Hortensien [Hydrangea]


Botanischer Name
Hydrangea
Pflanzenkategorie
Hortensien - Einleitung

Allgemeine Informationen

Hydrangea. Steinbrechgewächs.

Hydrangea macrophylla, Ball-, Bauern- oder Gartenhortensie
Hydrangea macrophylla, Ball-, Bauern- oder Gartenhortensie
Bild: Botanikus

Die großen Kugeldolden zeigen Scheinblüten wie der Schneeball. Die Hochblätter sind in vielen rosa und roten Tönen, in weiß und blau und vielen Übergangsfarben zu einem lange ausdauerndem Blütenball zusammengeschlossen. pH-Wert 5,5 - 6.

öden>

öden>

 

 

öden>öden>

Hortensien - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Boden sollte locker, humus- und nährstoffreich, feucht, sauer bis neutral sein, pH 5 - 6 ist vorteilhaft. Für Kübel am besten Rhododendronerde verwenden. Mulchen. Moorbeetdünger ist empfehlenswert.

Lage

Nie in die Sonne stellen. Schattig und kühl, aber hell liebt es dieses Steinbrechgewächs. Optimal im lichten Schatten eines Baumes, sonst halbschattige Lage.

Aufzucht

Der großen Blätter und Blüten wegen, die ununterbrochen Wasser verdunsten häufig gießen. Wird es einmal vergessen, dann hängen Laub und Blüten. Wollen wir einen schönen Hortensienstrauch weiter pflegen, dann dürfen wir ihn nur mit Regenwasser begießen, denn er ist außerordentlich empfindlich gegen Kalk in der Erde und im Gießwasser.

Nach der Blüte stellen wir den Stock in den Garten oder auf den Balkon an den bekannten halbschattigen Platz, also an die Nord-, Nordost- oder Nordwestseite des Hauses. Wird die Pflanze aus dem Topf genommen, dann müssen wir die Erde mit feuchtem Torfmull vermischen. Auch zum Umpflanzen nehmen wir Einheitserde und saure Moorbeeterde. Die Topfhortensien halten kalte Winter nicht gut im Freien aus, deshalb müssen wir sie im Herbst wieder eintopfen und frostfrei, aber hell überwintern. Da ziemlich viel Platz dazu nötig ist, befassen sich die meisten Blumenfreunde nicht mit der Weiterkultur.

Hortensien geben aber, in breite Balkonkästen gepflanzt, einen imposanten Hausschmuck ab, vorausgesetzt, wir haben Nordseite und saure Erde gewählt.

Im Winter wird sehr wenig gegossen. Erst im Frühjahr, wenn der neue Austrieb sich zeigt, gießen wir wieder mehr und düngen auch mit kalkfreien Blumendüngern. Zurückschneiden können wir erst, wenn wir erkennen, welche Triebe Blütenknospen haben, aber alle schwachen Triebchen nehmen wir gleich weg.

Alle Sorten werfen ihr Laub ab. Sie werden meistens als Solitär angepflanzt. Mit weichem Wasser gießen, nur alle 14 Tage düngen, Ende August Düngung einstellen. Nur dann in sonnige Lagen pflanzen, wenn immer genügend Feuchtigkeit vorhanden ist. Allerdings bekommen die Blätter dann leicht "Brennflecken" nach Regen mit folgendem Sonnenschein.

Feuchte Luft ist optimal, Kübel und Töpfe am besten auf Untersetzer stellen, die mit Blähton oder Kies und Wasser gefüllt sind. Nur ältere Formen haben noch in der Mitte Blüten, moderne Sorten haben meistens nur Scheinblüten, die aus den Kelchblättern entstanden sind. Abgeblühte Dolden unmittelbar darunter ohne Blätter abschneiden.

Hortensien sind winterhart, nur im ersten Pflanzjahr mit Reisig schützen. Allerdings können die im Herbst ausgebildeten Knospen in rauen Gegenden zurückfrieren. In diesem Falle Triebe zurückschneiden bis zum nächsten Auge. Im Kübel brauchen sie guten Isolierschutz, falls sie im Freien überwintern. Auch blühende Topf-Hortensien sollten bei Frostgefahr ins Haus geholt werden. Sie werden hell und kühl (ca. 4°) gestellt. Auch Eingraben mit Kübel ist möglich.

Vermehrung durch Teilung, Stecklinge aus Seitentrieben, im Spätsommer oder durch Triebspitzen bei 20°. Sie sollten keine Knospen haben und behalten nur die obersten zwei Blätter.

Hortensien können sehr alt werden.

 

Nachbarschaften-Mischkultur

Fruchtfolge-Fruchtwechsel

Diese Pflanze ist mit sich selbst unverträglich, Neupflanzung nicht wieder an dieselbe Stelle!

Hortensien - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Hortensien - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

Garten:

Hydrangea arborescens Annabelle, Schneeballhortensie, Waldhortensie (Wildart). Der Bio-Gärtner empfiehlt: Cremefarbene Blütenbälle mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm und größer, duftend, 7 - 9, sie vergrünen später. Sonne/Halbschatten. Kann auch trockene Luft gut vertragen. Höhe und Breite 150 bis 200 cm. Blüht an einjährigen Trieben. Im Frühjahr die vorjährigen Triebe bis auf 10 cm zurückschneiden zur besseren Blütenbildung. Winterhart bis -25°. Bei Vollsonne viel wässern. Windgeschützte Lage, kalkverträglich. Steht gut vor dunklen Gehölzen. Kann als Stämmchen auch im Topf gehalten werden. Steht auch gut in Teichnähe und für eine ungewöhnlich lange Blütezeit.

Grandiflora, Blüte groß bis 15 cm, grünweiß, 6 - 9. Sie werden später broncefarben. Höhe bis 3 m. Im Frühjahr auf 15 cm zurückschneiden, winterhart bis -25°. Für Sonne und Schatten, windgeschützte Lage, kalkverträglich. Bei Vollsonne viel wässern. Steht gut vor dunklen Gehölzen. Kann als Stämmchen auch im Topf gehalten werden.

Hayes Starburst. Die faszinierenden Blütenschirme der Sternenhortensie mit den doppelten Blüten sind einfach traumhaft. Sie zeigen sich zuverlässig jedes Jahr wieder mit einer bisher unbekannt langer Blütezeit. Eine eindrucksvolle Neuheit aus den USA. 7 - 10, Höhe 150 cm, Sonne, Halbschatten, winterfest.

Hydrangea aspera ssp. sargentiana, Samthortensie: Blassviolette Blüte innen, später lila, Rand weiße Blüten, flach, 7 - 9, bis 2 m hoch, große samtig behaarte Blätter und Blütenstände. Halbschatten, Schatten. Laub ist oval und behaart. Sie bildet ihre Blütern schon im Vorjahr. Allgemein kein Schnitt notwendig, sie blüht an vorjährigen Trieben. Frosthart bis -15° und tiefer. Junge Pflanzen etwas mit Laub abdecken. Standort windgeschützt, Schatten oder Halbschatten. Boden mit viel Humus, feucht, sauer. Luftfeucht. Begleitpflanzen Bambus, Fingerhut, Frauenmantel, Funkien, Purpurglöckchen, Rhododendren und Silberkerzen. - Die Urform Hortensia aspera ist gegen kalte Winde empfindlich. - 

Hydrangea aspera strigosa, Fellhortensie: Halbrunde Doldenrispen mit blauroten Innenblüten, rosafarbenen Außenblüten, 7 - 8, Höhe 2 m. Eiförmige Blätter. Frosthart, junge Pflanzen etwas mit Laub abdecken. Kein regelmäßiger Rückschnitt erforderlich, verträgt ihn aber. Standort Halbschatten oder Schatten. Boden humos, sauer, frisch, kein Kalk. Windschutz erforderlich.

macrophylla. Fellhortensie, lila bis weiß, 150 cm. Rückschnitt nicht erforderlich. Boden nährstoffreich, humos. Sonne, Halbschatten.

Hydrangea febrifuga Lady in Blau, chinesische Hortensie.

Blüten blau, 5 - 8, 80 - 110 cm. Blätter dunkelgrün mit feinen Adern, buschig wachsend.

Hydrangea macrophylla.

Hydrangea macrophylla, Ballhortensie
Hydrangea macrophylla, Ballhortensie
Bild: Botanikus

Ball-, Bauern- oder Gartenhortensie, Ausbildung der Blüten als Bälle oder Teller: Höhe bis 2 m. Sonne - Halbschatten. Blüte 6/7 - 7/9. Die Endknospen an den Trieben bilden die 15 - 20 cm großen Blütenbälle (blau, pink, rosa, rot, violett, weiß). Sie sind spätfrostgefährdet. Sind sie erfroren, wird bis auf das nächste kräftige Auge zurückgeschnitten. Abgefrorene Triebe werden ganz entfernt. Sie bildet ihre Blüten schon im Vorjahr. Triebe ohne Blüten bleiben ungeschnitten. Sie blühen immer am vorjährigen Holz. Alte Triebe abschneiden, ggf. Triebe etwas ausdünnen. Im Frühjahr düngen: Kompost, Hornmehl und Knochenmehl. Winterhart. Standort Sonne oder Halbschatten. Bei sonnigem Standort viel gießen, ganzjährig mulchen. Hohe Luftfeuchtigkeit. Frische saure Böden sind optimal, bei kalkhaltigem Dünger kann es zu Chlorosen kommen. Für Bauerngärten, vor Gehölzen oder Mauern, auch in Gruppen oder Reihen, als Heckenbegrenzung. Rückschnitt lediglich bis Kniehöhe.

Bouquet Rose, kleinblütige Ballhortensie, rosa - rosalila - helltürkisblau, 7 - 9. Sehr winterhart. Blüht am diesjährigen Holz.

Blue, Blaue Ballhortensie. Große Blüten, blau, 6 - 9, 100 - 150 cm. Auch für Kübel geeignet. Halbschatten.

Endless Summer, die erste durchblühende Garten-Hortensie. Blüten am neuen und alten Holz zu bilden, das ist die große Kunst von Endless Summer. Nach einem Rückschnitt oder einem starken Winter müssen Sie dank dieser brandneuen Sorte nicht mehr auf Hortensienblüte verzichten. Da auch am zweijährigen Holz Blüten angesetzt werden, folgt Blütenwelle auf Blütenwelle. 5 - 10, ca 100 cm. Sie können auch rot, blau und weiß gefärbt werden. - Das Beste ist es, daß Sie im Herbst die Triebe nicht zurückschneiden. Dadurch werden sie immer größer.

rote Ballhortensie. Sie glänzt mit ihren langblühenden roten Blüten, und das in solchen Mengen, wie es kaum ein anderes Blütengehölz schafft. Liefergröße 25/30. 6 - 9, 100 - 150 cm, Sonne, Halbschatten, winterfest.

Together. Im Aufblühen zeigen sie sich apart zweifarbig in weiß/grün, später färben sie sich rosa. Neuzüchtung. Kleine sternförmige Einzelblüten. Topfgröße. Blüte 6 - 9, 100 cm Endgröße. Sonne, Halbschatten. Winterfest. (Hydrangea macrophylla Youmefive).

White, weiße Ballhortensie, wie vor.

Teller blue/red/white, blaue/rote/weiße Tellerhortensie, 6 - 9, 150 cm. Sonne, Halbschatten.

Hovaria Holibel.

Die dicken und festen Blüten der Porzellan-Hortensie Holibel. Die Anzahl der Einzelblüten ist so groß, dass sie sich beim Aufblühen über- und untereinander schieben. Zum Herbst färbt Holibel sich um in Grün. Größe 100 cm, 6 - 9, Halbschatten, winterfest.

Feuerwerk-Hortensie. Blüten groß, sternförmig, blau oder rosa, 6 - 9, je nach Kalkgehalt des Bodens. Höhe 100 cm. Schnittblume. Auch für Kübel geeignet und für Zimmerkultur. Große gefüllte Blüten umkreisen wie Satelliten die farbigen Innenblüten. 6 - 9, 100 cm Höhe, Sonne, Schnittblume, winterfest.

Hobella. Die Blütenblätter sind zuerst rosa, nach 4 - 6 Wochen werden sie grün, nach weiteren 4 - 6 Wochen kirschrot bis zum Frost. 6 - 9, 100 - 150 cm, Halbschatten, winterfest. Die Blüten lassen sich auch sehr gut trocknen.

Ripple. Gartenhortensie Ripple hat die schönsten Blütenblätter, außen rot, innen weiß. Größe 100 cm, 6 - 10. Halbschatten, winterfest.

Hopcorn. Fliederförmige Einzelblüten. Das ist bisher einzigartig bei Hortensien. Sie sehen ähnlich wie Popcorn aus. Nach jahrelanger Züchtungsarbeit steht sie Ihnen zur Verfügung. 7-10, 100 cm, Halbschatten, winterfest.

Hobergine. Fast schwarze Auberginen-Hortensie. Liefergröße getopfte Pflanze. 6-10, Höhe bis 60 cm. Halbschatten, winterfest.

Hydrangea masja. Rundlicher, dichtbuschiger Wuchs, Blütezeit 6 - 9. Sie brauchen viel Wasser, Rosarot.

Hydrangea paniculata, Rispenhortensie.

Weiße oder rosafarbene leicht überhängende Blütenrispen, bis zu 25 cm lang, verblühen zartrosa, 7 - 9. Höhe bis 2,50 m. Blüht an einjährigen Trieben. Die eiförmigen Blätter werden im Herbst orangefarben. Sie wird im Spätwinter oder im Frühjahr um 2/3 zurückgeschnitten, die schwachen Triebe werden völlig entfernt. Abgefrorene Triebe werden ebenfalls zurückgeschnitten. Der Rückschnitt der vorjährigen Triebe auf 10 cm lange Zapfen fördert die Blühwilligkeit. - Wird nicht jährlich zurückgeschnitten, muss die Pflanze spätestens dann, wenn sie auseinanderfällt, stark zurückgeschnitten werden, ebenso wie die Schneeballhortensie. Winterhart bis -25°. Standort Sonne bis Halbschatten. Bei sonnigem Standort muss viel gegossen werden. Boden sauer, humos, locker, sandig, kein Kalk. Verträgt vorübergehend etwas Trockenheit. Geeignet für Blütenhecken, Strauchrabatten, an Terrasse und Zaun, als Solitär. Nach August nicht mehr düngen. Die Sorten Praecox und Daruma blühen an vorjährigen Trieben. - Bekannte Standardsorten:

Floribunda und Grandiflora Blütenrispen sind 15 - 25 cm groß, reinweiß.

Kyushu duftend,

Pink Diamond lachsrosa,

Limelight. Farbwechsel von gelbgrün - cremefarben - nach pink, mit ungewöhnlicher Blütenfarbe. Die Blütenstände sind 30 cm groß, was man auch Schafskopfhortensie nennt. Ungewöhnlich ist das Gelbgrün, was sich dann umwandelt in Pink. Blüte 7 - 10, Höhe 1 - 1,5 m, Sonne, Halbschatten, Schnittblume, winterfest.

Pinky Winky Blütenkegel weiß, im Herbst rot, zum Trocknen geeignet, 1,25 - 1,75 m, der Rotanteil wird gesteigert zu den kegelförmigen Blüten, die Blüten sind später zum Trocknen geeignet. 7 - 11, 1,25 - 1,50 m, Sonne, Halbschatten, Schnittblume, winterfest.

Tardiva, weiß, bis 40 cm lange Duftrispen, nicht windbruchempfindlich,

Unique, reinweiß wie Grandiflora, aber größer. Rosafarbene Nachblüte bis Herbst. Höhe um 150 cm, Juli-September. - Winterhart, für alle Böden. Für Sonne, Halbschatten. Gute Schnitt- und Trockenblume. Gut für Scherenschnitt. Auch für Grabbepflanzung.

Hydrangea anomala subsp. petiolaris, Kletterhortensie, siehe weiter unten.

Hydrangea quercifolia Hovaria Doppeldecker-Hortensie. Mehrfach gefüllt blühende Doppeldecker-Hortensie. Die Blütezeit jeder einzelnen Dolde reicht bis in den September, da sich immer wieder neue Blütenblätter, dicht an dicht aufeinander gestapelt, bilden. Bis zu 40 cm lang werden diese Blütenrispen, die sich zum Herbst hin rot ausfärben. Kübel auf der Terrasse oder Beet. 5 - 9, Höhe 300 cm, Sonne, Halbschatten, winterfest.

Hydrangea quercifolia. Eichenblättrige Hortensie. 10 - 20 cm lange Rispen, flache Blütenschirme mit weißen Randblüten, verfärben sich im Herbst purpur, 6 - 8. Höhe 1 - 2 m. Das Laub verfärbt sich im Herbst broncefarbig. Kein regelmäßiger Schnitt erforderlich. Winterhart bis -20°. Boden sauer, feucht. Sorgfältig anpflanzen, sie hat damit Schwierigkeiten. Standort Halbschatten, an Spalieren in Nord- und Ostwänden, gedeiht auch in sommerlicher Hitze und bei trockener Luft. Optimal ist Sonne am Nachmittag. In Staudenrabatten vor Gehölzen oder als Hintergrundbepflanzung. Blüht an zweijährigen Trieben. Für eher milde Lagen. Blüht auch abgeblüht. Gut geeignet für bunte Herbstfärbung. Boden luftfeucht, mäßig frosthart, etwas sauer, keine schweren Böden. - Gut geeignet für Kübel, können im Winter im Freien verbleiben. Begleitpflanzen: Elfenblumen, Gräser, Lungenkraut, Schneemarbel, Waldglockenblumen, Waldsteinien.

Hydrangea serrata.

Hydrangea serrata-Hybride, Tellerhortensie
Hydrangea serrata-Hybride, Tellerhortensie
Bild: Botanikus

Teller- oder Spitzenhäubchen-Hortensie, Bauernhortensie: Blütenschirme bestehen aus großen Randblüten, blau, rosa, rot, violett, weiß, oft zweifarbig, 7 - 9, 150 cm. Sonne - Halbschatten. Blüten im Frühjahr bis auf das nächste kräftige Auge zurückschneiden, blüht entweder am vorjährigen Holz oder an zweijährigen Trieben. Alte Triebe ausdünnen. Runzelig-eiförmiges Blatt. Winterhart bis -20°. Standort Sonne bis Halbschatten. Hohe Luftfeuchtigkeit. Saure, frische Böden. Für Stauden- oder gemischte Strauch- /Staudenrabatten, Hintergrundbepflanzung. Auch als Kübelpflanze und als Solitär geeignet.

Blue Bird, Blüte blau, 7/8 - E 10, 100 cm. Sonne, Halbschatten. Boden sauer. Frosthart. Sommergrün, breitbuschig wachsend.

Hydrangea sargentiana, Dolden hellviolett mit weißen Randblüten, flach, bis 15 cm Durchmesser, 7 - 8, 150 cm. Laub ist oval und behaart. Sie bildet ihre Blüten schon im Vorjahr.

Böden unter pH 6 bringen bläuliche Blüten hervor, über pH 7,2 rötliche Blüten. Rosafarbene Hortensien können durch Aufnahme von    Aluminiumverbindungen wie folgt blau gefärbt werden: Hortensie in Moorbeeterde setzen (mit hohem Torfanteil, pH-Wert 4 - 5). Bis 6 Wochen lang vor der Blüte zweimal in der Woche dem Gießwasser Ammoniak-Alaun oder Kalium-Alaun zusetzen, 4 - 5 g je Liter; oder Aluminiumsulfat 0,2%, 2 g je Liter, vor der Blüte 2 - 3 mal. Oder Algoflash, Celaflor, CUXIN bzw. Rhodovital verwenden. Die Aluminiumsalze können nur in saurer Erde aufgenommen werden. Nur mit Regenwasser gießen, die Hortensien dürfen nicht in der Prallsonne stehen. Die ausgereiften Blütenstände können wie Trockenblumen behandelt werden. - Rückschnitt bis Kniehöhe.

Als Topfpflanze geeignet (Beschreibung und Sorten siehe oben):

Hydrangea macrophylla, Hovaria, Hydrangea arborescens, Hydrangea serrata.

Sorten 2

Als Kletterpflanze geeignet:

Hydrangea anomala subsp. petiolaris.

Der Boden sollte locker, humusreich- und nährstoffreich, feucht, kalkfrei, leicht sauer bis neutral sein, pH 5 - 6 ist vorteilhaft. Blüte 6 - 7, weiß, flach, duftend, bis 20 cm Durchmesser. Gepflanzt wird im Frühjahr in Hortensien- oder Rhododendronerde. Der äußere Strahlenkranz besteht aus Scheinblüten, nur ganz innen die frischen Blüten sind fruchtbar. Standort schattig bis halbschattig, windgeschützt. Südlagen erfordern viel Regenwasser und Wurzelbedeckung mit Mulch oder Polsterstauden, Spätfröste können u.U. die frischen Triebe gefährden. Auch für die Nordwand geeignet, mit allerdings geringerem Blütenansatz. Winterfest bis -20°. Begleitpflanzen Astilbe, Bergenien, Eisenhut, Günsel, Herbstanemone, Storchschnabel.

Sie erklimmt mit ihren Haftwurzeln größere Höhen; wenn sie lange genug gestanden hat, kann sie über 12/15 m hoch werden und sich bis 5 m ausbreiten. In den ersten Jahren muss man ihr eine Kletterhilfe anbieten, sie wächst dann auch nur langsam und bildet auch relativ spät, nach 5 - 8 Jahren, die ersten weißen, flachen Blüten. Dann aber klettert sie 80 - 100 cm je Jahr. Das stabile Klettergerüst sollte etwa 5 - 10 cm von der Hauswand entfernt angebracht sein, sonst wird der Putz durch Einwachsen der Haftwurzeln beschädigt. Sie kann auch als Bodendecker eingesetzt werden. Die Kletterhortensie ist winterhart, nur im ersten Pflanzjahr sollte man sie mit Reisig schützen. Moorbeetdünger ist empfehlenswert. Mit weichem Wasser gießen, nur alle 14 Tage düngen, Ende acht Düngung einstellen, regelmäßiges Gießen ist selbstverständlich. Auch geeignet für Steingärten und Terrassen, auch geeignet als blühender Bodendecker. Blütenende Oktober. - Abgeblühte Dolden unmittelbar darunter ohne Blätter abschneiden.

Vermehrung durch Teilung, Stecklinge aus Seitentrieben, im Spätsommer oder durch Triebspitzen bei 20°. Sie sollten keine Knospen haben und nur die obersten zwei Blätter behalten.  -  Hortensien können sehr alt werden.  -  Insektenfutterpflanze - Vogelschutzpflanze.

Cordifolia ist eine Zwergform.

Hortensien - Weiteres Wissenswertes
Eignung