Gemüse: Frischhaltetemperatur im Winter


 

Frischhaltetemperatur für Gemüse im Winter
Frischhaltetemperatur für Gemüse im Winter
  Kategorie I Kategorie II Kategorie III  
Gemüseart Knollensellerie, Knollenziest, Meerrettich, Möhre, Pastinake, Petersilienwurzel, Rote Bete, Schwarzwurzel, Topinambur, Winterrettich Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Endivien, Fenchel, Kopfkohl, Lauch, Radicchio, Rosenkohl, Zwiebeln Kartoffeln Kürbis, Knoblauch
Temperatur °C 0-2° 2-5° 5-10° 0-12°
Luftfeuchte 95 - 98% 90-95% 90-95% 60-70%
Licht dunkel hell dunkel hell oder dunkel
Lagerart und Ort in feuchtem Sand einschlagen mit Wurzeln in Frühbeet, Kisten in Kisten oder zu Horden aufgeschichtet (max. 1 m Höhe) in Regalen
  Erdmiete, Erdkeller wurzellos auf Regalen in Keller, Schuppen, Erdkeller Erdmieten, Erdkeller im Keller, Schlafzimmer, Flur
         
         

Ergänzende Hinweise:

  • Sellerie, Gelbe Rüben, Pastinaken und anderes Wurzelgemüse auf keinen Fall waschen, Blätter von Winterrettich, Möhren, Roten Rüben und allen anderen Wurzelgemüsen abdrehen.
  • Kopfkohl, Zuckerhut, Wirsing, Chinakohl und Porree halten länger, wenn man sie mit den Wurzeln aus aus dem Beet holt.
  • Wer mehrere Sorten von Gemüsearten anbaut, lagert diese nach Sorten getrennt.
  • Das eingelagerte Gemüse regelmäßig kontrollieren, etwa einmal wöchentlich. Gemüse muß absolut trocken sein.

 

Inhaltsstoffe:

  • Faserstoffe werden abgebaut, so wird abgelagerter Kohl weicher und bekömmlicher.
  • Das Aroma verstärkt sich in den ersten Wochen, später lässt es langsam nach.
  • Die gesunden Senföle in Kohlgewächsen nehmen zu.
  • Das Vitamin C nimmt ab, und zwar nach Lagerdauer um 20 - 50%.
  • Die Carotinoide bauen sich nur etwa 10% ab. Diese sind für das kräftige Orange verantwortlich.