Wandelröschen [Lantana camara]


Botanischer Name
Lantana camara
Pflanzenkategorie
Wandelröschen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Lantana_camara3
Bild: Botanikus
Lantana camara. Verbenengwächse. Bei uns meistens wie eine einjährige Pflanze angebaut.

Wandelröschen wechseln ihre Farbe von rot nach rosa, von orange - gelb - rosa oder in andere Farben. - Blüte wie Dolden, 6 - 9, sehr klein in gelb, orangefarben, rosa, rot und weiß, auch in zwei farbig, Höhe 40 - 300 cm. In der Regel haben sich die schöneren und dankbareren Hybriden durchgesetzt. Auch für Wintergarten geeignet. - Schmetterlingslockpflanze und Bienennektarblume.

Wandelröschen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Als Boden ist jeder Gartenboden geeignet. Die Erde sollte nahrhaft sein.

Lage

Standort volle Sonne bis Halbschatten. 

Aufzucht

Aussaat 2, warm halten bis zur Keimung, die viele Wochen dauern kann. Pikieren, sobald die ersten drei Blätter erscheinen. Mehrmals Spitzen abkneifen, um sie buschiger zu machen. Auspflanzung nach Ende jeder Frostgefahr, mindestens 20 cm Abstand. Nicht gleich an die offene Sonne gewöhnen, sondern einige Tage beschatten. Oft wässern und wöchentlich düngen. Regelmäßiges flüssiges Düngen steigert die Blühwilligkeit. Die Erde muss immer feucht sein, Staunässe wird aber nicht vertragen. Mulchen ist von Vorteil. Sofort Verblühtes und etwaige Früchte entfernen.

Oft werden aus den Pflanzen auch Hochstämmchen herangezogen. Kühler Platz für Überwinterung von Kübelpflanzen ist möglich bei 10°, hell und dunkel. Ab März heller stellen. Sind sie dunkler, sollte auch die Temperatur dunkler sein. Ab Spätherbst die Düngung einstellen, ein starker Rückschnitt um ein Drittel ist empfehlenswert. Die überstehenden Wurzeln werden ebenfalls abgeschnitten und der Wurzelballen in einen Plastiktopf mit neuer Erde gesteckt. Im Frühling langsam abhärten und dann endgültig ins Freie stellen. Die Temperatur sollte etwa 5 - 20° sein. Bei Dunkelheit sollte sie auch unter 10° sein. - Werden die abgeblühten Blüten nicht entfernt, bildet die Pflanze brombeerähnliche, giftige Früchte aus. -

Vermehrung

Vermehrung durch Stecklinge, auch auf der Fensterbank möglich, ab August oder auch im Februar.

Nachbarschaften-Mischkultur

Begleitpflanzen Fächerblumen und Lobelien.

Wandelröschen - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Wandelröschen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

 

  • Arlequin, dunkelrosa mit gelb.
  • Fabiola, lachsrosa mit gelb.
  • Luxor Red buschiger, kompakter Wuchs. Die Pflanzen verzweigen sich gut und kommen schon früh im April zur Blüte. Die Luxor-Lantanen setzen keinen Samen an. Ununterbrochene, reiche Blüte über den ganze Sommer.
  • Luxor Yellow Auf dem dunklen Laub bilden die reichhaltigen Blüten einen schönen Kontrast. Langanhaltende Blüte und gute Hitzeverträglichkeit.
  • Professor Raoux, scharlach mit orange.
  • Schloss Ortenburg, ziegelrot mit lachs und gelb.

Empfehlenswert: Goldsonne (gelb), Schneewittchen (weiß), Yellow (gelb).

Lantana montevidensis, Blüte rosa/lila, 6 - 9, liegend, 30 cm.

Lantanen-Hochstämmchen - Lantana-Camera-Hybriden

  • Höhe bis 60 cm, Topfgröße 19 cm.
Wandelröschen - Weiteres Wissenswertes
Eignung