Belladonnalilie [Amaryllis belladonna]


Botanischer Name
Amaryllis belladonna
Pflanzenkategorie
Belladonnalilie - Einleitung

Allgemeine Informationen

Amaryllis belladonna
Amaryllis belladonna
Bild: Botanikus
Amaryllis belladonna (hippeastrum equestre). Amaryllidaceae. Zwiebelpflanze sehr giftig.

Gartenpflanze, nicht zu verwechseln mit dem Ritterstern.

Pflanzung 7, etwa 20 cm tief in milden Gegenden, Abstand 30 x 30 cm. 5 - 12 Trichterblüten, duftend, in rosafarbenen, rötlichen und weißen Tönen, innen gelb, blüht im Spätsommer 8 - 9, aber nur, wenn die Zwiebel im Winter trocken gehalten wird. Höhe 30 - 60 cm. Die langen schmalen Blätter treiben erst im Frühjahr aus und ziehen vor der Blüte wieder ein. In der Ruhepause bis zur Blüte wenig gießen. Vollsonne, ideal ist Standort vor einer warmen Mauer. - Die Pflanze braucht dicken Frostschutz aus trockenem Laub. In raueren Gegenden sollte sie besser im Kübel gezogen werden und frostfrei im Gewächshaus überwintert werden.

Erste Hilfe bei Vergiftungen .

Belladonnalilie - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Acetylcaranin, Amellin, Caranin, und verschiedene andere Gifte.

Belladonnalilie - Weiteres Wissenswertes