wirklich schmeckt und erfrischt. Zum Rohverzehr wird die Frucht halbiert, mit einem Löffel von den Kernen befreit, in Segmente geschnitten und mit Messer und Gabel serviert. Sie schmeckt aber auch gepfeffert zu rohem Schinken, zu Geflügel-, Krabben- oder Krebssalat und zu geräuchertem Forellenfilet. - Vitamin C wird bei der Bildung von Kollagen benötigt, welches das Bindegewebe, die Knochen und die Haut aufbaut. Kalium spielt eine tragende Rolle für die Funktionsfähigkeit der Nerven und Muskeln.
  • Piel de Sapo-Melone (Futuromelone) Cucumis melo: Die Frucht ist langoval bis tropfenförmig und hat in etwa die Form eines Footballs. Gehandelt wird sie mit einem Gewicht von 1 bis 2 kg. Unter der dunkelgrünen, glatten oder gerieften Schale befindet sich das grünliche oder gelb-orangefarbene, süße Fruchtfleisch mit hellorangefarbenen Kernen in der inneren Höhlung. Das Fruchtfleisch ist relativ fest. - Die Frucht wird längs halbiert, das Kerngehäuse entfernt und die Hälften werden in Segmente geschnitten. Wegen des festen Fruchtfleisches empfiehlt es sich, sie mit Messer und Gabel zu servieren. Frisch gemahlener Pfeffer unterstreicht ihren Eigengeschmack. Die Piel de Sapo kann auch sehr gut als Vorspeise zu Schinken und Rauchfleisch serviert werden. Piel de Sapo-Melonen zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit aus. - Vitamin C unterstützt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung ins Blut. Kalium spielt eine tragende Rolle für die Funktionsfähigkeit der Nerven und Muskeln.
Melonen - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Eisen, Fluor, Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Nickel, Phosphor, Zink;

Beta-Karotin, Bitterstoffe, Chlorophyll, Enzyme, Zucker.

Zubereitung

Gekaufte Melonen immer vor dem Aufschneiden mit heißem Wasser waschen.

Nicht zuviel auf einmal essen, sie ist stark galletreibend.

Melonen - Weiteres Wissenswertes
Nutzung