Oregano [Origanum vulgare ssp. viride]


Botanischer Name
Origanum vulgare ssp. viride
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Dorst, Dost, Echter Dost, Wilder Majoran
Oregano - Einleitung

Allgemeine Informationen

 

Origanum vulgare ssp. viride. Lippenblütler.

Origanum vulgare, Dost
Origanum vulgare, Dost
Bild: Botanikus

Der Dost ist eine ausdauernde Staude mit vierkantigem Stängel, bis 50 cm hoch. Die Pflanze ist drüsig behaart, die gegenständigen elliptischen Blätter mit glattem Rand werden nach oben zu immer kleiner.

Die weißen oder rosafarbenen Blüten öffnen sich von Juli - September. Winterschutz ist nur in rauen Lagen vonnöten. - Ursprünglich griechische Küche.

Siehe auch Majoran.

Oregano - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Kalkhaltiger, lockerer Boden, trocken. Kompost.

Wurzelfäule: Allgemein alle Pflanzen mit stark behaarten oder grauen Blättern, ebenso alle Pflanzen mit ursprünglich trockenem Standort drohen zu verfaulen, wenn sie keine richtige Dränage oder durchlässigen Boden haben. Sie stehen gut auf Trockenmauern oder lockeren Boden mit gutem Wasserabzug.

Lage

Sonniger, geschützter, warmer Standort. Er schmeckt in der Sonne am aromatischsten. Vermehrung durch Stecklinge, Wurzelausläufer oder Samen, in das Freiland ab 4.

Aufzucht

Im Frühjahr zurückschneiden. Vermehrung durch Teilung und Saat.

Lagerung

Oregano eignet sich sehr gut zum Trocknen.

Überwinterung

Im Winter abdecken mit Reisig.

Alte Triebe im Frühjahr dicht über dem Boden abschneiden.

Nachbarschaften-Mischkultur

Steht gut an den Rändern von Zwiebelreihen (sie stärken sich gegenseitig) und auf den Kartoffeldämmen.

Mischkultur mit allen Gemüsen, er fördert deren Entwicklung, insbesondere bei Möhren (bessere Ernte und Gesundheit), Porree, Schnittlauch und Zwiebeln, das Aroma von Tomaten wird verbessert.

Oregano - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Origanum

  • Alba, weiß, 30 cm, 7 - 8 blühend
  • Compactum, rosalila, 15 cm, 7 - 9 blühend
  • Country Cream, lilarosa, weißbuntes Blatt, 30 cm, 7 - 8 blühend
  • Heiderose, rosa, gedrungener Wuchs, 20 cm, 7 - 9 blühend
  • Heideturm, dunkelrosa, Fruchtstände dunkel, 50 cm, 7 - 9 blühend
  • Rosenkuppel, rosarot, 40 cm, 7 - 9 blühend
  • Tumblas, lila, gelbes Laub, üppigwachsend, 20 cm, 7 - 9 blühend.

Origanum onites,

Origanum onites, französisches Majoran
Origanum onites, französisches Majoran
Bild: Botanikus

französischer Majoran, blattreich und kräftig, 30 cm. Würzkraut 'Oregano' für Pizzen und Spaghettisaucen.

 

 

 

 

 

Origanum rotundifolium, Hopfen Oregano. Dient zum Dekorieren und Würzen. Überwinterung mit Reisig und Plastikhaut als Nässeschutz.

Majorana hortensis, echter Majoran, braucht viel Wärme und Sonne.

 

Origanum heracleoticum, griechischer weißblühender Oregano, das echte Pizza-Gewürz. Der Geschmack ist einmalig intensiv. Am besten würzen die angewelkten Blüten. Dieser Oregano erweist sich als gut winterhart.

Origanum vulgare x laevigatum Aromatico, Blumen-Oregano. Züchtung von E. Frei aus einer schweizerischen Gärtnerei. Schön für Blumensträuße, auch die Triebspitzen sind sehr aromatisch.

Origanum syriacum, syrischer Oregano. Robuste Art aus dem vorderen Orient mit hohem Wuchs und behaarten Blättern.

Origanum vulgare, Dost. Er wird in vielen Gärtnereien und Kräuterbüchern leider oft bezeichnet als Oregano. Schöne rosa Blüten, zum Würzen wird allgemein eine andere Art genommen.



Oregano - Verwertung als Nahrung

Zubereitung

Klassisches Pizzagewürz. Was paßt besser zu Spaghetti als ein aromatisches Gewürz? Auch Tomatensoßen kann man damit eine besondere Note geben.

Wer von der italienischen Küche nichts hält, der kann Oregano einmal zu Bratkartroffeln, zu Grillfleisch oder im Kraut versuchen. Auch Aufläufe und Gemüse würzt man mit einer Prise Mittelmeer, auch eingelegte Auberginen, Peperoni, Zucchini sowie Caprese.

Mit Basilikum gemischt, unter Zusatz von ganz wenig Thymian und Rosmarin ersetzt er das Salz in der Diätküche.

Der Geschmack ist sehr intensiv. Am besten sind die verwelkenden Blüten. Sein besonderes Aroma entwickelt er dann, wenn er in voller Sonne wächst.

Oregano - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Die arzneilich wirkenden Stoffe im Dost sind das ätherische Öl, die Gerbstoffe und Bitterstoffe, sie sind ein ausgezeichnetes Mittel bei Erkrankungen im Magen- und Darmkanal. Desinfektion des Verdauungstraktes und Aktivierung der Verdauungssaftproduktion gehen Hand in Hand.

Volksmedizin

Während der Blüte 6 - 8 schneiden. Trocknen nicht bei Temperaturen über 35°. Nur die oberen Pflanzenteile verwenden, sie sind sehr robust. Sie locken ein Unzahl von Bienen und Faltern an.

 

Appetitlosigkeit, Blähungen, Darm-, Galle-, Magenbeschwerden, Nierensteine, Verdauungsschwäche, Durchfall. Stimuliert die Verdauungssäfte. Bronchitis, Husten, löst Schleim. Majoransalbe bei den Blähungen und dem Schnupfen der Kleinkinder. Wirkt desodorierend bei Fußbädern. Gemisch aus Salbei, Kamille und Majoran ist ein wirksames Gurgelmittel. - Kann unterstützend eingenommen werden bei Cellulitis, 10 g/1 l. Soll dunkle Augenringe und blaue Flecke verschwinden lassen.

Magen, Darm, Galle und Leber sind die Organe, bei deren Erkrankung die Volksmedizin den Dost verwendet, gleichgültig, ob es sich dabei um Durchfälle mit Gärungserscheinungen und Blähungen handelt, um Appetitlosigkeit, Magenschmerzen oder Gallebeschwerden. Husten, Asthma, Keuchhusten und chronische Bronchitis werden ebenfalls mit dieser Heilpflanze behandelt. Zusätzlich sollte man in einer Abkochung des Krautes baden, was die Wirkung bei Bronchitis und Keuchhusten sicherlich gut unterstützt. 100 g Dost mit 1 l Wasser übergießen, zum Sieden erhitzen und nach 10 Minuten abseihen. Die Flüssigkeit wird dem Vollbad zugesetzt.

Tee: 1 gehäufter Eßlöffel Dostkraut wird mit 1/4 l kochendem Wasser übergossen und nach 10 Minuten abgeseiht. Der Tee wird als Hustentee mit Honig gefüllt, gut warm schluckweise getrunken.

Nebenwirkungen

Frauen sollten bei der Schwangerschaft den Dost vermeiden.

Homöopathie

Origanum majorana bei Störungen in der Sexualität, weil es besonders Störungen auf das Nervensystem der Frau hat. Aber auch als Magenmittel und Tonikum wird es gelegentlich verwendet. Die Dosierung D 4 - D 6.

Oregano - Weiteres Wissenswertes

Abwehr

Er schützt Zwiebeln vor Mehltau.

Er vertreibt Ameisen vom Beet.

Nutzung