Corydalis solida [Corydalis ]


Botanischer Name
Corydalis
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Finger-Lerchensporn, Vollwurz-Lerchensporn, Fester Lerchensporn
Corydalis solida - Einleitung

Allgemeine Informationen

Corydalis decipiens. Mohngewächs.

Corydalis_solida
Bild: Botanikus

Die Blüten duften.

Bienenweidepflanze.

Lerchenspornsamen wird durch Ameisen verbreitet.

Corydalis solida - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden humos, feucht, kalkhaltig, nährstoffreich.

Lage

 Optimal sind halbschattige Lagen, geschützt durch Gehölze oder Hecken. Auch für Vollschatten brauchbar.

Aufzucht

Düngung mit (Lauberde)-Kompost, aber auch für Waldhumus geeignet. Gruppenpflanzung wird empfohlen.

Vermehrung

Vermehrung durch Selbstaussaat oder Brutknollen nach der Reife. Langlebig.

Nachbarschaft

Begleitpflanzen sind Blausterne und Schneestolz.

Begleitstauden: Blattschmuckstauden, Gedenkemein, Glockenblumen, Hainsimse, Lungenkraut.

 

Corydalis solida - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Coridalys buschii. Sie bevorzugt kühle Stellen. Rötlich-purpur.

Coridalys cava. Kalkliebend. Nicht in Staudenbeete einwandern lassen.

Coridalys cava, Lerchensporn
Coridalys cava, Lerchensporn
Bild: Botanikus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Coridalys cashmeriana. Er wächst nur in saurer Erde an kühlen, feuchten Stellen. Am rechten Standort begeistert sie aber doppelt durch ihre leuchtend blauen Blüten.

Coridalys cheilanthifolia, hellgelb, farnartiges Laub. 20 - 30 cm. 5 - 6 blühend.

Coridalys elata. Sommergrün. Erst kurz in Kultur.

 

 

 

 

Coridalys flexuosa, leuchtend blau, 30 cm. 5 - 6 blühend. Kein Kalk.

Coridalys flexuosa
Coridalys flexuosa
Bild: Botanikus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Coridalys lutea, gelber Lerchensporn. Er wächst wild in Südeuropa. Von Mai bis Oktober erscheinen die hellen, an der Spitze rahmweißen Blüten. Sie bilden nur kleine Faserwurzeln. 25 cm. 5 - 10 blühend.

Coridalys nobilis, sibirischer Prachtlerchensporn. Die Staude wächst zu einem kräftigen, bis 40 cm hohen Büschel heran. Die Einzelblüten stehen im Mai in dichten, vielköpfigen Trauben. Sie erreichen eine Größe von 4 cm.

Coridalys ochroleuca, cremeweiß. 25 cm. 5 - 8 blühend.

Coridalys pseudofumaria lutea. Gelb. Dauerblüte von 3 - Frost.

Coridalys solida.

Coridalys solida, Lerchensporn
Coridalys solida, Lerchensporn
Bild: Botanikus

  • Beth Evans, in kräftiges Rosa zeichnet diesen neuen Lerchensporn aus. Eine Rarität. 15 - 20 cm hoch, 4 - 5.
  • decipiens, Blüte purpur, 3 - 4, 20 cm. Ein kräftiges Purpur ist das Merkmal dieser Art, die erst seit wenigen Jahren in Vermehrung steht.
  • incisa, Blüten rosa, zahlreich, 3 - 4, 20 cm. Eine reichblühende Varietät des solida. An langen Stielen sitzt eine große Anzahl Einzelblüten, die ein schönes Farbenspektrum von weiß über rosa bis violett aufweist.
  • ssp. transsilvanica, feuerrot, 3 - 4, 15 cm. Von Blauviolett bis Feuerrot können die Blüten erscheinen. Mit einer kleinen Gruppe kann man ein schönes Farbspiel erreichen. Seine Heimat ist Osteuropa.