Stängelfäule [Phoma lingam]


Botanischer Name
Phoma lingam

Schadbild

Cotoneaster, Weihnachtsstern. Die Pflanzen fallen um, weil sie am Stängelgrund abgefault sind.

Feldsalat. Übertragung durch Samen, der dunkel verfärbt ist: Die Wurzel der Keimlinge sind schwarz. Sie gehen meistens sofort ein. Wenn nicht, sind die Wurzeln rot punktiert oder haben Striche, später erscheinen dieselben Merkmale an Stängeln und Blättern. Übertragung durch Bodenpilze: Die äußeren Blätter mit Bodenkontakt vergilben, die Herzblätter werden heller. Wachstumshemmung, die Wurzeln sind wenig verzweigt und schwarz.

Phlox. Pilzkrankheit der Polsterphloxe. Erkennbar an einer schmutziggrauen Verfärbung im unteren Stängelbereich. Der Trieb darüber stirbt ab.

Vorbeugung

Cotoneaster. Befallenes vernichten.

Feldsalat. Komplett vernichten.

Phlox. Ggf. komplett vernichten.

Tomaten. Kupferoxychlorid, z.B. Kupferkalk-Atempo (Kupfermittel sind nicht mehr erlaubt in Gärten). Moosextrakt. Lebermooser.

Weihnachtsstern. Vernichten oder unterhalb der Faulstelle abschneiden.

Bekämpfung

Cotoneaster. Nur keimfreie Anzuchterde verwenden. ENVIRepel.

Feldsalat. Auf befallenen Samen achten. Fruchtwechsel bis 3 - 4 Jahre einhalten. Frische Saat mit Ackerschachtelhalmtee stärken.

Passionsblume. Staunässe vermeiden.

Phlox. Ausgeglichen wässern und düngen, nicht stickstoffbetont.

Tomaten. Vorbeugende regelmäßige Spritzungen mit ENVIRepel und VITANAL.

Weihnachtsstern. Übernässung der Erde, aber auch Austrocknung des Ballens vermeiden, ebenso Zugluft und Kälte. Kein kalkhaltiges Wasser verwenden. Keine stickstoffbetonte Düngung.