Pflaumensägewespe [Hoplocampa flava, minuta.]


Botanischer Name
Hoplocampa flava, minuta.

Schadbild

Pflaumen, Zw.. Gelbe und schwarze Hoplocampa flava und minuta. Die Wespe ist 4 - 6 mm groß. Flügel sind geädert. Raupen weiß, riechen unangenehm. Flugzeit 4 - 5. Eier werden unter den Blütenkelch mit Hilfe der Legesäge abgelegt. Die Larven mit gelbem Kopf bohren sich seitlich in die kleinen Früchte ein und fressen sie auf. Eine Larve befällt mehrere Früchte. Mit der letzten Frucht fällt die Larve im Juni auf die Erde und verpuppt sich in 10 cm Tiefe in braunen Kokons. Starker Befall seltener, kann meist ohne Gegenmaßnahmen hingenommen werden. Der Schädling befällt die obigen Steinfrüchte, gelegentlich auch Aprikosen.

Vorbeugung

Pflaumen, Zw... Spruzit. Niem.

Bekämpfung

Pflaumen, Zw.. Leimfallen. Weiße Klebetafeln aushängen. Vogelförderung. Befallene Früchte vernichten. Spritzen nach Blütenblätterfall mit Rainfarn-/Wermuttee. Warmes Wasser ist empfehlenswert. Phytogard-Insektenschirm.