Johannisbrotbaum [Ceratonia siliqua]


Botanischer Name
Ceratonia siliqua
Alternativ-Namen
Karube
Johannisbrotbaum - Einleitung

Allgemeine Informationen

Die etwa 20 cm lange und bis zu 3 cm dicke Hülsenfrucht beinhaltet 12 - 16 Samenkerne, die von fleischig-süßem Fruchtmark umgeben sind.

Johannisbrotbaum - Verwertung als Nahrung

Inhaltsstoffe

Die etwa 20 cm lange und bis zu 3 cm dicke Hülsenfrucht beinhaltet 12 - 16 Samenkerne, die von fleischig-süßem Fruchtmark umhüllt sind. Das am Anfang säuerlich schmeckende Fruchtfleisch entwickelt nach einiger Zeit einen süßlichen Geschmack. - Wer in den Genuß des honigartigen Fruchtfleisches kommen möchte, muß die ganze vorher gewaschene Schote essen, denn schälen kann man sie nicht. Johannisbrot wird wie Kaugummi gekaut. Man verwendet Johannisbrot auch zum Backen von Heferollen oder Brotkuchen. Dann allerdings müssen die Schoten vorher fein zermahlen werden.