Wasserdost [Eupatorium-Arten]


Botanischer Name
Eupatorium-Arten
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Wasserdost - Einleitung

Allgemeine Informationen

Eupatorium-Arten. Staude. Korbblütler.

Eupatorium cannabinum, der gemeine Wasserdost
Eupatorium cannabinum, der gemeine Wasserdost
Bild: Botanikus

Wasserdoste sind leicht zu halten. Sie sind gute Schnittblume, in Blumensträußen sind sie von grosser Wirkung. Die Blüten sind schnittreif, wenn sich die Hälfte der Blumen geöffnet haben.

Wasserdost - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Am besten gedeihen sie in lehmigen, frischen bis feuchten Böden. 

Lage

Sonnige bis halbschattigen Plätze in Naturgarten, im Wildstaudenbeet, am Wasserrand usw. Nicht unter Bäumen, aber sonst fast überall findet man seinen Stammplatz. -

Aufzucht

Bei der Neupflanzung sollte man einen Abstand von 50 x 50 cm einplanen.

Bei nassem, windigem Wetter kann ein Aufbinden der Pflanzen nötig werden.

Man schneidet sie erst im Frühjahr zurück.

Vermehrung

Eine Teilung ist alle 2 - 4 Jahre möglich.

Nachbarschaften-Mischkultur

Begleitpflanzen: Kreuzkraut, Sonnenblume, hoher Sonnenhut, Taglilie, Wiesenraute.

Wasserdost - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Eupatorium cannabinum, der gemeine Wasserdost, wächst wild in Europa. Sie erreichen eine Höhe von 50 - 150 cm. Die Blüte erstreckt sich von Juli bis Oktober. Die einzelnen kleinen Röhrenblüten stehen in dichtem Schirmrispen zusammen.

  • Plenum, karminrosa, gefüllt. 130 cm. 7 - 9 blühend.

Eupatorium coelestinum erreicht eine Höhe von 60 - 100 cm. Von Juli bis Oktober zieren 7 - 10 cm große Doldentrauben aus kleinen hellblauen bis violetten Blütenköpfen die hübsche Pflanze. Der himmelblaue Wasserdost reagiert auf Trockenheit am empfindlichsten.

Eupatorium fistulosum

  • Album. Reinweiß, hellgrüne Blätter. 180 cm. 7 - 9 blühend. Sonne, Halbschatten. Große karminrote Bienenweide. Boden nährstoffreich. Für wildnissreiche Gärten.
  • Atropurpureum, weinrot, große Blütendolde. 180 cm. 7 - 9 blühend.

Eupatorium maculatum 'Augustrubin' hat weinrote Blüten. Größe liegt etwa bei 130 cm. Blütezeit von 8 - 10.

Eupatorium purpureum, er hat eine Höhe von 180 bis 300 cm und ist für den Garten eine besonders interessante Riesenstaude. Die festen Stiele tragen schöne, ca. 30 cm lange Blätter. Die rosafarbenen oder karminroten Röhrenblüten sind zu endständigen, pyramidal gestaffelten Trugdolden angeordnet. Zur Blütezeit von Juli bis Oktober wird diese Art zum weithin leuchtenden Blickfang.

Eupatorium rugosum Braunlaub hat 50 - 100 cm hohe Staude trägt herzförmige Blätter. Die Blüten sind gefüllt, weiß und flockig, sie stehen in 10 - 25 lockeren Doldentrauben beisammen.

  • Chocolate, weiß, dunkelbraunrotes Laub. 100 cm. 9 - 10 blühend.


Wasserdost - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Eupatorium cannabinum. Korbblütler.

Sammelzeit: Sommer.

Wirkstoff: Xylane.

 

Volksmedizin

Gebraucht wird die ganze Pflanze als Tee bei Grippe, Halsweh, Schnupfen, Leber- und Nierenleiden, jedoch nie bei Nierenentzündung. Altes indianisches Fiebermittel. Sie wirkt schon in kleinen Mengen schweißtreibend und damit fiebersenkend. Auszüge auch gegen Gicht und Rheuma.

Nutzung