Ananas [Ananas comosus]


Botanischer Name
Ananas comosus
Pflanzenkategorie
Ananas - Einleitung

Allgemeine Informationen

Ananas comosus. Bromeliengewächse.

Die Kulturform ist eine buschige Dauerpflanze mit einer Blattrosette. Die Frucht ist eine Sammelfrucht, die wir auf den Märkten kaufen können. Sie ist etwa 12 - 15 cm groß und meistens goldgefärbt.

Ananas - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Am besten ereignet sich Kakteenerde oder Blumenerde, die mit einem Drittel Blähton versetzt ist.

Keinesfalls dauerhaft nasser oder kalter Boden.

Lage

Sonne, trockene Luft. Wegen seiner Größe von etwa 70 x 70 cm ist sie für drinnen zu breit.

In der Nacht sollten es schon mindestens 15° sein.

Aufzucht

Im Winter wird kaum der Wasserbedarf gedeckt. Sie kann nach etwa 3 Jahren die typische Frucht gebildet haben - aber das geht nur, wenn wirklich ideale Verhältnisse herrschen. Man sollte sie nur mäßig feucht halten und in der Sommerzeit auch nur schwach düngen. Sie hat nur wenig großen Hunger.

Nach der Reife stirbt die Mutterpflanze ab.

Ananas blüht nur einmal, aber sie bildet sofort Kindel. Sie brauchen wiederum 2 - 3 Jahre, bis sie zur Blüte kommen.

Plantagenwirtschaft: Das ganze Jahr über werden die Ananas geerntet.

Ernte

Ein sicheres Zeichen ist der intensive Ananasduft, der am besten am Stielansatz wahrzunehmen ist.

Lagerung

Ananas haben keine nachreifenden Früchte. 

Graue Farbe, auch die der Blätter, deutet auf ältere Früchte hin.

Vermehrung

Die Vermehrung ist etwas schwieriger. Der Blattschopf sollte mit einem Messer etwa 1 cm unter der Rosette abgetrennt werden und anschließend am besten mit eine Plastiktüte oder ähnlichem überzogen werden.

Ananas - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

 

Baby-Ananas: Die Mini-Ausführung der bekannten Ananas hat ein kräftig gelbes, eher saftarmes Fruchtfleisch mit starkem, fruchttypischen Aroma. Ein sicheres Zeichen für die Reife ist der intensive Ananasduft, der am besten am Stielansatz wahrzunehmen ist. - Die Baby-Ananas keinesfalls im Kühlschrank lagern. Den Kronenansatz abschneiden, die Frucht aushöhlen und mit einem zünftigen Ananascocktail servieren. - Vitamin C unterstützt das Immunsystem, indem es sich in den weißen Blutkörperchen (Immunzellen) anreichert und die Zellen vor äußeren Einflüssen schützt. Ananas ist dafür geeignet, mit Fleisch oder Fisch kombiniert zu werden, da das Enzym Bromelin die Eiweißverdauung unterstützt.



Ananas - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Das Enzym Bromelain, Zucker, Vitamin A, B 1,2,6,12, C, E, Vanillin, ätherisches Öl, Carotin und die verschiedensten Mineralstoffe einschl. Calcium, Eisen, Jod, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Xeronin und Zink.

 

 

 

Volksmedizin

Meistens bedient man des isolierten Bromelains, das den verschiedenen Präparaten gegen Magen- und Darmbeschwerden zugesetzt wird, weil es die Eiweißverdauung fördert. Menstruation, Tryptophan, Blutdrucksenker und auch ätherische Öle helfen mit.

Nebenwirkungen

Sind nicht bekannt, doch kann man Allergien nicht ausschließen, wenn Bromelain resorbiert wird.

Ananas - Weiteres Wissenswertes
Eignung