Kampferbaum [Cinnamomum camphora]


Botanischer Name
Cinnamomum camphora
Pflanzenkategorie
Kampferbaum - Einleitung

Allgemeine Informationen

Cinnamomum camphora. Lorbeergewächse.

Starke Sonne, hohe Wasserzufuhr. Schneller Wuchs, der Großstrauch wird 2 - 4 m hoch in der Natur. Im März und Juli kann er zurückgeschnitten werden. Jede Woche kann gedüngt werden. Er kann bei -5° draußen gehalten werden, aber natürlich ist es besser, man behält ihn bei einer Wintertemperatur von 4 - 16°, hell. Die Blüte erscheint im Sommer. Bei Lichtmangel trocknet er ein.

 

Kampferbaum - Verwendung in der Medizin

Wirkstoffe

Ernte und Aufbereitung: Die kampferreichsten sind die unteren Stammabschnitte.

Wirkstoffe: In dem Samen ist das ätherische Öl, das recht kompliziert zusammengesetzt ist. C10H100.

Volksmedizin

Volksmedizin: Er wird kaum noch angewendet. Kampferspiritus, Kampfersalben und Linimente. Meist wird er in diesen Präparaten zusammen mit Rosmarinöl, Lavendelöl, Thymianöl, Terpentinöl, Ameisensäure, Ammoniak und Chloroform angewendet.

 

 

Nebenwirkungen

Nicht innerlich anwenden.

Homöopathie

Meistens gibt man Camphora D 3 auf Zucker.

Eignung
Nutzung