Nektarinen [Prunus persica var. nucipersica]


Botanischer Name
Prunus persica var. nucipersica
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Nektarinen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Prunus persica var. nucipersica. Rosengewächse.

Die Nektarinen sind glattschalige, selbstfruchtbare Pfirsiche

Oft gibt es Früchte mit 120 g Einzelgewicht.

Nektarinen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Der Boden sollte jährlich eine Hand voll Gesteinsmehl wie Basalt- oder Urgesteinsmehl erhalten für ausreichenden Kalk- und Magnesiumgehalt und immer ausreichend feucht sein.

Lage

Ansprüche wie Pfirsiche, jedoch noch wärmerer, geschützter Platz notwendig, da sie empfindlich gegen Spätfröste sind und auch das Holz starken Frösten nicht gewachsen ist. In Deutschland nur für das obere Rheintal und das Bodenseegebiet geeignet. In weniger günstigen Lagen kann man sich immerhin mit Fächerspalieren an der südlichen Hauswand helfen.

Aufzucht

Bester Pflanztermin ist das Frühjahr. Nach der Pflanzung im Herbst mulchen und die Triebe etwas zusammenbinden und durch viel Fichtenreisig oder eine davor gestellte Schilfmattenwand schützen. E 5 mit Kompost düngen. Wühlmausstop durch Einsaat von Kapuzinerkresse.

Ernte

Erntedauer ca. 3 - 4 Wochen. Auch zum Konservieren geeignet.

Lagerung

Nektarinen scheiden das Reifegas Ethylen aus.

Nektarinen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

  • Big Top. Wuchs mittelstark, Früchte dunkelrot. Herrlich der Duft und das zartschmelzende, sehr saftige und süße Fruchtfleisch. Eine Sorte, die hohe Erträge einbringt. Selbstbefruchtend. Reiche Ernte. 8. Ideale Wuchshöhe von 3 m. Durchmesser bis 2 m. Spezialveredelung für beste Erträge schon ab dem 2. Standjahr (A&S).
  • Fantasia. Fleisch gelb, Außenhaut rot, mit gelb durchmischt. E 8.
  • Goldfire. Fleisch goldgelb, Haut rot/gelb durchmischt. Aromatisch, süß. Zum Einfrieren geeignet. In den ersten Jahren nach der Pflanzung benötigt sie Winterschutz.
  • Honey Nasch-Nektarinen. Flache Form. Hervorragendes Aroma, sie machen sie zur Königin der Nektarinen (A&S).
  • Nectared 2 hat bei Ende Juli Essreife.
  • Nectared 5. Fleisch wird bei Reife hellrot. Es ist aromatisch und saftig. Ernte Mi 8. Sie ist eine der bedeutendsten Nektarinensorten für den Hausgarten. Sie reift ab Mitte August und besitzt gelborange, bei Reife fast rote Früchte mit saftigem, aromatischem Fruchtfleisch.
  • Nectared 6. Diese süße Frucht muss bei Bedarf ausgepflückt werden. Die Frucht ist aromatisch und kann von Mitte bis Ende August verzehrt werden.
  • Nektarrose. M 8 - E 8. Große, glänzend dunkelrote, glatte Frucht mit saftig-süßem, aromatischem Fleisch. Braucht geschützte Lage und nährstoffreichen Boden. Empfindlich gegen Kräuselkrankheit. Buschstamm.
  • Snowqueen. Fleisch weiß, bei Vollreife süß. E 7/A 8.
  • Nektarine - Obstzwerg, für Kübel, Ernte ab 8.
  • Zwerg-Nektarine. Nektarinen lieben die Sonne. Sehr hübsch ist diese Pflanze in einem Topf, Höhe bis 1,50 m. Erntezeit ist August/September (Bakker).
  • U-Form. Edel-Nektarine. Nektarine mit glatter Haut. Die Nektarine Madame Blanchet hat einen sehr feinen Geschmack und ist sehr saftig. Reife August. Selbstbefruchtend. (A&S).

Nektarinen haben nachreifende Früchte.



Nektarinen - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Mehrere Carotinoide (Lutein, Zeaxanthin, Cryptoxanthin, Alpha-Carotin, Beta-Carotin), Kalium.

Zubereitung

Die großfrüchtigen Sorten sind meistens besonders süß. Alle sind steinlösend.

Nutzung