Pfeifengräser [Molinia]


Botanischer Name
Molinia
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Pfeifengräser - Einleitung

Allgemeine Informationen

 

(migriert von Artikel: Pfeifengras / Kategorie: Ziergraeser)

Molinia. Poaceae.

Schönes, herbstfärbendes Solitärgras für Heide- und Naturgarten, niedrige Arten für flächige Pflanzung, durchlässiger Boden. Ziehen im Winter ein. Sonne bis Halbschatten.

Molinia altissima. Riesen-Pfeifengras, mit straffen Halmen. Kupfergoldene Akzente werden gesetzt.

Molinia arundinacea Karl Foerster. Rohr-Pfeifengras. Dunkelgrünes Blatt., 40/150. 8 - 10.

Bergfreund. Graugrünes Blatt, lockere Blütenähren, 50/180. 8 - 10. Sonne bis Halbschatten. Horstige Blattschöpfe. Blatt grün, elegant überhängend. Leuchten goldgelbe Herbstfärbung, im Herbst goldbraun. Lockere Rispen auf blattlosen Halmen, sonnig bis halbschattig. Boden sollte frisch bis feucht sein. Gehölzrandpflanzung, Rabatten, Heidegarten.

Transparent. Eleganter Wuchs, bräunliche Blüten, 60/170. 8 - 10.

Windspiel. Braune, lange Blüten, 60/200. 8 - 10. Es bewegt sich hin und her bei jedem Lufthauch.

Molinia caerulea ssp. arundinacea. Staude. Riesenpfeifengras.

Molinia caerulea , Pfeifengras
Molinia caerulea , Pfeifengras
Bild: Botanikus

Süßgras. Dieses hohe Gras erreicht immerhin 60 - 70 cm. Es ist zu finden in Streuwiesen. Die Pflanzen können bis einem Meter Durchmesser heranwachsen, bildet keine Ausläufer. Horst. Das Riesenpfeifengras liebt einen gewissen Kalkgehalt. Ab 8 ist die Blüte. Dem Blatthorst entspringen jetzt strahlig aufrechte Halme, die Höhen bis zu 250 m erreichen können. Im Oktober wird das Gras zu einem leuchtenden Gelb umgeformt. Im Sommer darf die Sonne nicht allzu sehr in die Bestände eingreifen, sie lieben es durchlässig. Steht im Heidelbeerbeet gut zusammen mit Preiselbeeren. Aussaatvermehrung. Im Frühjahr können die Halme zurückgeschnitten werden.

 

 

Molinia caerulea ssp. caerulea. Staude. Blaues Pfeifengras. Man findet es in Streuwiesen und auf austrocknenden Mooren. Nährstoffarmut und ein nasser bis wechselfeuchter Boden sind gerade zu typisch für ein solches Gewächs. Die bläulichgrünen Blätter bilden dafür recht ansprechende Horste. Blüte ist von Juli bis September.

Dauerstrahl. Bräunliche Blüten, Herbstfärbung, 40/80. 8 - 9.

Heidebraut. Hellgrüne Blüten, Herbstfärbung, 50/100. 8 - 10.

Moorhexe. Schwarzbraune Blüten, Herbstfärbung, 40/80. 8 - 9. Trockene Witterung.

Strahlenquelle. Lockere Blüten, grüne Blätter, 40/80. 8 - 9.

Variegata. Weißbuntes Blatt, 30/40. 8 - 10. Es ist bogig überhängend.

 

Pfeifengräser - Weiteres Wissenswertes