Vulkasan


Vulkasan.

Vulkasan ist ein Pflanzenstärkungsmittel. Es besteht aus mikrofein vermahlenem, thermisch aufgeschlossenem und hochaktiviertem Phonolith-Mineralmehl aus dem Kaiserstuhl. Phonolit ist ein vulkanisches Gestein, das sich durch seinen Reichtum an Nähr- und Spurenelementen, löslicher Kieselsäure sowie Zeolithen, speziellen Hohlkörpermineralen, auszeichnet.

Anwendung:
Biologisches Spritz- und Stäubungsmittel zur Erhöhung der Widerstandskraft von Pflanzen gegen den Befall durch Pilze und andere Schadorganismen. Es fördert die Gesundheit von Obst und Gemüse, Wein und Hopfen, Getreide, Zierpflanzen, Laub- und Nadelbäumen.
Spritzverfahren: 0,5 - 2% (50- 200 g/10 l Wasser), alle 14 Tage während der gesamten Vegetationszeit. Mischung mit
Schwefel möglich, nicht mit Seife und Wasserglas. Bei Rosen reichen o,5%.
Stäubeverfahren: Sooft wiederholen, dass die Pflanze stets mit einem feinen Puderfilm überzogen ist.