Zwiebelfäule [Fusarium]


Botanischer Name
Fusarium

Schadbild

Geweihiris. Bei überschüssiger Nässe ist Zwiebelfäule zu erkennen.

Hakenlilie. Siehe Zwiebelfäule

Iris. Pectobacterium curotovorum. Bakterienfäule. Die Zwiebel wird weich, das Wachstum wird eingestellt.

Vorbeugung

Geweihiris. Nicht möglich, Zwiebel vernichten möglichst mit umgebender Erde. Danach Kalkstickstoff in die Grube streuen. Jahrelang keine Zwiebeln an dieselbe Stelle pflanzen.

Hakenlilie. Falls Maßnahmen nicht greifen, Zwiebeln mit Erde vernichten

Iris. Vernichten.

 

Bekämpfung

Geweihiris, Hakenlilie. Eine Mischkultur von Lauch mit Spätkartoffeln und von Zwiebeln mit Frühmöhren verwirrt den Geruchssinn der Zwiebelfliegen und auch der Möhrenfliegen. Lauch- und Zwiebelbeete sollten wir zudem öfters mit stark duftenden Kräutertees aus Rainfarn, Wermut oder Lavendel übersprühen. Auch duftende Gemüsestreumittel lenken die Fliegen von ihrer Beute ab. Jetzt im August können wir einen Tee aus Möhrenblättern bereiten und ihn über Lauch und Zwiebeln spritzen.

Iris. Keine Düngung. Staunässe vermeiden. Bei andauerndem Regen abdecken.