Salat/Römersalat [Lactuca sativa]


Botanischer Name
Lactuca sativa
Pflanzenfamilie
Pflanzenkategorie
Alternativ-Namen
Bindesalat, Romanasalt, Kochsalat, Lattugasalat
Salat/Römersalat - Einleitung

Allgemeine Informationen

Lactuca sativa longifolia. Korbblütler. Römersalat.

Lactuca sativa longifolia. Römersalat.
Lactuca sativa longifolia. Römersalat.
Bild: Botanikus

Salate sollten immer nur vorübergehend als mehltauresistent angenommen werden. Sobald dieselbe Sorte mehrmals hintereinander angebaut wird, ist die Gefahr sehr groß, daß die Mehltauresistenz durchbrochen wird.

 

 

Salat/Römersalat - Aufzucht und Lebenszyklus

Boden

Lage

Aufzucht

Humofix-Saatbad. Aussaat 2 - 3 im Gewächshaus, Keimtemperatur 10 - 15°, Auspflanzen 4 - 5, Abstand 30 x 30 cm unter Folie. Auch Direkt- und Folgeaussaat 3 - 7. Ernte 6 - 8 Wochen nach Pflanzung. Benötigt etwas mehr Dünger als Kopfsalat. Vor der Ernte die Blätter zusammenbinden, um die inneren Blätter zu bleichen. Es gibt auch selbstbleichende Sorten. Sie sind etwas weniger frostfest und sie vertragen auch höhere Temperaturen, bevor sie schossen. Sie sind beliebt wegen ihrer großen Köpfe. - Römischer Bindesalat ist robust, schnellwachsend, schossfest und würzig.

Ernte

Lagerung

Lagerung im Kühlschrank nur wenige Tage möglich.

Salat/Römersalat - Anfälligkeit für Pflanzenkrankheiten
Häufige Pflanzenkrankheiten


Salat/Römersalat - Sorten/ Unterarten

Sorten 1

  • Forellenschluß zählt zu den bekanntesten Bindesalaten.
  • Salat Kasseler, Folgeaussaaten ab Mi 3 - Frühherbst.

Resistente und tolerante Salatsamen:

  • Attico (Kiepenkerl, TOM) ist ein Mini-Salatkopf mit wenigen Umblättern. Dafür aber das Beste, was ein Salat bieten kann: Knackige und angenehm süß-aromatisch schmeckende Herzen. Ideal für kleine Haushalte und für den Snack am Mittag. Braucht wenig Platz. Resistent gegen Falschen Mehltau.
  • Counter (Sperli), sehr anbausicherer Minisalat mit hoher Schossfestigkeit im Sommeranbau. Kleine, feste Köpfe von zarter Konsistenz und angenehmem Geschmack. Counter ist resistent gegen den Falschen Mehltau Rassen Bl 1 - 16, Bl 19 - 21.
  • Xanadu (Pötschke), der große Romana für mediterrane Salate. Wegen seiner knusprigen Blätter ist er sehr beliebt. Fein würziger Geschmack und zarte, frisch grüne Blätter machen die Attraktivität von Goodison aus. Er ist ebenso mehltauresistent wie weitgehend schossfest - deshalb zum Anbau unbedingt zu empfehlen.
  • Ovired (), Sperli). Dunkelroter Salat mit den gleichen Form- und Produktionseigenschaften wie Feldsalat. Er bildet runde, stabile Blätter auf kurzen Stielen, am besten in kalkhaltiger sandiger Erde. Im Frühbett ab Februar, im Freiland von März bis August. Alle 30 cm ein paar Pflanzen stehen lassen und die ganzen Köpfe ernten.
  • Der Bindesalat besteht aus Babyleaf-Schnittherzen Attico, das sind die beiden Teile Lollo Rosso und Lollo Bionda. Er dürfte also ebenfalls resistent sein.
Salat/Römersalat - Verwertung als Nahrung

Zubereitung

Salat/Römersalat - Weiteres Wissenswertes