Spargelkäfer/-Hähnchen [Crioceris duodecimpunctata, Crioceris asparagi]


Botanischer Name
Crioceris duodecimpunctata, Crioceris asparagi

Schadbild

Grünspargel. Die Spargelkäfer Crioceris duodecimpunctata sind etwa 7 mm groß, die Flügel gelbrot mit je 6 dunklen Flecken darauf. Flugzeit beginnt Ende 4, Eiablage ab 5 an die jungen Triebe. Eier sind grau bis dunkelgrau-grün, 1,5 mm dick. Die Larven sind olivfarben, sie verpuppen sich im Boden. Hauptbefallszeit 5 - 8. Die Käfer überwintern im Mark des Krautes oder der Spargelstrünke.- Die Larven fressen an Kraut und roten Beeren, sie sind gut sichtbar. - Die Spargelhähnchen Crioceris asparagi sind dunkel, mit roter Flügelumrandung und gelben Flecken. Die anderen Angaben sind identisch mit dem Spargelkäfer.

Vorbeugung

Grünspargel. Larven und Eier mit geschlossener Hand durch das Kraut ziehen. Spritzen mit Quassia-Schmierseifenlösung oder Spruzit. Niem. Ende Juli mit dem Spaten 10 cm tief die Strünke abschneiden, im Herbst wiederholen so tief wie möglich

Bekämpfung

Grünspargel. Abklopfen in Behälter. Kraut im Herbst tief in der Erde abschneiden und vernichten. Boden mit stark riechenden Kräutern bedecken oder im Herbst und Frühling mit Tomatenblättersud begießen. Vorzeitige Triebe abschneiden. Mischkultur mit Gurken, Petersilie, Schnittsalat und Tomaten. Folie, Vlies oder Netz

Spargelkäfer werden vertrieben durch Tomaten.