Wermutkraut [Artemisia absinthium]


Botanischer Name
Artemisia absinthium
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Wermutkraut - Einleitung

Allgemeine Informationen

Artemisia absinthium. Korbblütengewächse. Bitterer Beifuß, Grabekraut. Lichtkeimer.

Artemisia absinthium, Wermut
Artemisia absinthium, Wermut
Bild: Botanikus

 

Die Mönche des Mittelalters mischten Wermut zu ihrer Tinte, um die Schriften vor Mäuse- und Insektenfraß zu schützen.

Siehe auch 'Kräuterbrühen, -jauchen, -tees'

Wermutkraut - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Lockerer, sandiger, tiefgründiger Lehm- oder Tonboden, nährstoff- und kalkreich, eher trockene Lage.

Lage

Sonniger, windgeschützter Standort.

Aufzucht

Ausdauernder Busch, der eine Höhe von 60 -100 cm erreicht. Aussaat Frühjahr oder Spätsommer auf ein Freiland-Saatbeet. Samen nur andrücken, feucht halten.

Keimdauer 10 - 20 Tage. 1 x pikieren, später auspflanzen auf 50 x 40 cm Abstand. Höhe 120 bis 150 cm. Schneiden kurz vor der Blüte (6 - 9). Stecklingsvermehrung durch 8 cm lange krautige Triebe; in Sand/Torfgemisch stecken und beschatten. Plastikfolie darüber. Beste Zeit 7/8. Frostfest.

Im Frühjahr bis auf 15 cm zurückschneiden. Wermuttriebe nicht auf den Kompost geben.

Nachbarschaft

Er hemmt etwa 3 m um seinen Standort herum durch Wurzelausscheidungen das Wachstum der meisten anderen Pflanzen, z.B. Kohl (diese Aussage wird aber  von anderen Fachleuten dementiert) und alle Gemüsearten.

Salbei bleibt unbeeinflusst, die negativ ausstrahlende Wirkung von Wermut wird durch eine Schutzreihe von Schafgarbe aufgehoben.

Im allgemeinen ist Einzelstellung erforderlich.

Er schützt Salbei und Schafgarbe.

Ungünstig sind als Nachbarn Fenchel, Kümmel, Melisse.

 

 

Wermutkraut - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Artemisia absinthium, Wermut
Artemisia absinthium, Wermut
Bild: Botanikus
Artemisia absinthium Lambrook Silver kann mit seinen grausilbernen Blättern in jeder Blumenrabatte mithalten. Er wuchert nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artemisia pontica, römischer Wermut, graugrün, feingegliedert, 8 - 9, 50 cm. Wuchert. Dient jetzt zur Absinth-Herstellung, er hat viel weniger Thujon als Artemisia absinthium.



Wermutkraut - Verwertung als Nahrung

Zubereitung

Gewürzpflanze: Als Gewürz konkurrieren Wermut und Beifuß miteinander. Er dient als Gewürz bei Gänse-und Kaninchenbraten.

Wermutkraut - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Sammelzeit: Die oberen kleinen Blätter 6 - 9.

Wirkstoffe: Äther. Öl mit Thujon, Thujol, Thujylalkohol, Phellandren; Bitterstoffe (Sesquiterpenlactone, Absinthin, Anabsinthin, Artabsin) und Gerbstoff, Harz, Oleum absinthii mit Azulen, Cadinen, Pinin, Thuyon, Säuren und Vitamine.

Volksmedizin

Heilwirkung: Verdauungsbeschwerden: Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Virusgrippe, grauen Star, Melancholie, Darm-, Leber/Galle-, Magenbeschwerden, dafür ausgezeichnet. Blähungen, Sekretmangel des Magens, Magenblähungen, Gärungen im Magen, chronische Gallenblasenentzündung ist oft der Hintergrund. Fördert die Fettverdauung, verkürzt die Krankheitsdauer bei Erkältung und Grippe. Für Rekonvaleszenten und zur Appetitanregung. Gegen Würmer im Darm und Menstruationsschmerzen.

BGA erkennt zwar die Gallewirksamkeit an, nennt aber auf der Packungsbeilage der Standardzulassung nur Magenbeschwerden etwa durch mangelhafte Durchblutung. - Wermutpulver in Wasser oder Wein eingenommen bessert Ausschläge und gibt dem Gesicht eine frische Farbe. - Tee nicht süßen, man kann ihn mischen mit Pfefferminze oder Tausendgüldenkraut.

Sie wirken therapeutisch gegen Ermüdungserscheinungen, sie fördern die Verdauung, stärken das Immunsystem und helfen zum Teil als natürliches Antidepressivum. Die Sensoren nehmen alle den gesamten Magen-Darm-Trakt auf mit dem bitteren Geschmack. Wer langsam ißt, der fühlt sich auch schneller gesättigt. Die Ergebnisse beim Vergleich mit der schulmedizinischen Behandlung zeigen, daß Morbus-Crohn-Leute weniger Bitterstoffe brauchen.

 

Volksmittel: Man verwendet den Tee gegen Appetitlosigkeit und alle Verdauungsbeschwerden, gegen Rheuma und gegen Würmer. Menstruationsbeschwerden. Es kommt zu einer verstärkten Regelblutung und dadurch zum Nachlassen der Schmerzen.

 

Nebenwirkungen

Darm- und Magengeschwürkranke und auch Schwangere sollten ihn nicht trinken wegen der Gefahr von Fehlgeburten. Das ätherische Öl aus der Droge muß als giftig bezeichnet werden und vor dem Genuß von Wermutschnaps 'Absinth' muß gewarnt werden.

Homöopathie

Man verwendet Absinthium gegen epileptische Anfälle, nervöse und hysterische Krämpfe. Empfohlen wird es in der 2. bis 12. Potenz, 3 bis 5 mal täglich 5 - 15 Tropfen.

 

 

Wermutkraut - Weiteres Wissenswertes

Abwehr

Wermut schützt rote und schwarze Johannisbeeren vor dem Säulenrost (1 Wermutstaude auf 5 Johannisbeerensträucher) und vertreibt Ameisen, Brombeermilben, Erdflöhe, Läuse, Maulwürfe, Milben, Motten, Raupen, Schnecken, Spinnen.

Schützt beigepflanzt vor amerikanischem Stachelbeermehltau, auch abgeschnittene Zweige, unter die Büsche gelegt, sollen schützen.

Wirkt antimikrobiell.

In Komposthaufennähe oder nahe einem Sitzplatz vertreibt er Mücken und Fliegen.

Auch als Wermuttee/-jauche genutzt. Durch regelmäßiges Spritzen mit Wermuttee kann der Garten ungezieferfrei gehalten werden. -

 

 

 

Nutzung