Schiefe Schildblume [Chelone obliqua]


Botanischer Name
Chelone obliqua
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Schlangenkopf, Miesmuschel
Schiefe Schildblume - Einleitung

Allgemeine Informationen

Schiefe Schildblume. Chelone.

Boden frisch, feucht, kalkfrei, nährstoffreich. Schöne Wildstaude auch für feuchten Standort, wüchsig. Standort vollsonnig, halbschattig. Pflanzung der Wurzelstöcke 4 - 5 so tief, dass die Augen mit Erde überdeckt sind. Am besten in Gruppen zu 3 - 10 Pflanzen, Abstand 50 cm. Danach gut einschlämmmen. Gute Schnittblume.

Blütenähren endständig, auf verzweigten Stängeln, rosafarben, 7 - 9, 60 - 80 cm hoch. Nicht abschneiden nach der Blüte. Die Blätter sind länglich und scharf gesägt. Oft alleinstehend an Terrassen oder im Rasen, vor dunklen Gehölzgruppen. Begleitpflanzen sind Kugeldistel, Mädchenauge, Nachtkerze, Phlox, weiße Prachtscharte, Salvie, weißes Schleierkraut. - Winterhart.

Chelone lyonii, dunkelrosa. Bergschildblume. 50 cm. 7 - 9 blühend.

Chelone obliqua. Schiefe Schildblume. Rosa Rachenblüten, Blatt breitlanzettlich. 70 cm. 7 - 9 blühend.

    Alba, weiß. 70 cm. 7 - 9 blühend.