Hallimasch [Agaricus melleus]


Botanischer Name
Agaricus melleus

Allgemeines

Schadbild

Agaricus melleus. Dieser großformatige Pilz befällt Fichten, viele Laubhölzer, auch Obstbäume, und verschiedene Ziersträucher. Der sichtbare Teil ist gelbbraun, viele Fruchtkörper stehen dicht an dicht nebeneinander. Er kann sich mit seinen Pilzfäden weiterverbreiten auf totem und lebendem Holz. Staunässe vermeiden, totes Holz aller Art sofort vernichten. Löst man ein Stück Rinde am Wurzelhals und sieht Pilzgewebe in Holz und Rinde, muss der Baum gefällt werden. - Dieser Pilz muss überall im Garten sofort bekämpft werden, auch im Grase. Die Fruchtkörper mit dem Messer abschneiden, auf festem Papier deponieren, einwickeln und in den Müll geben. Anschließend die Stelle mit Kalkstickstoff überstreuen und wässern. Bei Hitze evt. das Wässern wiederholen.

 

Vorbeugung

Bekämpfung

Abwehrversuch: Fruchtkörper entfernen und vernichten. Etwas Kalkstickstoff mit Erde vermischen und das Gemisch an die Stelle platzieren, wo der Pilz eingedrungen ist. Anschließend etwas wässern.

Weigelien. Durch das Eindringen der Sporen in die Wurzeln wird der Strauch vernichtet.