Salat/Eissalat [Lactuca sativa]


Botanischer Name
Lactuca sativa
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Salat/Eissalat - Einleitung

Allgemeine Informationen

Lactuca sativa. Eissalat. Korbblütler.

Salate sollten immer nur vorübergehend als mehltauresistent angenommen werden. Sobald dieselbe Sorte mehrmals hintereinander angebaut wird, ist die Gefahr sehr groß, daß die Mehltauresistenz durchbrochen wird.

Salat/Eissalat - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Lage

Aufzucht

Aussaat ab 2 im Gewächshaus, Auspflanzen Mitte 3 (Vlies). Ab Ende 3 Direktsaat ins Freiland. Gute Sorten für Frühanbau im Gewächshaus sind z.B. Crypta, Kellys Treib und Olympus. Letzter Termin Mitte 7. Für Gewächshausanbau Aussaat Anfang 1, Ernte 4, Nachttemperatur 8° oder Aussaat Anfang August, Ernte Mitte 11.

Schießt kaum, gut für Sommerernte. Frostempfindlich. Lange haltbar im Kühlen. Benötigt etwas mehr Dünger als der normale Kopfsalat. Great Lakes und Lüneburger Eis sind resistent gegen Mehltau, Laibacher Eis ist resistent gegen Mehltau- und Virusbefall.

Kultur des Eissalates wie Kopfsalat, braucht aber längere Entwicklungszeit (bis zu 2 Wochen) und größere Pflanzabstände, ca. 35 x 35 cm, im Sommer 40 x 40 cm. Vliese sind vorteilhaft. Nicht tief pflanzen, 1 cm des Stängels sollte frei bleiben, sonst Gefahr der Salatfäule. Alle Blätter müssen sich frei im Winde bewegen können. Gründlich, aber nicht zu oft gießen, niemals auf den Kopf.

Optimal ist warmes, trockenes Wetter. Nässe, vor allem im Herbst, verträgt er nicht. Er ist tagneutral, d.h. er bildet Köpfe unabhängig von der Tageslänge.

Ernte

Ernte morgens.

Lagerung

Kann einige Tage im Kühlfach gelagert werden (in Frischhaltefolie oder Zeitungspapier) oder mit Wurzel etwa 2 cm im Wasser stehend im Keller. Salatköpfe nicht neben Obst legen, er welkt durch Ethylen.

Salat/Eissalat - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Resistente und tolerante Salatsamen:

  • Bakel. Biologisches Saatgut. Anzucht von Hildsamen.de.
  • Barcelona (Pötschke, Sperli-Müller), nur großfallende, runde Köpfe, Ganzjahresanbau. Er hat einen milden Geschmack und knackige Blätter. Geeignet zur Ernte von Frühjahr bis zum Herbst. Barcelona hat eine hohe Standardresistenz gegen die grüne Salatblattlaus und gegen den falschen Mehltau Rasse Bl. 1-16, 19, 21 + 23.
  • Bedford. Biologisches Saatgut. Anzucht von Hildsamen.de.
  • Calmar (A&S, Sperli-Müller). Verbesserung der Sorte Resi. Idealer Schnitt- und Pflücksalat, schossfest, mild im Geschmack. Freilandanbau im Frühjahr, Frühsommer und Herbst. Calmar ist resistent gegen den Falschen Mehltau Rassen Bl. 1 - 14 und Salatmosaikvirus.
  • Fortunas (Kiepenkerl, Pötschke, TOM-Garten), bleibt saftig und knackig, mehltaufest und erntesicher. Als erste Züchtung der Welt vereinigt er natürliche Resistenzen gegen die Grüne Salatblattlaus und gegen Falschen Mehltau in sich. Von Frühjahr bis zum Herbst kann jetzt weitgehend unbelästigt von Läusen leckerer, knackiger Eissalat geerntet werden. Große, schossfeste Köpfe.
  • Gondar. Biologisches Saatgut. Anzucht von Hildsamen.de.
  • Great Lakes ist resistent gegen Mehltau.
  • Laibacher Eis ist resistent gegen Mehltau- und Virusbefall.
  • Lettuce Sioux (Samentraum). Eisbergsalat mit knackigen Köpfen und frischem Geschmack. Intensiv rotgrüne Köpfe, ein Fest der Sinne. Lange Ernte Blatt für Blatt möglich. Natürlich tolerant gegen Mehltau. Aussaat ab März innen.
  • Modiva (Bingenheimer Saatgut), man kann sie beide in einem hellen, aber sonst kühlen Raum vorziehen (12 - 18°) und ins Frühbeet oder Freiland pflanzen. Er ist widerstandsfähig gegen Mehltau und Fäulnis.
  • Multigreen 3 - eine Schüssel voll Salat. (Pötschke). Nur ein Schnitt, und schon zerfällt der Kopf in seine Einzelblätter. Er ist jung geerntet besonders gut. Er ist resistent gegen Falschen Mehltau (Rassen 1, 3 -5), was ihn sehr anbausicher macht.
  • Mythos (Bingenheimer Saatgut) ist ein frischgrüner, sehr fester, knackiger Eissalat, der gut im Umblatt sitzt und widerstandsfähig gegen Mehltau und Fäulnis ist. Sowohl die Kopfgröße als auch der Umblattanteil sind mittelgroß. Der gut geschlossene, sehr kompakte Kopf lässt sich leicht aus dem Umblatt ernten und kann in 8er bis 10er Kisten vermarktet werden. Mythos hat einen milden, leicht süßen Geschmack.
  • Raptor. Biologisches Saatgut. Anzucht von Hildsamen.de.
  • Sophie. (Quedlinburger) Neuzüchtung mit rotem Umblatt, geeignet für Freilandanbau von Frühjahr bis Herbst. Diese Sorte ist geeignet für den Freilandanbau von Frühjahr bis Herbst. Widerstandsfähig gegen den falschen Mehltau von Rassen Bl 1-12 und 15-26.
  • Stylist (Pötschke, Quedlinburger) ist ein runder, schöner Eissalat für die ganze Saison. Ein milder Geschmack, dichte Köpfe und umfassende Resistenzen gegen die grüne Salatblattlaus und falschen Mehltau zeichnen diese Sorte aus.


Salat/Eissalat - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Der Nitratgehalt liegt um ein Drittel geringer als der normale Kopfsalat. Er hat hohen Carotingehalt.

Zubereitung

Salat/Eissalat - Weiteres Wissenswertes