Iris (Zwiebeln) [Iris]


Botanischer Name
Iris
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Zwiebeliris, Schwertlilien
Iris (Zwiebeln) - Einleitung

Allgemeine Informationen

Iris. Schwertliliengewächse.

Iris, Schwertlilie
Iris, Schwertlilie
Bild: Botanikus

Die Familie der Iris ist sehr groß. Es gibt sowohl Sumpf- und Wasserbewohner, ebenso in Steppen beheimatete Arten. Siehe auch Iris.

Iris (Zwiebeln) - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden locker, steinig oder sandig/lehmig, kalkhaltig. Keine Staunässe, kein Dünger, allenfalls etwas Hornmehl. Boden durchlässig, warm.

Lage

Möglichst vollsonnig, z. B. im Steingarten.

Schutz vor kalten Winden ist angebracht.

Aufzucht

Pflanzort vor dem Setzen mit Hornmehl bestreuen, danach ist keine Düngung mehr nötig. Im September bis Oktober 5 - 8 cm tief pflanzen. Frischer Dung ist Gift für sie, auch gegen Kunstdünger sind sie allergisch.

Iris aphylla, Schwertlilien
Iris aphylla, Schwertlilien
Bild: Botanikus

Die Blume ist dreigeteilt. Die Blätter erscheinen erst nach der Blüte und ziehen im Frühsommer ein. Die Wurzeln vertrocknen im Sommer. Robuste, pflegeleichte Pflanzen. Im Sommer nicht gießen, bei andauerndem Regen vor Nässe schützen.

Schneller geht's mit Sämling im Kalten Kasten: Iris clarkei, Iris setosa und Iris ensata.

Es ist vorteilhaft, die Zwiebeln alle zwei Jahre zu vereinzeln. Pflanztiefe 5 - 7 cm. Gute Schnittblumen. Winterhart mit Abdeckung. Sie können auch nach dem Einziehen der Blätter herausgenommen und im Keller, in trockenem Sand eingeschlagen, überwintert werden.

In heißen Sommern empfiehlt es sich, mit einer Glasplatte oder ähnlichem abzudecken. 

Schwertlilien (außer Iris reticulata) werden im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Iris können auch getrieben werden. Siehe auch 'Hyazinthen'. 

Iris (Zwiebeln) - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Iris (Zwiebeln) - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Verschiedene Arten und Hybriden:

*Iris sanguinea, Ihre Blüten sind sogar noch größer als die der Netzschwertlilie. Die Domblätter stehen aufrecht und sind ebenso groß wie die Hängeblätter. Die Zwiebeliris ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Durch die kleine Zwiebel ist die kleine Iris hervorragend für die sommerliche Trockenheit gewappnet.

*Iris graminea, violett, duftende Pflaumeniris, 40 cm, 6 blühend. Seit dem 16. Jahrhundert in unseren Gärten verbreitet. Ihre Blüten sitzen an 30 cm hohen Blütenschäften. Sie wachsen robust und anspruchlos.

 

Botanische Arten von Schwertlilien:

*Iris foedissima, lila, 70 cm, Juni, Halbschatten

*Iris graminea, Höhe 20, Mai - Juni. Selten ist die Pflaumenduft-Iris noch in sonnigen Waldwiesen zu finden. Die dichten, grasigen Horste sind auch nach der Blüte hübsch.

*Iris pseudacorus, Wasserschwertlilie, gelb, bräunlich geädert, heimische Wildnis für feuchten Standort oder flaches Wasser, 80 cm, 5 - 7 blühend.

Iris pseudacorus
Iris pseudacorus
Bild: Botanikus
Sie ist in ganz Europa verbreitet. Ihre gelben Blüten sind eine Zierde für jeden Teich. Stauende Nässe vertragen sie alle nicht, sonst kommt es leicht zum Faulen der Rhizome.

  • Golden Queen, goldgelb.
  • Variegata, gelbe Blüten und gelbgestreiftes Laub.

Diese Iris hat ungefüllte Blüten, das ist sehr günstig für Schmetterlinge und Bienen. Sie ist sehr widerstandsfähig, gut für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

 

 

 

 

*Iris sanguinea Schneekönigin, elfenbeinweiß.       

Iris sanguinea
Iris sanguinea
Bild: Botanikus
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Bauerngarten-Iris. Iris graminea.  An der blauen Form waren aber auch weiße und gelbe Blütenfarben vertreten. Auf diese Art ist die Florentiner Schwertlilie wahrscheinlich entstanden. Auch die hellgelbe Iris flavescens wird oft darauf zurückgeführt. Die meisten Arten lieben es trocken und sonnig. Nur die Sumpfschwertlilie mag feuchte Füsse. Schwertlilien mögen lockeren, durchlässigen und kalkhaltigen Boden. Möglichst mit reifem Kompost düngen. Alle großen Horste werden geteilt. Danach die Blätter einkürzen.

 

Wichtige alte Irisarten

Deutsche Schwertlilie, Iris germanica
Deutsche Schwertlilie, Iris germanica
Bild: Botanikus

  • *Deutsche Schwertlilie, Iris germanica (Bild). Blauviolett.
  • *Schwertlilie Snow Queen. Blau.
  • *Florentiner Schwertlilie Iris florentina. Weiß
  • *Gelbe Schwertlilie Iris flavescens. Hellgelb.
  • *Holunderiris Iris sambucina. Violett.
  • *Pflaumeniris Iris graminea. Purpurlila.
  • *Koralleniris Iris foetidissima. Lila.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Iris bucharica, Geweih-Iris.

Sonne, warmer Stand, im Sommer trocken. Für Steingärten gut geeignet. Boden Lehm mit Sand- und Kiesanteil, etwas kalkhaltig, durchlässig, mit Dränage. Blüte gelb/weiß, die inneren Blütenblätter sind klein und stehen nach unten oder zur Seite. Die Stängel sind mit mehreren Blüten besetzt. Die unteren Blütenblätter haben große dunkelgelbe Flecken, 4 - 5, 40 - 50 cm. Pflanzung im Herbst, Boden mit Kompost anreichern. Relativ robust, von edler Gestalt, aber etwas frostempfindlich. - Vermehrung durch Brutzwiebeln.

*Iris danfordiae.

Große Blüte, leuchtendgelb, auf den Lippen schwarzbraun getigert, 3, Höhe 15 cm. Bildet viele kleine Tochterknollen, die die Pflanze schwächen und zunächst die Blütenbildung beeinträchtigen. Abhilfe: Ständig neu oder tief auspflanzen, 20 - 25 cm. Winterfest. Die Zwiebeln sind sehr billig.

*Iris histrio.

Rarität, Blüten zwischen hellblau und violett mit gelber Anflugmarkierung, Farbenspiel ähnelt einem Aquarell, 2 - 3, 15 cm. Die Anzuchtsaat muss etwas kalkhaltig sein. Dem Mehl sollte etwas Hornmehl zugemischt werden. Im September/Oktober in 5 - 8 cm Tiefe pflanzen. Sie gilt als die früheste aller lebenden Iris.

Deutsche Schwertlilie, Iris germanica
Bild: Botanikus

*Iris histrioides, winterblühend, Blüte chinablau, 2 - 3, Durchmesser bis 10 cm.

15 cm hoch. Winterfest. Düngen im Frühjahr mit Kochenmehl. Im September/Oktober in 5 - 8 cm Tiefe pflanzen.

  • Frank Elder, Blüte weiß mit dunklen Streifen und gelbem Mittelkamm, gepunktet, 3 - 4, 12 cm. Neuzüchtung.
  • George, 2 - 3, Blüte dunkelviolett, 8 cm. Das schmale Blattwerk entwickelt sich erst nach der Blüte zur vollen Länge.
  • Katharina Hodgkin, Der Bio-Gärtner empfiehlt: Blüte blau durchzogen mit gelbem Mittelkamm, gepunktet, sehr begehrt, 3 - 4, 12 cm. Diese Zwiebeln sind sehr teuer.
  • Major, blau, 10 cm groß, 8 cm. Sie ist extrem frosthart und harrt auch im Steingarten oft aus. Sie wird auch größer.
  • Iris x hollandica (Holländische Iris):

In vielen Farben, 5, Höhe 45 - 60 cm.

Auspflanzung im Spätherbst in lockeren Boden, 8 - 10 cm tief, 8 cm Abstand. Kompostdüngung. Nach der Blüte am besten ausgraben und in trockenem Sand aufbewahren. Die Wurzeln vertrocknen danach. Oder im Winter abdecken. Gute Schnittblume, knospig schneiden. Vermehrung durch Brutzwiebeln. Es handelt sich um eine Hybride, die aus Iris xiphium, sowie I. boissieri und I. tingitana zusammengesetzt ist. Bereits nach 2 Jahren können sie blühen.

  • Bronce Perfection. Blüte gelb/bronce, 5 - 6, Sonne und Halbschatten.

Iris x hollandica
Iris x hollandica

  • Golden Harvest, Blüte dunkelgelb, groß
  • Frans Hals, Blüten 12 cm groß, lila mit orangefarbenem Mittelkamm, 5 - 6, 50 cm.
  • Prinzess Beatrix, orangegelb, dunkelorange Hängeblätter.
  • Blue Magic, intensiv mittelblau.
  • Mystic Beauty, Blüte blau mit gelbem Mittelkamm, 5 - 6, 50 cm.

*Iris reticulata, Netz-Schwertlilien:

Bezeichnung nach dem Netz um die Zwiebel herum. Steingarten- und Staudenbeetpflanze, am besten in Tuffs. Boden neutral bis alkalisch, durchlässig, eher trocken. Blüte nach Veilchen duftend, in blauen oder purpurroten, gesprenkelten Farbtönen, 2 - 3, Höhe 15 - 20 cm. Die schmalen Blätter erscheinen erst nach der Blüte. Gekaufte Zwiebeln sind getrocknet. Pflanzzeit 9 - 10, 8 - 10 cm tief, 10 cm Abstand. Allenfalls etwas Hornmehl beigeben. Begleitpflanzen aus dem Vorfrühlingspflanzen-Bereich wie Krokus und Schneeglöckchen. - Bei stärkerer Sonneneinstrahlung besteht Gefährdung durch Schnecken. Winterhart. - Verfrühung möglich. Man pflanzt sie 9 - 10 in flache Schalen, die mit sandiger Erde gefüllt sind, und stellt sie dunkel und kühl. Im Januar hell und kühl stellen. Erde immer etwas feucht halten. Wenn die Blüten erscheinen, können die Blumen umziehen in den Wohnbereich. Nach Abblühen auspflanzen in den Garten.

  • Cantab, Blüte blassblau, 2 - 3, 12 cm.
  • Harmony, Zwergiris, Blüte königsblau mit gelbem Streifen, 2 - 3, 15 cm. Für Gehölzränder und Steingarten.
  • Ida, Blüte mit lavendelblauem Dom und enzianblauen, gelb gezeichneten Lippen, 4, 12 cm.
  • Joyce, Blüte himmelblau, Mittelkamm orangefarben, 3, 12 cm. Die Blüten stehen über dem Blattwerk.
  • J.S. Dijt, Blütenblätter schmal, rötlich-purpur, duftend. Lippen haben goldgelbe Anflugmarkierungen für Insekten, 3, 12 cm.
  • Natascha, Blüte hellblau, 3 - 4, 15 cm.
Iris (Zwiebeln) - Weiteres Wissenswertes