Wurzel/- Stammfäule [Phytophthora ramorum, Botrytis]


Botanischer Name
Phytophthora ramorum, Botrytis

Schadbild

Rhododendren, Azaleen. Wurzel- und Stammfäule. Blätter werden glanzlos, behalten nicht ihre ursprüngliche Farbe und welken schließlich. Pilzkrankheit.Phytophthora ramorum: Triebsterben der Knospen mit schwarz-brauner Verfärbung. Blattflecken, Blattverfärbungen von der Blattbasis ausgehend. Infektion bevorzugt über Wunden, aber wahrscheinlich auch über unverletztes Gewebe. Feuchtwarme Witterung fördert den Krankheitsverlauf. Auch Schneeballarten sind betroffen und Arbutus spec. Rhododendren und Schneeballarten (außer V. simsii) brauchen ab 11.2002 einen Pflanzenpass. Rhododendren und Schneeballarten im Umkreis von 10 m eines befallenen Gehölzes dürfen nicht gehandelt werden. Meldepflichtig!

Vorbeugung

Rhododendren, Azaleen. Pflanzenstärkungsmittel spritzen. Bei Erfolglosigkeit vernichten. Erst nach mehreren Jahren kann die Stelle erneut mit einem Rhododendron bepflanzt werden.

Kaliumpermanganat verdünnen, bis es rosa wird. Dann damit gießen, drei Wochen nicht gießen, dann erneut mit der Lösung gießen, zwei Wochen warten. Sobald sich neue Wurzeln gebildet haben, kann langsam mit der üblichen Behandlung begonnen werden. Nährstoffmangel/-überschuss.

Bekämpfung

Rhododendren, Azaleen. Richtige Pflege, Töpfe nicht zu warm stellen, aber für genügend Licht sorgen. Keine Überkopfberegnung. Keine Staunässe, keine Überdüngung (vor allem mit Stickstoff). Werkzeuge immer desinfizieren.