Gelbstreifigkeit [Virosen]


Botanischer Name
Virosen

Allgemeines

Schadbild

Zwiebeln. Viruserkrankung, meistens übertragen von Blattläusen, die sich in der Zwiebel häuslich einrichten und sie nicht mehr verlassen. - Blätter verkrüppelt, verbogen, wellig. Gelbgrüne Streifen oder Striche, hängen zum Boden hin durch. Wachstum gehemmt, Zwiebeln werden weich.- Porree, Narzissen und Tulpen werden auch befallen, meistens sogar mit deutlicheren Krankheitserscheinungen.- Keine Gefährdung bei Genuß kranker Zwiebeln.

Vorbeugung

Zwiebeln. Gut ernährte Zwiebelpflanzen tolerieren den Befall, die Krankheitssymptome treten dann erst vor der Ernte auf. Befallene Narzissen und Tulpen vernichten, um weitere Übertragung zu vermeiden.

Bekämpfung

Zwiebeln. Züchter achten in der Regel auf virusfreie Steckzwiebeln. Daher wird die Krankheit meistens von Narzissen- und Tulpenblättern übertragen. Schalotten 'Santé' (Hild) sind robust gegen Gelbstreifigkeit.