Weberknecht


Der Weberknecht gehört zur Ordnung der Opiliones

Weberknecht
Weberknecht

Sie sind den Webspinnen ähnlich, haben jedoch keine Spinn- oder Giftdrüsen. Der Körper besteht aus einem Stück. Auffällig sind ihre acht sehr langen, dünnen Beine. Bei Verfolgung werfen sie ein Bein ab, das noch etwas zuckt und so den Verfolger ablenkt. Sie fressen kleine Insekten, z.B. Blattläuse, und andere kleine Tiere wie Milben. Er vertilgt auch kleine Schnecken. Manche Arten fressen auch Aas oder abgestorbene Pflanzen.Im Winter kommen sie oft in die Häuser. - Der Gemeine Weberknecht ist in Deutschland der bekannteste seiner Art.

Siehe auch den Einführungstext Nützliche Tiere, Bakterien, Pilze