Cranberry [Vaccinium macrocarpon]


Botanischer Name
Vaccinium macrocarpon
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Großfrüchtige Moosbeere, Kranichbeere, amerikanische Preiselbeere, Kranbeere
Cranberry - Einleitung

Allgemeine Informationen

Vaccinium macrocarpon

Vaccinium macrocarpon, Cranberry
Vaccinium macrocarpon, Cranberry
Bild: Botanikus

Heidekrautgewächse.

Die Cranberries sind ca. 2 cm kleine, hellrote bis tiefdunkelrote, runde Beeren mit rotem bis schwarzem Fruchtfleisch und essbaren Kernen. Sie haben einen säuerlich-herben Geschmack, der an Preiselbeeren erinnert.

Cranberry - Aufzucht und Lebenszyklus

Ernte

Ernte etwa 7 - 9.

Lagerung

Im Kühlschrank halten sie sich über mehrere Wochen. Sie eignen sich auch vorzüglich zum Tiefkühlen.

Cranberry - Verwertung als Nahrung

Zubereitung

Cranberries sind für den rohen Verzehr nur bedingt geeignet. Die Früchte werden mit Wasser und Zucker aufgekocht und als Kompott serviert. Oder als Sauce unter Beigabe von Orangenscheiben, Äpfeln und Gewürzen zu Fleisch oder Mehlspeisen angerichtet.



Cranberry - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Cranberries enthalten Phosphor, Kalium, Typ-A-Proanthocyanidin, reichlich Vitamin C (30 - 40 mg je 100 g Frucht) und Benzoesäuregehalt. Auch der Eisengehalt ist sehr hoch. Polyphenole und Flavonoide schützen die Zellen vor freien Radikalen.

 

Volksmedizin

Die antibakterielle Wirkung der Cranberry (eine spezielle Art der amerikanischer Preiselbeere) ist bereits seit vielen Generationen bekannt. Aktuelle Studien aus Frankreich und den USA belegen jetzt auch wissenschaftlich, dass die roten Beeren die sogenannte Adhärenz von Bakterien hemmt. Cranberries sind ein natürlicher Schutz gegen Bakterien, wie sie z.B. in der Mundhöhle, im Magen oder in den Harnwegen vorkommen. Sie ist auch wirksam als Zahnbelag und als Gegengift gegen Verletzungen. Die Wirkstoffe erschweren oder verhindern das Andocken von Bakterien. Sie wirken den schädlichen LDL-Bakterien entgegen.

Verantwortlich ist dafür der Typ-A-Proanthocyanidin, ein Flavanol, er kommt nur dort vor. Etwaiges Einnisten der Helicobacter-Bakterien im Magen sollen dadurch verhindert werden.

Werden sie rechtzeitig, möglichst vorbeugend genommen, wird durch diesen Anti-Haft-Effekt nicht nur die Infektion vermieden, sondern auch die Anwendung von Antibiotika unnötig. Es gibt auch Fertigpräparate in der Apotheke.

Die Rückfallquote sinkt bei regelmäßigem Genuß auf 50%.

Auch soll es wirksam sein, Schweine mit zu hohen Cholesterinwerten wieder auf dem Normalstand zu etablieren. Cranberries eignen sich für Kompott, Gelees, Saucen, Relishes und Chutneys. Cranberrysaft ist sehr erfrischend.

Cranberry - Weiteres Wissenswertes
Nutzung