Gedenkemein [Omphalodes]


Botanischer Name
Omphalodes
Pflanzenkategorie
Gedenkemein - Einleitung

Allgemeine Informationen

Omphalodes. Ausdauernde Borretschgewächse.

Omphalodes verna, Gedenkemein
Omphalodes verna, Gedenkemein
Bild: Botanikus

Verwandt mit dem 'Vergissmeinnicht.

Gedenkemein wird im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Gedenkemein - Aufzucht und Lebenszyklus

Lage

Halb- oder Vollschatten.

Vermehrung

Vermehrung durch Ausläufer, Triebstecklinge oder Teilung.

Nachbarschaften-Mischkultur

Begleitpflanzen Elfenblume, Hainsimse, Hirschzungenfarn, Primeln, Schaumblüte, Schildfarn, Seggen, Tränendes Herz, Trauerglocke, Waldsteinie, Wiesenraute.

Gedenkemein - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Omphalodes cappadocica, Gedenkemein. Mehrjährig. Boden humos, kalkhaltig. Gedeiht nur auf feuchtem Boden. Standort Sonne oder Halbschatten. Himmelblaue bis violette Blüten, 4 - 6. Höhe 20 cm. Selbst kleine Arten bilden einen so dichten Filz, dass die Wurzeln von etwaigen Gehölzen nicht genug Wasser bekommen.

  • Starry Eyes, blau/weiß, 4 - 6, 20 cm. Für Steingarten, Sonne und Halbschatten. Ausbreitung durch Neutriebe aus dem Wurzelstock. Winterschutz empfehlenswert.

Omphalodes nitida. Blüten reinblau, 5 - 7, 20 cm. Für Schattenlagen.

Omphalodes verna. (Frühlings-)Gedenkemein, Waldvergissmeinnicht. Mehrjährig. Bodendecker für schattige Lagen. Schnelle Ausbreitung durch lange Ausläufer auch unter Gehölzen und im Steingarten, weniger Ausbreitungsdrang bei der weißblütigen Sorte. Boden humos, lehm- und kalkhaltig, eher trocken. Standort Halb- oder Vollschatten. Himmelblaue Blüten mit weißer Mitte und weiße Blüten, 4 - 5. Höhe 10 - 25 cm. Für Grab- und Hangbepflanzung, im lichten Schatten von eingewachsenen Baumbeständen oder im Schatten von Mauern. Sie braucht nicht gedüngt zu werden. Zu Sträuchern ist sie eine schöne Ergänzung. Das gilt vor allem Farnen, Spiersträuchern und Zieräpfeln.

  • Alba, reinweiß, 15 cm, 4 - 5 blühend.