Katzenminzen [Nepeta]


Botanischer Name
Nepeta
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Katzenminzen - Einleitung

Allgemeine Informationen

Nepeta. Lippenblütler.

Nepeta, Katzenminze
Nepeta, Katzenminze
Staude des Jahres 2010 (Staudengärtner).

Selten in Deutschland. Alte Heilpflanze, lockt Katzen an. Leicht beruhigend.

Für Stein- und Heidegärten, Dachbegrünung, Beeteinfassung, Gartenwege, niedrige Sorten auch für Trockenmauern und als Polsterstauden. Langzeitblüher 5 - 9, in Blautönen, aromatisch duftend. Je nach Sorte 25 - 100 cm hoch. Die niedrigen Arten können als Bodendecker oder als Beetrandpflanze genutzt werden. Pflegeleicht. Lebensdauer nur etwa 3 - 4 Jahre.

Bei Katzen generell beliebte Pflanze, viele wälzen sich darin. Sie enthalten wichtige Lockstoffe wie Actinidin und Nepetalacton (Katzenminze mit zitronigem Aroma wie 'Odeur Citron' haben aber eher abschreckende Wirkung). Abhilfe durch kugelig ausgelegten Maschendraht, der völlig durchwachsen und damit unsichtbar wird.

Alle Katzenminzen wirken gegen Wühlmäuse. Katzenminzen werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Gute Bienen-, Hummel- und Schmetterlingsweide.

Katzenminzen - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Normaler, jedoch nährstoffarmer, trockener, etwas steiniger und durchlässiger Gartenboden, auch sauer oder etwas kalkhaltig. Bei Staunässe im Winter stirbt sie ab. Winterhart.

Lage

Vollsonnig, Halbschatten.

Für trockene, heiße Standorte.

Aufzucht

Rückschnitt der höheren Sorten nach der Blüte bringt einen zweiten Flor hervor. Die Staude sollte alle paar Jahre, wenn die Blühkraft nachlässt, durch ihre Stecklinge ausgetauscht werden. Sie lassen sich im Frühling leicht gewinnen. Auch Selbstaussaat.

Überwinterung

Im Frühjahr Verdorrtes abschneiden.

Vermehrung

Vermehrung durch Saat und Teilung.

Nachbarschaft

Gute Nachbarn sind Fetthenne, Fingerkraut, Junkerlilie, Nachtkerze, Phlox, Rosen, Steinbrech, Steinkraut, Storchschnabel, Thymian, Verbenen.

Katzenminzen - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Nepeta cataria, einheimische Katzenminze, selten, für Tees genutzt. Blütenkrone weiß, Unterlippe rötlich gefleckt, die Blüten sind in einer Scheinähre angeordnet, 7 - 9, 40 - 100 cm hoch. Für Kräutergärten. Wirkt anziehend auf Katzen, die an den Blättern fressen. Schützt Gemüsepflanzen vor Blatt- und Erdflöhen, mückenabwehrend.

Nepeta citriodorus, Blüte lila, nach Zitronen duftend, 5 - 8, 30 cm.

Nepeta x faassenii. Blüte lavendelfarben

Nepeta faassenii,Katzenminze
Nepeta faassenii,Katzenminze
Bild: Botanikus
5 - 9, Höhe 35 - 80 cm, Sonne. Blätter klein, grüngrau. Vermehrung nur durch Stecklinge oder Teilung 5 - 6. Dauerblüher. Zieht ebenfalls Katzen magisch an. Begleitblume für Rosen. Der Flor wird verlängert, wenn sie im Juli/August einen leichten Rückschnitt vornehmen. Der Boden sollte trocken sein und wasserdurchlässig. Auch für nährstoffarme Sand- und Kiesböden geeignet. Staunässe macht ihnen sehr zu schaffen. Gut geeignet für Rosen, Insekten und Bienen.

Blauknirps, gedrungen, reinblau, 6 - 9, 15 cm.

Dropmore, ausgezeichnet von Weihenstephan.

Six Hills Giant, lila, 6 - 9, 80 - 90 cm. Ausgezeichnet von Weihenstephan.

Snowflakes, weiß, 4 - 5, 30 cm. Sie ist absolut standfest.

Walker's Low, blau, 40 cm. Kann zurückgeschnitten werden. Sie wächst locker aufrecht. Am besten bewertet, sehr intensiv das Blau. Ausgezeichnet von Weihenstephan.

Katzenminzen wie Nepeta x faassenii werden kaum krank.

Nepeta grandiflora. Blüte 6 - 8, lila, Höhe 80 cm, für Naturgärten gut geeignet. Starke Wuchskraft. Ihre Blüten sind grün.

Blue Danube, 80 - 90 cm standfest, hohe Vitalität, blauviolett, Blüte 5 - 7, äußerst reichblütig, sehr gute Blumenschmuckwirkung, blüht mäßig nach. Ausgezeichnet gem. Angaben von Weihenstephan.

Dawn to Dusk, zartrosa, 6 - 9, 80 cm.

Blue Beauty, hellblau, reichblühend, 6 - 9, 60 cm.

Wild Cat. Ca. 1,20 m hoch, purpur, Blüte 6/7.

Zinser's Giant ausgezeichnet von Weihenstephan.

Nepeta mussinii. Blüte 6 - 8

Nepeta longipes, Katzenminze
Nepeta longipes, Katzenminze
Bild: Botanikus
30 cm hoch, verwildert, für Heide-/Naturgärten gut geeignet.

           Superba, lilablau, 6 - 9, 20 cm.

Nepeta nervosa, hellblau, 7 - 9, 40 cm.

Nepeta racemosa Superba, violettblaue Blüten von 6 - 9. Sie wächst polsterartig breit und wird 20 - 30 cm hoch, ist sehr reichblühend mit einer guten Nachblüte. Bei der Katzenminzen-Sichtung erhielt sie die beste Bewertung.

          Odeur Citron. Niedrig, verströmt Zitronenduft. Blütezeit 5/7    

Nepeta sibirica. Blüte 7 - 9, hellblaue Scheinähren, Höhe 70 - 80 cm.

Nepeta subsessilis aus Japan. Sie ist schattenverträglicher als die anderen Katzenminzen. Dazu gehören noch:

Nepeta kubanica und

Nepeta prattii. Sie sind beide sehr großblütig, die erstere beeindruckt von Juni - August mit unglaublich violettblauen Blüten. Die letztere zeigt auch ihre leuchtend blauen Blüten und sie duftet auch noch aromatisch.

Schizonepeta tenuifolia, japanische Katzenminze. (Jing Jie TCM, keigai). Blaue Blüte. Wirkt entgiftend, fiebersenkend, schweißtreibend.

 



Katzenminzen - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Epinepetalacton, Humulen, Nepetalsäure, Thymol, Pulegon.

 

Katzenminzen - Weiteres Wissenswertes

Abwehr

Schützt Gemüsepflanzen vor Blatt- und Erdflöhen, mückenabwehrend.