Löffelkraut, Echtes [Cochlearia officinalis]


Botanischer Name
Cochlearia officinalis
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Bitterkresse, Skorbutkraut, Löffelblättchen, Löffelkresse
Löffelkraut, Echtes - Einleitung

Allgemeine Informationen

Cochlearia officinalis. Echtes Löffelkraut. Kreuzblütengewächse.

Cochlearia officinalis, Löffelkraut
Cochlearia officinalis, Löffelkraut
Bild: Botanikus

Löffelkraut ist im Norden zu Hause, es ist fast überall da, wo es feucht ist. Blätter löffelförmig, Blüte weiß, Höhe 25 cm. Ernte fast im ganzen Jahr, auch bei Frost. Winterhart und anspruchslos.

Man kann man es verwenden als Küchen- und Salatkraut und als Heilmittel.

 

 

Siehe auch den Einführungstext für das Kapitel Kräuter, Gewürze.

Löffelkraut, Echtes - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Erde feucht, nährstoffreich. Etwas Kompost, mulchen.

Aufzucht

Überdauert wie eine Staude, wenn im Sommer genügend Wasser gegeben wird, wird aber meist einjährig angebaut. Optimal ist feuchter Halbschatten. Aussaat 8 - 10 für Herbsternte oder 3 - 4 für Ernte 5 - 6 ins Freiland. Reihenabstand 20 cm, 5 - 10 mm tief. Nach Aufgang auf 10 cm Abstand vereinzeln.

Starke Hitze wirkt sich negativ auf den Geschmack aus. Halbschatten oder Schatten sind günstig.

 

Ernte

Die löffelförmigen Blätter können immer frisch gepflückt werden.

Lagerung

Bei Trocknung gehen viele Wirkstoffe verloren.

Überwinterung

Im Winter mit Vlies abdecken. Auch für ungeheizten Wintergarten geeignet. Löffelkraut bleibt das ganze Jahr über grün und ist frostfest.

Löffelkraut, Echtes - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

  • Cochlearia glastifolia. Ein ausdauerndes Löffelkraut, das besser mit heißen, trockenen Sommern fertig wird. Höhe 180 cm. Die Bittere fehlt im Geschmack. Wichtig ist der hohe Anteil von Vitamin K.


Löffelkraut, Echtes - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Es enthält reichlich Vitamin C, Glucocochlearin, Isothiocyanate, Bitterstoffe, Mineralstoffe, Gerbstoffe, äther. Öl.

Zubereitung

Löffelkraut schmeckt der Kresse ähnlich, für Kartoffelgerichte, Kräuterbutter, Quark, Eier, Salate und Soßen geeignet.

Je trockener der Stand, umso schärfer der Kressegeschmack. Deshalb immer feucht halten. Nur Grundblätter im frischen Zustand verwerten.

Löffelkraut, Echtes - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Blüte: Mai - Juni.

Wirkstoffe: Glukocochlearin, Isothiocyanate, Bitterstoffe, Mineralstoffe, Gerbstoffe, viel Vitamin C, das besonders im Frühling sehr begehrt ist. Im frischen Kraut ist etwa 0,18 bis 0,3% ätherisches Öl enthalten.

Volksmedizin

Verstopfung, Appetitlosigkeit, Galleabflußstörungen und zur Aktivierung der Leber. Der Einsatz der frischen Heilpflanze auch gegen rheumatische Beschwerden und Gicht.

Frühjahrsmüdigkeit.

Es wurde früher auch gegen Skorbut verwendet.

 

 

 

Löffelkraut, Echtes - Weiteres Wissenswertes
Nutzung