Glockenblumen [Campanula ]


Botanischer Name
Campanula
Pflanzenkategorie
Glockenblumen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Campanula. Glockenblumengewächse. Langtagpflanze.

Glockenblumen sind entweder für Beete, Steingärten oder naturnahe Wildstaudenbeete geeignet.

Glockenblumen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Glockenblumen kommen mit normalen, humosen, kalkhaltigen Gartenböden gut zurecht, er sollte aber ohne stauende Nässe sein.

Lage

Im allgemeinen sonniger Standort oder lichter Schatten.

Aufzucht

Bei Pflanzung 3 - 4 reichlich mit Kompost düngen. Aussaat 4 - 6 in Schalen oder Töpfe, leicht schattieren. Nach Bildung des zweiten Blattpaares auf 8 x 8 cm pikieren. Nach Erstarken auspflanzen in lockeren Boden. Lichtkeimer. Die Wuchskraft der Bodendecker kann u.U. Probleme bereiten. Blühdauer etwa acht Wochen.

Die Waldglockenblumen stehen gern mit anderen Waldbewohnern wie Farnen, Fingerhut, Schattengräsern, Waldgeißbart zusammen, die niedrigen Sorten vertragen sich gut mit Nelken, Purpurglöckchen, Steinbrech, die hohen mit Akelei, Astilben, Ballonblumen, Blutweiderich, Farnen, Fingerhut, Funkien, Geißbart, Gräsern, Kreuzkraut, Lavendel, Pfingstrosen, Rittersporn, Rosen.

Vermehrung am besten durch Teilung ab August, bei Campanula carpatica im Frühjahr. - Gute Bienen- und Schmetterlingsweide.

Alle Glockenblumen nur mäßig düngen.

Putzen Sie Verblühtes aus, damit neue Knospen nachwachsen.

Ernte

Glockenblumen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Campanula carpatica.

Campanula carpatica, Karpatenglockenblume
Campanula carpatica, Karpatenglockenblume
Bild: Botanikus

Karpatenglockenblume. Einfassungsstaude, Bodendecker. Blüte 6 - 8, groß, breitglockig, hellblau, lila, weiß in herzförmiger Ausführung. Einige Sorten haben auch flachschalige Sorten. Herzförmige Blätter. Höhe 15 - 20 cm. Kalkhaltiger, humoser, frischer Boden, auch steinhaltig. Volle Sonne, aber auch Halbschatten. Nach der Blüte zurückschneiden. Für Beeteinfassungen, Fugen, Kiesflächen, Mauerkronen, Platten und Stufen. Begleitpflanzen Ehrenpreis, gelbe Iris, gelbe Sonnenröschen, roter Steinbrech und Aurikeln.

Blaue Clips, viele große Blüten bis 5 cm Durchmesser, 6 - 8, 20 cm.

Weiße Clips, diese Varianten werden nur 15 cm hoch. 6 - 8.

Campanula cochlearifolia.

Zwergglockenblume. Boden neutral oder kalkhaltig, humos. Für Einfassungen, Schalen, Steingärten und Trockenmauern. Bodendecker, bis 8 cm lange Stängel. Blüte 6 - 7, blau, lila, weiß, Blüten hängend. Samen keimt ungleichmäßig. Sonne und Halbschatten. Begleitpflanze: Thymian.

Alba, weiße Blütenglöckchen.

Queen Elizabeth, Blüte himmelblau, 6 - 8, 15 cm.

Seibertii, tiefblau.

Campanula garganica.

Campanula garganica,Glockenblume, Bodendecker
Campanula garganica,Glockenblume, Bodendecker
Bild: Botanikus

Bodendecker, 12 - 15 cm lange Stängel. Blüte 5 - 6, sternförmig. Wintergrüne Belaubung.

Erinus Major, langgestielte Blätter und sternförmige blaue Blüten im Mai und Juni, Höhe 15 cm.

Zwergglockenblume, die reichblühende Steingartenstaude hat sehr lange Blütentriebe, die sich fest am Boden anschmiegen. Für Beeteinfassungen und tuffartige Pflanzungen bestens geeignet. Nicht ausläufertreibend. 5 - 6, 10 cm hoch, Sonne, Halbstaude, winterfest.

Campanula glomerat

Campanula glomerata, Knäuelglockenblume
Campanula glomerata, Knäuelglockenblume
Bild: Botanikus
. Knäuelglockenblume. Sonne bis vorzugsweise Halbschatten. Behaarte Blätter, Höhe 20 - 50 cm, reinweiß bis violett, 6 - 8. Samen keimt ungleichmäßig, für alle kalkhaltigen Böden. Für naturnahe Gärten besonders gut geeignet. Wintergrüne Belaubung. Gute Begleitung des feuerroten Staudenmohns. Etwas mehr an Trockenheit ist erlaubt.

Alba, Blüte weiß, 7 - 8, 60 cm, für Sonne, Halbschatten, Schatten. Gute Schnittblume. Begleitpflanzen: Mädchenauge, Margeriten, Mohn, Schafgarbe.

Acaulis, Knäuelglockenblume, breite, rauhaarige Blätter und dunkelviolette Blütenköpfe von Juni bis August, Höhe 15 cm.

Erinus major, Blüten dunkler und größer als die Stammart.

Campanula glomerata acaulis, 25 cm, für jeden guten Gartenboden, aber auch für sonnige Lage in Einzelstellung geeignet. Blüten in knäuelartigen Blütenständen zu mehreren zusammen, Juni - Juli, dunkelviolett und weiß.

Superba, dunkelviolett, 50 cm hoch.

Campanula lactiflora. Kaukasusglockenblume, Riesenglockenblume. Lichtkeimer. Höhe bis 200 cm, blüht 6 - 8 mit vielen Blütenrispen, meistens violett, aber auch in purpur, rosafarben und weiß, 2 - 3 cm Durchmesser. Rauhaarig reich blühend. Boden sollte kalkhaltig, nicht trocken sein. Für Rabatten. Begleitblumen Fingerhut, Sterndolde.

Campanula lactiflora Loddon Anne, zart lilarosa Blütenglocken in Dolden, im Juli und August, Höhe 9o cm.

Campanula latifolia. Breitblättrige Glockenblume. Lichtkeimer. Höhe bis 150 cm. Blüte 7 - 8, sie bildet einen Wurzelstock. Schattiger oder sonniger, humusreicher, tiefgründiger Standort. Gute Schnittblume.

Campanula latifolia var. macrantha. Waldglockenblume, für lichten, auch für tiefen Schatten geeignet. Höhe 100 - 150 cm, violett oder weiß, 6 - 7, rauhaarig, blütenreich. Humose, feuchte Böden. Halbschattig. Für Gehölzränder.

Campanula macrantha, Waldglockenblume mit dunkelvioletten Blütenglocken im Juni und Juli, gedeiht in Halb- und Tiefschatten. 100 cm.

Campanula medium, Marienglockenblume,

Campanula medium, Marienglockenblume
Campanula medium, Marienglockenblume
Bild: Botanikus
zweijährige Bauerngartenpflanze. Standort sonnig, mit lehmigem, kalkhaltigen, nährstoffreichen Boden. Vorkultur im Topf 5 - 6, Lichtkeimer. Im Frühherbst die größeren Blumen auspflanzen mit 30 - 35 cm Abstand, in Gruppen. Sie bilden vor dem Winter Blattrosetten. Winterliche Fichtenreisigabdeckung vorsorglich empfohlen. Blüte 6 - 8, einfach oder gefüllt, blau, lila, rosa und weiß, große Glocken bildend, 60/70 - 120 cm. Hohe Sorten rechtzeitig abstützen. Die verblühten Glocken im unteren Bereich regelmäßig entfernen, dort bilden sich immer wieder neue Blüten. Kompostdüngung. Falls sich neue Blattrosetten nach der Blüte bilden, blühen sie - gut abgedeckt - unter Umständen ein zweites Mal. Vorsicht beim Schnitt, die feinen Härchen sind wie Nadeln. Gute Schnittblume, schneiden, wenn sich gut die Hälfte der Glocken geöffnet hat.

         Glockenspiel', viele Farbtöne, 7 - 9, 45 cm. Staude,
         gute Spielart.

 

 

Campanula persicifolia. Pfirsichblättrige Glockenblume.

Campanula persicifolia, Pfirsichblättrige Glockenblume
Campanula persicifolia, Pfirsichblättrige Glockenblume
Bild: Botanikus

Sonniger Standort bis lichter Schatten. Optimal ist kalkhaltiger Boden, weder sehr trocken, noch sehr feucht. Bei ausreichender Bodenfeuchte auch sonnig. Höhe bis 100 cm. Blüte 6 - 8, blau oder weiß, flach glockenförmig, ca. 5 cm Durchmesser. Entwickelt kurze Ausläufer, der reichhaltige Samen führt zur schnellen Vermehrung. Gute Schnittblume. Bewährte Kombination mit Rosen. Wirkt heilsam auf Baumscheiben, vor allem bei Gummifluss der Kirschen.

Azure Beauty (R), Blüte azurblau, Blüte 5 - 7, 60 cm Wuchskraft.

Bläuling, hellrot. Wird 50 cm hoch.

Grandiflora alba, reinweiß, großblumig, 6 - 8, 80 cm.

Grandiflora Coerulea, leuchtend blaue Blütenglocken, 100 cm.

La Belle, azurblau, Blüte 5 - 7, Höhe 60 cm.

Moerheimii, weiß, Blüte 5 - 7, Höhe 70 cm, Bienenweide.

Campanula portenschlagiana

Campanula portenschlagiana, Dalmatinische Glockenblume.
Campanula portenschlagiana, Dalmatinische Glockenblume.
Bild: Botanikus
Hängepolster-Glockenblume.

Dalmatinische Glockenblume. Aufrechte Bodendecker mit schneller Ausbreitung, bis 70 cm lange Stängel. Sie klettern sogar an Baumstämmen hoch. Gut geeignet für Trockenmauern und Steingärten. Aufrechte Glocken in verschiedenen Blautönen, blüht lange und reich, 6 - 7. Oft Nachblüte. Man sollte verwelkte Blüten abschneiden und auch gedüngt wird nicht. Sonst treiben sie zu stark. Nur sollte auch gewässert werden, wenn die Trockenperioden zu lange dauern. Sonne und Halbschatten. Boden lehm- und kalkhaltig, durchlässig. Auspflanzung in kleinen Gruppen zu 3 - 10 Pflanzen. Der Austriebsbeginn (Anfang Februar bis März) bringt Ausläufer hervor, auch direkte Aussaat ist möglich, aber man sollte darauf achten, daß Glockenblumen Lichtkeimer sind. Für Mauerkronen, an Stufen, unter Rosen und zur Wegeinfassung. Sehr wüchsig. - Begleitpflanzen Freilandgloxinien, weißer Steinbrech und violettrote Kissenprimel. Wintergrüne Belaubung.

Blauranke, hellblau blühend.

E. H. Frost, weißbühend.

B. Prövis, zierliche Glockenblumenart in hellviolett. Blüht zwischen Juni und August und wird nur 6 - 8 cm hoch.

Stella, dunkelila blühend.

Campanula poscharskyana.

Hängepolster-/Zwerg-Glockenblume. Dauerblüher, dichtes Blütenpolster, 6 - 8. Bodendecker mit schneller Ausbreitung, klettert aber auch an Baumstämmen o.ä. hoch, bis zu 70 cm. Gut geeignet für Steingärten und Trockenmauern zusammen mit Steinen und anderen Polsterstauden, auf Mauerkronen, in Fugen. Sonne bis Halbschatten. Blüte lavendelblau, weiß, dunkellila, 6 - 8. Leichte, humose Erde mit etwas Sand und Kalk. Regelmäßig wässern, düngen mit feingesiebtem, gut verrotteten Kompost, der über die Pflanzen gestreut wird. Verwelkte Blüten sofort abschneiden. Diese Pflanze kann sich auch allein zwischen den Farnen gut behaupten.

Campanula Silberregen mit vielen weißen Blüten, 20 cm. 5 - Herbst. Anerkennung Staudensichtung.

Campanula Templiner Teppich, die wüchsigen Pflanzen bleiben von Schneckenfraß weitgehend verschont.

Sie beeindrucken durch ein flaches, gegenüber anderen Sorten von Campanula poscharskyana deutlich niedrigeres und geordneter erscheinendes Wuchsbild. Auf Grund dieser Eigenschaften läßt sich diese Sorte nicht nur im Steingarten, sondern auch kleinflächig im Vordergrund von Rabatten oder auf sonnig bis absonnig gelegenen Gräbern verwenden. Der violettblaue Flor gleicht dem vieler anderer Formen der Hängepolster-Glockenblume. Von Weihenstephan mit sehr gut bewertet.

Campanula pulla, 10 cm, nur für schattige Lagen und sandige, humose, jedoch feuchte Böden, kalkfliehend, sich ausbreitend, auch in Felsspalten. Blütenglocken sehr groß, violettblau, Juni - Juli.

Campanula punctata. Punktierte Glockenblume. Sonne bis Halbschatten, Blütenglocken violett, 6 - 7, 30 cm. Für naturnahe Gärten besonders gut geeignet. Bildet schnell Ausläufer.

Kent Belle, Farbe dunkel-violett, Größe 30 - 50 cm, 7 - 8.

punctata hybr., 30 cm, für jeden guten Gartenboden, sonniger, freier Stand, Blüten fingerhutähnlich, weiß bis weinrot, Juni - Juli, schön in Gruppen.

Sarastro, mit großen Blüten und langer Blütezeit. Sie hat sehr große, lange Blüten. Ein Rückschnitt wird mit einem neuen Flor belohnt. Höhe 50 - 60 cm, 5 - 7, dann 9 - 10.

Vienna Festival. 70 cm hoch, sie gedeiht in der Sonne und im Halbschatten.

Campanula pyramidalis.

Raketenglockenblumen, Blüte blau oder weiß, 8 - Herbst, 300 cm hoch. Bei nicht unter 10° überwintern. Sonne, Halbschatten, Höhe 70 cm, 6 - 8. Auf lehmigen Boden. Wertvoll als Schnitt- oder Rabattenstaude. Blüte blau.

Campanula ramosissima Meteora.

Eine reichblühende lilablaue Glockenblume, in deren Blüte mittig jeweils ein kleiner weißer Stern leuchtet. Sonne, 25 - 30 cm, Blüte von 6 - 8. Einjährig, Topfkultur. Vorkultur im Gewächshaus oder Frühbeet.

Campanula rapunculus.

Rapunzel-Glockenblume. Anbau wie Nachtkerze, aber humoser, feuchter Boden ist erforderlich, Halbschatten ist möglich. Die Blätter werden im Winter wie Feldsalat geerntet, die Wurzel wird wie bei der Nachtkerze verarbeitet.

Campanula rotundifolia White Gem.

30 cm hohe, weisse Blütenrispen, 6 - 10. Sonne, Halbschatten. Boden kann leicht oder schwer sein.

Campanula sarmatica, 40 cm, für gute Gartenböden, aber auch noch in sandigen humosen Böden vorkommend. Sonnige bis halbschattige Lage, freier Stand, Blüten kurze Glocken, hellblau, Juni bis Juli.

Campanula saxifraga, 10 cm, Boden kalkfrei, sandig-humos, Lage sonnig bis halbschattig, für Mauerfugen, Felsspalte und dergl. geeignet. Sie ist polsterbildend als auch kriechend, Blüten lange Glocken, dunkelviolett, Juni - Juli.

Campanula starina Bicolor Star, sie wurde neu gezüchtet.

Campanula tommassiniana, sie liebt absonnige Lage.

Campanula trachelium.

Nesselglockenblume, Blüte blau und weiß (album), Halbschatten- oder Schattenlagen, für Naturgärten geeignet. 7 - 9, 80 cm, auch mit gefüllten Blüten (Bernice). Die Trauben sollten 40 cm lang sein. Gedeiht in Sonne und Halbschatten.

Campanula turbinata Alba, herzförmige, behaarte Blätter und weiße Blüten von Juni bis August, 15 cm.

Campanula versicolor.

Blütenglocken violett mit hellem Rand, 7 - 8, 50 cm.

Campanula fragilis.

Nostalgische Hängepflanze, meist mit zarten, hellblauen Blüten. Rankende Glockenblume. Topfpflanze. Benötigt Rankgitter, kann auch als Ampelpflanze genutzt werden. Abgeblühtes immer wieder entfernen. Bei Aussaat darauf achten, dass sie pikiert werden und nicht umknicken. Sonst besteht die Gefahr, dass sie abknicken. Sie hat ab Juni hellblaue Sternblüten in duftiger Fülle. Sie ist als Zimmerpflanze leider selten geworden. Am wirkungsvollsten ist sie als Ampel vor dem Wohnzimmerfenster, aber auch seitlich auf einem Glastablett kommt sie gut zur Geltung.

Campanula fragilis und Campanula isophylla können im Sommer auf einer geschützten Stelle auf dem Balkon untergebracht werden. Beide vertragen Kalk, sie sind aus den kalkreichen Gebieten Europas und Vorderasiens. Im Winter überwintern beide in einem kühlen, frostfreien Raum. Sie werden dort 30 - 40 cm hoch. Blütezeit Juni-September.

Hell, ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Sie ist anspruchslos. Am wohlsten fühlt sie sich als Ampelpflanze an einem hellen Platz. Zugluft vermeiden. Während des Wachstums und der Blüte reichlich gießen, damit der Wurzelballen immer feucht ist, und alle 14 Tage düngen. Verwelkte Blüten entfernen, da sich sonst der Samen nicht richtig entwickelt. Im Herbst weniger gießen und nicht mehr düngen. Vor dem Winter die alten Blütenstiele zurückschneiden und die Pflanze bei ca. 12° hell überwintern lassen. Ballentrockenheit vermeiden. Im Frühjahr in normale Erde umtopfen. Während der warmen Jahreszeit ist die Glockenblume eine ausgezeichnete Balkonpflanze. Da sie auf Frost sehr empfindlich reagiert, muss sie im September hereingeholt werden.

Durch kräftige Kopfstecklinge, die in humusreicher Erde schnell wurzeln, oder durch Samen, der im Frühjahr bereits nach zwei Wochen keimt.

Im warmen Zimmer bilden sie neue Triebe und blühen dann im Sommer schlechter. Verpflanzt wird im Frühjahr in nahrhafte, kräftige Erde. Beim Schnitt ergeben sich Kopfstecklinge, die wir in kleine Töpfchen voll sandiger Mistbeeterde stecken.

Hell, ohne direkte Sonne. Viel Wärme, 22 - 26°. Viel Wasser, reichlich gießen. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.

Campanula isophylla.

Zimmerpflanze, günstig als Ampelpflanze. Standort hell ohne direkte Sonneneinstrahlung, Süd- oder Ost/Westfenster. Keine Zugluft. Optimale Temperatur 22 - 26°, reichlich gießen, im Abstand von 14 Tagen düngen. Im Herbst nicht mehr düngen, nur noch wenig wässern. Blüte hellblau. - Frostempfindlich, Überwinterung hell bei 12°, den Wurzelballen nie trocken werden lassen. Blütenstiele zurückschneiden. Umtopfen im Frühjahr. - Vermehrung durch Samen oder Kopfstecklinge. Sonst als Bodendecker im Garten verwendet.

Hell, ohne direkte Sonne. Viel Wärme, 22 - 26°. Viel Wasser, reichlich gießen. Ost/West. Alle 14 Tage düngen.



Glockenblumen - Weiteres Wissenswertes
Eignung