Knospenfäule oder -brand [Pycnostysanua azaleae]


Botanischer Name
Pycnostysanua azaleae

Allgemeines

Schadbild

Rhododendren/Azaleen. Befall durch den Pilz Pycnostysanua azaleae. Auch Knospenbräune oder -sterben genannt. Die Endknospen großblättriger Rhododendren-Hybriden sind im Frühjahr braun und abgestorben, auch ganze Triebe können dadurch absterben (evt. Ursache durch Phytophthora). Ursache ein Pilz, der durch die Rhododendren-Zikade übertragen wird. Sie sticht bei der Eiablage die Knospen an und verschafft dem Pilz eine Eintrittspforte. Azaleen sind nicht gefährdet. 

Vorbeugung

Rhododendren/Azaleen. Bekämpfung der Rh.-Zikade. Siehe dort. Stärkung der Abwehr mit Algenprodukten.

Bekämpfung

Rhododendren/Azaleen. Im April abgestorbene Knospen tief abschneiden und vernichten. Regelmäßig düngen und wässern. pH-Wert überprüfen, ggf. mit Torf, Torfwasser, Rhododendronerde oder Rhodovital verbessern. Gelbtafeln ab 5 aufstellen.