Fettfleckenkrankheit [Pseudomonas phaseolicola]


Botanischer Name
Pseudomonas phaseolicola

Schadbild

Pseudomonas phaseolicola.

Bohnen. Bakterienkrankheit, tritt nur bei Bohnen auf, vor allem bei Regen, besonders 6 - 7. Blätter: Kleine ölig-transparente, eckige Flecken, die bis an die Blattadern reichen, hellgrün mit gelbem Rand. Sie trocknen später bei regenarmer Witterung ein oder werden bei regnerischem Wetter braun, verformen sich, sterben ab. Hülsen, Stängel und Samen: Dunkelgrüne, glasig aussehende Flecken, die später gelbbraun werden, auch einsinken beim Samen. Bei feuchtem Wetter ist auch der Bakterienschleim zu sehen, der bei Sonnenschein eintrocknet zu einem Häutchen.

Besonders gefährdet sind Busch- und Feuerbohnen. Übertragung oft durch infizierte Saatbohnen oder Pflanzenreste, Weiterverbreitung auch durch Schnecken und Bearbeitung.

Vorbeugung

Saatbohnen auf Schadstellen überprüfen, ggf. zurückgeben.

Mit Schachtelhalmbrühe mehrmals spritzen. Statt Busch-/ Stangenbohnen anbauen. Pflanzen nicht berühren, solange sie feucht sind, erst nach Abtrocknung Beet bearbeiten.

Buschbohnen Admires (Bakker, N&G), Annabel, Cobra (Kiepenkerl, Pötschke), Ferrari (Baldur), Flevoro (Kiepenkerl, Pötschke), Green Arrow (Sperli), Jutta (Sperli), Modus (Hild), Montano (Bakker, Sperli), Nassau (Baldur), Flevoro, Negra, Prinzessa, Scuba, Telstar (Kiepenkerl) Prinzessa (Kiepenkerl, Pötschke), Saxa (Bingen, Bakker, Baldur), Scuba (Kiepenkerl, Pötschke), Sigma + Sixta + Valja + Valdor (Sperli), Speedy (Hild), Telstar (Kiepenkerl), Tipper (Hild) sind resistent.

Bekämpfung

Befallene Pflanzen verbrennen.