Stockrose [Alcea rosea]


Botanischer Name
Alcea rosea
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Stockmalve, Althaea
Stockrose - Einleitung

Allgemeine Informationen

 

Alcea rosea, Stockmalve, Stockrose. (früher Althaea). Malvengewächse.

Alcea rosea, Stockmalve, Stockrose
Alcea rosea, Stockmalve, Stockrose

Gute Schnittblume. Begleitpflanzen sind Eisenhut, Phlox und Sonnenbraut.

Stockrose - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Erde mit viel Kompost, nährstoffreichem, lockeren Boden und regelmäßiger Bewässerung.

Lage

Sonniger Platz, windgeschützt.

Aufzucht

Dunkelkeimer. Zweijährig. Aussaat 5 - 6 im Freiland an Ort und Stelle. Verpflanzen sollte wegen der Pfahlwurzeln vermieden werden, wenn doch, 8 - 9. Verziehen auf 50 cm Abstand. Auch einzelne Aussaat in Töpfen möglich.

Blüte 7 - 9 in gelb, lachs, purpur, rosa, rot, schwarzrot, weiß, auch gefüllte Blüten. Höhe bis 250 cm, Stütze erforderlich, ggf. am Zaun anbinden. Düngung mit viel Brennesseljauche. Auch eine Mulchschicht ist wirksam.

Nach der Blüte komplett zurückschneiden, im nächsten Jahr gibt es noch eine neue Blüte. Die Lebensdauer kann u.U. verlängert werden, wenn die abgeblühten Triebe sofort entfernt werden. In Bauerngärten und vor Mauern sind diese leuchtendfarbigen Stockrosen oft zu finden.

Man kann die Schalenblüten vor Malvenrostpilzen schützen, indem man direkt daneben den roten Fingerhut oder Wermut setzt und den amerikanischen Stachelbeermehltau vertreibt.

Lesertipp: Vielleicht sollte noch auf díe Selbstaussaat hingewiesen werden. Sofern man die Blütenstände nicht relativ früh entfernt, kommt es zumindest bei den ungefüllten Sorten zu sehr starker Selbstaussaat, die dann überall in der Nähe der Pflanzen aufgeht und ständig gerodet werden muß. Da der Blütenstengel Stück für Stück von unten blüht, müßte man, um dies zu vermeiden, den abschneiden bevor die ersten Blüten zu Samen herranreifen. Das ist aber meist der Fall bevor die Pflanze ausgeblüht hat. Kurzum: an passenden Standorten eine sich reichlich selbst vermehrende Art, die bei mir ausserdem meist dauerhaft, sehr große, imposante Pflanzen ausbildet (weit über 2m hoch) und nicht nur zweijährig war.

Überwinterung

Jungpflanzen im Winter etwas abdecken mit Reisig.

Nachbarschaften-Mischkultur

Begleitpflanzen Eisenhut, Phlox und Sonnenbraut.

Stockrose - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Alcea ficifolia. Gelappte Blätter, einfach blühend, gelb, 7 - 9, 180 cm. - Bienen- und Hummelpflanze, Bauerngarten-, Hausgartenpflanze. Einfache Schalenblüten in den verschiedensten Farbtönen.

Alcea pallida, mit gebuchteten Blättern und einfachen Blüten.

Die Bastarde aus Alcea rosea und Althaea officinalis sind auf Grund ihrer hohen Widerstandfähigkeit gegenüber den bei anderen Stockrosen nahezu regelmäßig auftretenden Malvenrost wertvolle Gartenpflanzen:

Alcea rosea Flore Pleno, gelb, karmin, lachs, rosa, scharlach, rot, violett, weiß, gefüllt, 7 - 9, 170 cm. Sonne. Tiefgründiger, nährstoffreicher Untergrund. Vor allem für Bauerngärten. Sonne, Frühbeet, Schnittblume, winterhart mit Winterschutz, zweijährig. Schneckenfest.

  • Charters-Mischung, stark wachsend, auch zur Pflanzung vor Mauern, Zäunen oder auch in der Nähe von Pergolen. Ein- oder zweijährig, je nach Klima. 6 - 9, Sonne, Frühbeet, Schnittblume. Schneckenfest.
  • Mars Magic, leuchtend rot.
  • Pleniflora weiß, gefüllt, 6 - 9, 180 cm.
  • Polarstern, weiß mit gelber Mitte.
  • Sunshine, gelb.

Alcea rugosa, Solitärstaude mit hellgelb blühender runzliger Stockrose. Sie ist sehr schön verzweigt und blüht mehrere Jahre.

Alcalthaea Parkallee (Gegenüberstellung Alcea rosea x Althaea officinalis), eine neue Malvensorte, sie ist auf Grund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber anderen Stockrosen eine wertvolle Gartenpflanze, weil sie kaum Malvenrost aufweist. Die drei Sorten blühen über eine lange Zeit von Juli bis weit in den Oktober hinein. Sie sind auch straffer im Wuchs. Alle drei Sorten wurden mit gut bewertet. Parkallee bringt zart cremegelbe Blüten mit purpurfarbenen Staubgefäßen.

Alcalthaea Parkrondel. Es präsentieren sich weiter die rosa blühende Parkrondell und die mit lachsrosafarbenen Blüten sich schmückende

Alcalthaea Parkfrieden. Die Hybride Parkrondell ist unempfindlich gegenüber den Echten Mehltau. Sie wird gewonnen nur als Jungpflanze, nicht als Saatgut.



Stockrose - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Am wichtigsten sind die zahlreichen Pflanzenschleime.

Hinzu kommen Mineralstoffe, der Anthocyanfarbstoff, Gerb- und Bitterstoffe, Stärke und Phytosterin.

Volksmedizin

Sammelzeit: Blüten Juli, August. Wurzeln Oktober.

Gebraucht werden die Blüten als Tee bei Heiserkeit, Hals- und Brustkatarrh zum Trinken und Gurgeln. Die Wurzeln gibt man den zahnenden Kindern zum Kauen im Mund, was das Zahnen sehr erleichtert. Wird auch in den Gärten gezogen, das beste ist die braunblühende.

Nach und nach gebrauche man die Blüten als Hustentee, möglichst zusammen mit Honig. Ungesüßt gilt der Tee als Heilmittel bei Durchfällen, Magenbeschwerden und Nierenleiden.

Stockrose - Weiteres Wissenswertes
Nutzung