Eichentod [Phytophthora quercina]


Botanischer Name
Phytophthora quercina

Schadbild

Eiche. Neue Pilzinfektion, eine der aggressivsten und bedeutendsten Forstschädlinge. Übertragung oft durch Baumschulen, die in fremden Ländern zukaufen. Die Pilze zerstören das Feinwurzelsystem bis in die Hauptwurzel hinein. Eine Woche Wasserstau kann bis zu 60% der Feinwurzeln abtöten. Besonders auf Kalkböden verteilt sich der Pilz schnell, auf sauren Böden wurde bislang kein Befall festgestellt. Der Pilz befällt auch Schwarzerlen und Buchen. In Bayern sind 75% der Flusssysteme mit Phytophthora infiziert (03), die Schwarzerle ist besonders betroffen.