Vogelfraß


Allgemeines

Schadbild

Bohnen. Zerbissene Blüten liegen auf dem Boden.

Kirschbäume. Amseln, Schwarzdrosseln, Stare, auch manchmal Sperlinge fallen über die Kirschbäume her. Besonders betroffen sind die frühen Herzkirschen. Kernbeißer fressen Sauerkirschen.

Vorbeugung

Gartenheidelbeeren, amerikanisch. Vogelnetze über die Büsche ausbreiten. Die Netzränder müssen am Boden befestigt werden, damit die Vögel (Amseln!) sich nicht im Netz verfangen oder die Beeren doch noch auffressen.

Kirschbäume. Kirschen lassen sich schützen durch einen Staren-Nistkasten. Das Starenpaar, das sich hier niederlässt, wird den Baum gegen die Konkurrenz verteidigen. Ein paar Kirschen müssen Sie Ihrem Starenpaar dafür allerdings lassen.

Bekämpfung

Gemüse: Schutz durch Gemüsenetze.

Kirschen: Dönissens Gelbe Knorpelkirsche wird nicht befallen, weil sie als unreif angesehen wird. Salzheringe im Baum aufhängen (Geschmacksbeeinflussung!). Metall- oder gelbe Folienstreifen aufhängen. Gespinstkabel "Starex". Zwirnsfäden. Bussard-Imitationen, die an einem Faden aufgehängt werden. Knallschreck, unregelmäßig explodierende Schreckschüsse. Konservendeckel an einem Bindfaden in den Baum hängen, das Blinken stört die Vögel. Das gleiche gilt für CDs, die ebenso aufgehängt werden. Spritzen mit Theobaldscher Brühe oder Schweizer Kalk-Leim-Mischung. - Hundertprozentig sicher sind nur Vogelabwehrnetze.