Hausrotschwänze


Phoenicurus ochruros.

Männchen: Kopf und Rumpf rußschwarz.
Weibchen: Gräulichbraun.
Schwanz und Bürzel bei beiden ziegelrot.
Sitzt gern auf Dächern und wippt ständig mit dem Schwanz.
Frisst Insekten, Spinnen und Larven, im Herbst Beeren. Benötigt Schutz durch Kunsthöhlen, Steinhaufen. Überwintert im Mittelmeerraum, Oktober, neuerdings auch oft in Mitteleuropa.
Nest in Mauerlöchern, am Boden unter Steinen, in und an Gebäuden. Auch Halbhöhlen oder Rauchschwalbennester, 5 cm unter Dachvorsprüngen, werden angenommen. Brütet zweimal, jeweils 5 - 6 Nachkommen.

Siehe auch den Einführungstext Nützliche Tiere, Bakterien, Pilze