Prärielilien [Camassia]


Botanischer Name
Camassia
Pflanzenkategorie
Prärielilien - Einleitung

Allgemeine Informationen

Camassia. Prärielilie, Liliengewächse. Wildpflanze.

Camassia cusickii
Camassia cusickii

Boden normal, locker, nötigenfalls Dränage vorsehen. Standort warm, windgeschützt, Halbschatten oder besser Sonne, auch für Südlagen. Höhe je nach Art 20 - 80 cm, meist blau. Gemein sind allen Blumen die sternförmigen Blüten.

Im Frühjahr benötigen sie ausreichende Feuchtigkeit, dann aber in der Ruhezeit wird Trockenheit gewünscht.

Pflanzung am besten 9. Im folgenden Sommer die Zwiebeln herausnehmen, trocknen, kühl lagern und zusammen mit ihren Brutzwiebeln erneut auspflanzen 9. Pflanztiefe mindestens 12 - 15 cm. Gut geeignet als Solitärpflanze und im Staudenbeet, zwischen Gehölzen und im Rasen verwildern sie. Aus einer grundständigen Rosette entwickeln sie ihre Blütenkerzen mit schmalen, langen Blättern. Im Spätherbst leichte Kompostdüngung ausbringen, darüber Torf und Fichtenreisig, in rauen Lagen besser noch zusätzlich mehrlagige Plastikfolienabdeckung. Prärielilien vermehren sich nur langsam, die Aufzucht aus Samen ist leicht, aber trotzdem gehen noch 3 - 4 Jahre in das Land. - Mit Gräsern wächst sie schön zusammen. - Gute Schnittblumen. Man sollte sie im Spätsommer mit etwas Kompost versorgen.

Prärielilien - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Camassia cusickii, Blüte lavendelfarbig, 5, 50 cm.

Camassia cusickii
Camassia cusickii

Blütezeit April/Mai. Die zart lavendelfarbigen Blütenkerzen treiben Anfang Mai aus den dichten Blattrosetten. Pflanzen Sie Tuffs mit je drei bis fünf Zwiebeln aus einer Zwiebel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Camassia esculenta (quamasch), Blütensterne tiefblau, 5, 30 cm. Für Blumenwiesen (Blüte zusammen mit Margeriten und hohen Kleearten), niedrige Staudenbeete und Steingärten. Diese tiefblauen Sterne passen in niedere Staudenpflanzungen und Steingärten. Im Habitus ist diese Art zierlicher als crusickii und leichlinii. Hervorragend, aber nicht aufdringlich, kommen sie in einer Blumenwiese zur Geltung, die erst Ende Juni erstmalig gemäht wird. Die Blütezeit trifft mit Margeriten und hohen Kleearten zusammen.

Camassia leichtlinii, Blütentrauben in Blautönen und cremefarben, 4 - 5, 70 - 90 cm. Sie wird als langlebig empfohlen.

  • alba, rahmgelb, 6, 60 cm. Wirkungsvoll zusammen mit blauen Sorten. Eine wenig bekannte Camassia-Art in Rahmgelb.
  • coerulea, violett, 5, 60 cm. Für sonnige Staudenbeete. Eine willkommene Abwechslung im sonnigen Staudenbeet - kräftig violett.
  • plena, cremefarben, gefüllt, 5, 90 cm.

Camassia quamash, Blütensterne in blau, 40 cm. Sonniger, trockener Standort. Verwildert.