Silberdistel [Carlina acaulis ]


Botanischer Name
Carlina acaulis
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Jägerbrot, Wiesenkas, Alpenkas, Frauendistel, Eberwurz, Wetterdistel
Silberdistel - Einleitung

Allgemeine Informationen

 

(migriert von Artikel: Silberdistel / Kategorie: Stauden)

Carlina. Korbblütler.

Sonne. Boden trocken, kalkhaltig, gut. Sie schließt ihre Blüte vor dem Regen, um sie vor Nässe zu schützen. Der Boden sollte steinhaltig sein. Der Blütenboden ist essbar. Das mächtige Laubwerk ist schon ein ansehnlicher Schmuck. Die Blüten sind lange haltbar. Geschützt! Solitär. Auch für Bienen geeignet. Vermehrung durch Aussaat oder Stecklinge. - Geeignet auch für handelsübliche Steingartenstauden. - Begleitstauden: Niedrige graulaubige Polster, Sommerastern, Gräser.

Carlina acanthifolia, Golddistel. 10 cm. Große Körbchenblüte von 15 cm Durchmesser. Blütenköpfe strohgelb, 6 - 8. Blattrosetten graugrün. Nur zweijährig, sät sich aber sofort wieder aus.

Carlina acaulis, Silberdistel, Blüten silberweiß, 6 - 8, 5 cm.

Carlina acaulis, Silberdistel
Carlina acaulis, Silberdistel
Bild: Botanikus
Silbergraue Blattrosetten.

ssp. simplex Bronze, 6 - 8, silberweiß, Laub rotbraun.

var. caulescens, Blütenköpfe silberweiß, 7 - 10, Blütenstiele 25 - 30 cm. Bronce mit auffallend broncefarbenen Blattrosetten, Kontrastwirkung zu den 30 cm langen silbergrauen Blüten.

 

 

 

Silberdistel - Weiteres Wissenswertes