Ysop [Hyssopus officinalis]


Botanischer Name
Hyssopus officinalis
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Ysop - Einleitung

Allgemeine Informationen

 

Hyssopus officinalis. Bienenkraut. Lippenblütengewächse.

Hyssopus officinalis, Ysop
Hyssopus officinalis, Ysop
Bild: Botanikus

Der Ysop ist ein Halbstrauch mit kurzen Trieben, die verholzt sind und überwintern. Die ganze Pflanze duftet stark aromatisch. Blüte 7 - 8, tiefblau.  Wurde schon im Altertum als Würzstaude verwendet. Im Steingarten hat er besondere Bedeutung, weil er zu einer Zeit blüht, wo überall im Garten der Blütenreichtum zurückgeht.

Gute Bienen- und Schmetterlingsweide.

Ysop wird im allgemeinen nicht angerührt von Schnecken.

Kräuter, Gewürze.

 

Ysop - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Lockerer, eher trockener Boden mit Kalk. Kann auch Schotter enthalten. Keine Staunässe. Passt auch ins Staudenbeet.

Lage

Viel Sonne und Wärme.

Aufzucht

Aussaat ab 3/4 unter Glas. Dünn mit Erde bedecken, feucht halten. Keimzeit 3 - 4 Wochen. Auspflanzen 50 x 50 cm Abstand. 

Wurzelfäule: Allgemein alle Pflanzen mit stark behaarten oder grauen Blättern, ebenso alle Pflanzen mit ursprünglich trockenem Standort drohen zu verfaulen, wenn sie keine richtige Dränage oder durchlässigen Boden haben. Sie stehen gut auf Trockenmauern oder lockeren Boden mit gutem Wasserabzug.

Rückschnitt im Frühjahr.

Ernte

Blüten und Triebspitzen werden geerntet, für den Winter kurz vor der Blüte.

Lagerung

Man kann die Blätter konservieren durch Tiefgefrieren oder Öl.

Überwinterung

Winterschutz durch Fichtenreisig empfehlenswert.

Vermehrung

Vermehrung auch durch Teilung und Stecklinge.

Nachbarschaften-Mischkultur

Als Randbepflanzung hält Ysop Schädlinge wie Kohlweißlinge, Läuse, Raupen und Schnecken fern. Passt gut zu Kohl, Lavendel, Rote Bete, Salbei und Thymian und sowie zu allen Gemüsearten und Wein.

Günstig sind Radies/Rettiche als Nachbarn.

Ungünstig als Nachbar ist der Fenchel, der schlecht keimt.

Ysop - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Hyssopus officinalis, Lippenblütler, blau, auch als Gewürzkraut. 40 cm, 6 - 7 blühend.

Hyssopus officinalis, Ysop
Hyssopus officinalis, Ysop
Bild: Botanikus

  • Albus, reinweiß, 40 cm, 6 - 7 blühend.
  • Roseus, rosa, 40 cm. 7 - 8 blühend.

Hyssopus aristatus, dunkelgrüne, längliche Blättchen, tiefblaue Blüten im September und Oktober. Höhe 30 cm.



Ysop - Verwertung als Nahrung

Zubereitung

Verwendung als Gewürz zu Schweinefleisch, für Salate, Kräuterquark und Soßen.

Auch als Tee geeignet.

Ysop - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Enthält äther. Öl (Camphen, Isopinocamphon, Pinen, Pinocamphon, Terpineol), bittere Flavonoidglykoside wie Diosmin, Hesperidin, Vicenin-2, Gerbstoffe, Harz, Hyssopin (Farbstoff), Sitosterin, Ursolsäure.

Volksmedizin

Heilwirkung: Ysop wird vornehmlich bei Magen- und Darmstörungen gebraucht. Ferner macht sich seine krampflösende und leicht diuretische Wirkung im Blasentee zunutze, man verwendet den Ysop aber auch als Schleimlösungsmittel bei trockenem Husten.

Das BGA lehnt die Anwendung von Ysop ab.

 

Volksmittel: Dort wo man ihn gern als Futterpflanze für Bienen im Garten zieht, wird der Ysop als Tee gegen Husten, Durchfall und Blähungen gebraucht.

Nutzung