Hedychium [Hedychium ]


Botanischer Name
Hedychium
Pflanzenkategorie
Hedychium - Einleitung

Allgemeine Informationen

Hedychium. Ingwergewächse. 'Süßer Schnee'.

Luftige, mit grobem Sand oder Blähton durchsetzte Erde. Der Kübel sollte eher breit als tief sein, weil sich die Rhizome seitlich ausbreiten. Warmer, heller, windgeschützter Standort. Blüte der Blütenähren, die an den Enden der hohen beblätterten Stängel getragen werden, ab 8 - 9. Höhe bis etwa 2 m. - Jährlich umtopfen, dabei das Wurzelwerk teilen. Regelmäßig gießen einmal wöchentlich, keine Staunässe. Bei anhaltendem Regen Untersetzer ausgießen oder Pflanze unter das Vordach rücken. Triebe nach der Blüte zu zwei Drittel abschneiden. Ausputzen im Mai. Überwintern bei 5 - 15°, hell, sobald das Laub abgefroren ist, der Ballen darf aber noch nicht durchgefroren sein. Im Frühjahr treibt er im hellen Wintergarten schon aus; ins Freie stellen, sobald die Frostgefahr vorüber ist.

Vermehrung am besten durch abgeschnittene Rhizome.

Hedychium - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten
Hedychium - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Hedychium gardnerianum, Kahili-Ingwer, ist die schönste Art mit bis zu 40 cm langen Blättern und mit goldfarbenen Blütenähren. Sie schmückt sich mit großem bananenähnlichem Laub und sehr angenehm duftende, goldgelbe Blüten. Überragend in der Leuchtkraft ist der spätere Fruchtansatz.

Hedychium coccineum hat tief orangefarbene Blüten,

Hedychium densiflorum blüht sattorange bis apricot,

Hedychium spicatum gelb-weiß.

Eignung